COMfortel 2500 odner COMfortel 1500

Hallo,

worin unterscheidet sich eigentlich das COMfortel 2500 genau vom 1500er?

Was kann man alles mit der USB-Verbindung von 2500 machen? Was genau sind die CTI Funktionen?

Ich hoffe jemand kann uns bei der Entscheidung helfen.
Unsere Anlage ist übrigens COMpact 2204 usb.

Das Handbuch sollte Dir weiterhelfen. Auf Seite 189 findest Du die technischen Daten. So hat das 1500 z.B. keinen USB-Anschluß, ein kleineres, unbeleuchtetes Display, nur 6 statt 8 Softkeys, keinen Headset-Anschluß, kann nicht mit Xtension-Modulen erweitert werden.

Der USB-Anschluß kann für die Konfiguration von Telefon und Anlage genutzt werden, außerdem als externe ISDN-Karte (CAPI/TAPI). Siehe Handbuch ab Seite 177.

CTI ist in Auerswalds ISDN-Lexikon erklärt und für Privatanwender in aller Regel unnötig. Wenn Du CTI ernsthaft brauchst (du also irgendeine Art von Callcenter betreibst), wirst Du es nicht mit einer so kleinen Anlage wie der 2204 nutzen, sondern wahrscheinlich mit einer COMmander-Anlage.

Alexander

[quote=schmitz-holzkohle]Ich hoffe jemand kann uns bei der Entscheidung helfen.
[/quote]

Egal welche Anlage man hat, es gibt eigentlich nur ein Telefon, das ist das 2500er!

Der Mehrwert:

[LIST]
[]beleuchtetes Display
[
]viel größeres Display
[]Headset Anschluss
[
]Erweiterbar mit XTension Modulen
[]USB/CTI Option
[
]Genialer Anrufbeantworter (als Option)
[]wer weis’, was noch alles kommt…
[
]wer weis’, was ich noch vergessen habe :rolleyes:[/LIST]ist den Aufpreis IMMER wert, es gibt eigentlich keinen Grund, sich für das “kleine” zu entscheiden. Ich habe bisher immer alle meine Kunden überzeugen können - Dich auch?!

[quote=ThomasB]Egal welche Anlage man hat, es gibt eigentlich nur ein Telefon, das ist das 2500er!

ist den Aufpreis IMMER wert, es gibt eigentlich keinen Grund, sich für das “kleine” zu entscheiden. Ich habe bisher immer alle meine Kunden überzeugen können - Dich auch?![/quote]

Dem schließe ich mich an! Siehe Signatur - Kleine Anlage, große Phones :wink:

Gruß Norbert

Hallo,

danke für die Antworten, wir haben das COMfortel 2500 bezogen.

Haben das Telefon schon an die Auerswald über den S0 Eingang angeschlossen. Das Gerät hat sofort die Anlage erkannt, hat verbindung und wir können auch raustelefonieren. Nur können wir keine Anrufe annehmen. Das Telefon klingelt aber wir können den Anruf nicht entgegen nehmen.

Müssen wir da noch etwas beachten?

An der S0 Buchse an der Auerswald 2204 usb haben wir einen S0 Stecker mit 5 Eingängen eingesteckt um eingänge zu erweitern. In zweien stecken Fritzkarten mit denen unsere Rechner mit Auerswald verbunden sind. Und in einem Eingang steckt jetzt die COMfortel. Die Rechner und auch das Telefon haben Verbindung zur Anlage.

Suche bitte mal im Handbuch oder hier im Forum, wie ein S0-Bus aussehen muß (z.B. hier). Mit Kraut- und Rüben-Verkabelung wie beim Strom aus der Steckdose oder unter der Modelleisenbahn funktioniert S0 seltenst.

S0 ist ein extrem pissiges System. Wenn man vom ISDN kommt, fragt man sich, wieso Ethernet überhaupt funktionieren kann. Wenn man (wie ich) vom Ethernet kommt, fragt man sich, was die S0-Designer geraucht haben, um eine derartig lahmarschige Datenleitung auf derartig guten Kabeln derartig störanfällig zu machen. :wall:

Alexander

[quote=bxlinux]Wenn man vom ISDN kommt, fragt man sich, wieso Ethernet überhaupt funktionieren kann. Wenn man (wie ich) [color=red]vom Ethernet kommt, fragt man sich, was die S0-Designer geraucht haben, um eine derartig lahmarschige Datenleitung auf derartig guten Kabeln derartig störanfällig zu machen.[/color] :wall:
[/quote]

Der war richtig gut! :smiley:

Bin bestimmt kein Profi - weder Ethernet noch ISDN - jedoch habe ich mir die letzte Frage auch schon gestellt, als ich mitbekam, dass das die gleichen Verbindungen sind.
Vielleicht gibts aber eine Erklärung: Wenn ISDN noch ein Konstrukt aus den Zeiten der Deutschen Bundespost (Telekom) ist oder ähnlicher staatlicher Unternehmen anderer europäischer Länder - dann ist es doch klar: Das waren damals alles Beamte!

LG Norbert

Ja, da liegst du richtig.
Und die wohnen alle bei mir um die Ecke… :wall: