4410 per S0 administrieren

Hallo,
ich habe meine 4410 bisher per USB mit der Standardinstallation betrieben. Nun will ich den Rechner weiter weg mit einer Fritz Card anschließen. Dazu ist glaube ich die Nebenstelle 42 in der Standardinstallation vorgesehen. nun die Frage wenn ich den Rechner jetzt auch neu installiere, welche SW bzw. Treiber muss ich da jetzt installieren damit die Anlage über S0 läuft, also diese Capi/Tapi ?
Gruß
Alfred

Hi,

von AUerswald brauchst Du eigentlich nichts außer die Konfigurations- und Bediensoftware installieren (COMset, COMtools, COMlist). Die notwendigen Treiber (CAPI 2.0) kommen mit der Fritz!Card auf das System. Dann kannst Du als Schnittstelle “ISDN (CAPI)” definieren und schon kann es losgehen.

Wichtig ist allerdings, das die erste RUfnummer des internen S0-Busses, die als ISDN-PC-Karte konfiguriert wurde, kein “direktes Amt” hat.

Hallo Alfredi,

CAPI geht ganz normal über den internen S0-Bus. Tapi allerdings nur über USB oder seriell an der Anlage oder aber wenn Du ein COMfort 1200 oder 2000 über dessen USB-Schnitstelle.

Hallo,
also nach der Standardinstallation Nr. 41 ISDN Telefon, Nr. 42 Rechneranschluss, Nr. 43 ISDN Telefon (hier habe ich noch ein 4110 Siemens)? Was heißt kein direktes Amt für den Rechneranschluss?
Gruß
Alfred

Hi,

wenn die MSN für den PC auf direktes Amt steht, kannst Du die Anlage programmieren, weil die ISDN-Karte nach dem Abheben sofort am Amt.

[QUOTE=ISDN-Freak]Hi,

wenn die MSN für den PC auf direktes Amt steht, kannst Du die Anlage programmieren, weil die ISDN-Karte nach dem Abheben sofort am Amt.[/quote]
Hallo, Olli meint natürlich NICHT programmieren, da die ISDN-Karte nach dem Abheben sofort am Amt ist. Da kann die Software die Anlage nie finden…:good:

Hallo Thomas,

wenn die Software ein bisschen schlauer wäre, könnte auch bei einem direkten Amtapparat die Konfiguration ausgelesen werden. Die Software bräuchte einfach immer nur **707… (doppelt Stern, um intern zu kommen + interne Rufnummer für die Programmierung) zuerst wählen. Führt diese Anwahl nicht zum Erfolg (über den D-Kanal können hier ja die Rückmeldungen ausgewertet werden), so wird halt nur 707… gewählt.

Vielleicht wird hier ja noch etwas geändert…

Hallo,
also brauche ich die Standardinstallation fafür nicht ändern?
Gruß
Alfred

Hallo Alfred,

genau richtig. Die Grundkonfiguration der Anlage lässt ein programmieren über den internen S0-Bus ohne Änderungen zu. :good: