COMFORT DECT und Gebührenanzeige!

Hallo,
habe bei einem Kunden folgendes Problem: Es läuft eine Comfort 2206 USB mit 5 analogen Telefonen (2 Comfort DECT 610, 3 Comfort 300). Der Kunde hat ein Cafe und wenn Gäste telefonieren wollen, dann können sie dies mit dem Comfort DECT 610 tun und er bezahlt dies. Leider kann man ja auf dem Display nur die Gesprächsdauer, nicht aber die Gesprächsgebühren ablesen. Und außerdem ist es anhand der angezeigten Dauer nicht möglich zu unterscheiden, ob eine Verbindung zustande gekommen ist oder nicht.

Wenn ich nun das ISDN Comfort DECT einsetzen würde, zeigt dieses die Gesprächsgebühren (Gebührenimpuls der Telekom vorausgesetzt) an und kann ich diese dann nachträglich im Display anzeigen lassen?
Und dann noch folgendes Problem: Angenommen der Gast führt mehrere Gespräche. Ich nehme mal an, daß ich nicht mehrere Gespräche einzeln am Telefon nachvollziehen kann, oder?

Vielleicht hat ja jemand den ein oder anderen Tipp für mich, damit der Kunde möglichst einfach und genau die Gebühren, die der Gast verursacht hat, abzulesen. Die Möglichkeit über einen PC scheidet aus, da für einen PC kein Platz ist und es außerdem zu umständlich ist.

Danke schon mal für Eure Tipps und Hinweise.

MFG
waldmeister24

Tja Waldmeister,

das funktioniert leider nicht. Die Gebührenanzeige an den Endgeräten scheint seit Call-by-Call ein wenig aus der Mode gekommen zu sein.

Ich hätte es anders gelöst.

Man nehme eine COMpact 4410 USB und ein COMfort 2000 plus.
Mit diesen beiden Komponenten kannst Du die Hotelfunktion verwenden.
Man legt die besagten Telefone auf die Multifunktionstasten und kann auf Tastendruck die Geräte für das Telefonieren freigeben oder sperren. Außerdem kann man sich am COMfort 2000 plus im Display die Gebühren für das letzte Gespräch anzeigen lassen. Möchte man es nun perfektionieren, kann man auch noch einen seriellen Drucker anschließen und dem Gast eine Rechnung ausdrucken (mit ausgewiesener Mwst. etc.).

Etwas teurer, aber ziemlich perfekt.

Hallo! Ich habe eine CommanderBasic Anlage und möchte die anfallenden Gebühren meine Pensionsgäste erfassen. Die Auswertung über ComList ist sehr mühsam.
Ich hab Jetzt lange im Forum gesucht und auch einige Beiträge zur Gebührenberechnung für einzelne Teilnehmer gefunden, nur gelöst hat das Problem noch niemand so richtig. Vorallem mit Priselection, oder Call-by-Call Anbietern ist es schwierig.
Ich hab jetzt festgestellt, dass ich über Tele2 alle angefangenen 2 Minuten einen Gebührenimpuls bekomme. Leider auch bei Auslands-, oder Mobilfunknummern. Wenn ich also 10 ct / Minute berechnen will leg ich da schon mal drauf!
Gibt es Call by Call Anbieter die Ihren Gebührenimpuls anhand der tatsächlichen kosten schicken? (Klappt ja nichtmal bei der Telekom richtig). Oder hat jemand schon ein Patentrezept für Solche Fälle? Die Auswertung am Rezepionstelefon wäre von großem Vorteil, allerdings würde mir auch eine richtige und einfache Auswertung uber ComList bzw. ComTools genügen.

uli