Brummgeräusche bei Analogen Geräten in Verbindung mit Auerswald ETS-2204 I

Aloha zusammen,

habe mir vor kurzem eine Auerswald ETS-2204 I ersteigert und habe folgendes Problem. Bei den analogen Endgeräten kann man beim Telefonieren ein leichtes Brummgeräusch feststellen. Ich habe einen T-ISDN xxl Anschluß mit TDSL. Wenn ich an der Auerswald die Amt-Leitung (die ja direkt von der NTBA kommt) abziehe, ist das Brummgeräusch weg. NTBA, DSL-MODEM habe ich bereits stromlos gemacht (wegen Übertragung). Das wars auch nicht. Die NTBA, den Splitter und selbst das DSL-MODEM habe ich schon ausgewechselt. Daran hat es auch nicht gelegen.
Könnte es vielleicht doch eine Übertragung aus dem Stromnetz sein?
Wer darauf eine Antwort weiß, bitte melden.

MfG
Jochen

Hallo Jochen,

ich nehme an, Du hast das Brummen auch, wenn Du ein internes Gespräch zwischen zwei analogen Teilnehmern führst? Wenn ja, dann ist das Problem mit ziemlicher Sicherheit nicht auf die Strecke zum Amt zurückzuführen.

Du sagst, mit abgezogener Amtleitung ist das Problem weg. Die Amtleitung ist nur über relativ geringe Kapazitäten mit der Anlage verbunden, und eine eingekoppelte Störung müßte Hochfrequenz sein. Ist eventuell ein Sender in der Nähe? Eine Dect-Station?

Testweise mal abklemmen bzw. die S0-Leitung zum Amt ein paar Mal durch einen Ringkern ziehen.

Dann kommt natürlich noch in Betracht (da es sich um eine gebrauchte Anlage handelt), daß sie mal einer Überspannung ausgesetzt war und daß deshalb jetzt der Amtanschluß der Anlage einen leichten Schaden hat. Das wird aber nur der Auerswald-Kundendienst mit letzter Sicherheit sagen können.

MFG
Wolfgang