Commander Basic: ISDN-Karte funktioniert nur nach MSN-Änderung

Hallo Leute,

Ich habe eine Eicon Diva 2.02 an einer Commander Basic 1.6A
als Typ “ISDN-PC-Karte” konfiguriert.

Die Einwahl über das DFÜ-Netzwerk funktioniert nach Neuinstallation
des OS (WinXP SP1), jeweils nur noch nach Änderung des MSN-Eintrags
der Karte über die Hardwarekonfiguration.
Interessanterweise sowohl mit als auch ohne MSN, Hauptsache die
Konfiguration wird verändert.

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?

Gruss

Micha

Hi,

funktioniert sie danach dauerhaft?
Keine MSN oder eine korrekte MSN wären auch ok. Nur eine völlig falsche wird nicht zum Erfolg führen. Ist im Auslieferzustand vielleicht ein Sonderzeichen wie “*” als MSN hinterlegt?

Hallo,

erst mal herzlichen Dank für die Antwort.

Leider funktioniert die Karte nach einem MSN-Wechsel nur eine gewisse Zeit lang. :frowning:
Nachdem die Einwahl heute morgen nicht funktionierte, habe ich eine beliebige MSN hinzugefügt und wieder gelöscht - schon klappte die Einwahl.
Das riecht nach irgendeiner Initialisierung der Karte mit der Anlage.

Ich habe gelesen, dass die automatische Amtsholung ein Problem sein kann, die ist eingeschaltet.
Vielleicht ist es auch ein Problem der Karte, das Problem tritt ja erst seit der Neuinstallation des WindowsXP auf .

In dem Diva-Log kann ich die Versuche der Karte sehen nach draussen zu wählen. Zur genaueren Analyse des Logs werde ich mir noch ein paar Info’s holen müssen.

Alles sehr komisch.

TIA
Micha

Hi Micha,

das Auslesen der Gesprächsdaten der Anlage dürfte auch Interessantes zu Tage fördern.
a) Schau doch mal, welche Rufnummer versucht wurde anzurufen.
b) Welche Teilnehmernummer es versucht hat.

Du schreibst, das Du den internen Teilnehmer als “direkten Amtapparat” konfiguriert hast. Ich kann mir vorstellen, das der interne Teilnehmer, der als ISDN-PC-Karte konfiguriert wurde, aus irgend einem Grund bereits verwendet wird. Wählt nun die Diva ohne oder mit einer falschen MSN, wird immer versucht die erste MSN, die als ISDN-PC-Karte konfiguriert wurde, zu verwenden. Ist sie belegt, wird die nächste verwendet. Ist diese nicht als “direkter Amtapparat” konfiguriert, bekommst Du kein Connect zur Zielrufnummer, da die “0” für das Amt nicht mit angegeben wurde.

Ich würde zwei internen MSNs als ISDN-PC-Karte mit direktem Amt konfigurieren.

Hallo Olli,

die direkte Amtsholung für die als ISDN-Karte konfigurierten Ports war doch nicht eingeschaltet :frowning:

Im Gesprächslog der Anlage konnte man sehen, dass in den gewählten Nummern die führende Null fehlte.

Jetzt hab ich die direkte Amtsholung für diese Ports eingeschaltet mit dem Effekt, das die Anlage nun über meine ISDN-Karte nicht mehr zu programmieren ist.

Gibt’s da irgendein Workaround, ich habe keine Lust mir ein V24 bzw. USB-Kabel zu besorgen und den PC zu Anlage zu schleppen.

Any ideas?

Micha

Hi,

es gibt da eine Möglichkeit.

  1. Die erste eingetragene MSN als ISDN-PC-Karte des S0-Ports muss OHNE direktes Amt konfiguriert werden.

  2. Die zweite eingetragene MSN als ISDN-PC-Karte des S0-Ports kann dann mit direkten Amt konfiguriert werden. Allerdings musst Du dann in der DIVA als eigene Rufnummer die zweite MSN des S0-Ports eintragen. Falls dort eine Vorwahl abgefragt wird, darf da nichts drin stehen.

Alles klar?

Hi Olli,

jap hab alles verstanden.

Danke für die Hilfe
Micha