Commander Basic Problem: Rufnummer doppelt übermittelt

Wir haben eine Commander Basic vor kurzem auf Firmware 1.6A geupdated. Soweit so gut.

Nur haben wir insgesamt 3 ISDN-Mehrgräteanschlüsse, von denen 2 von der Telekom auf eine Nummer geschaltet wurden (“ISDN-Mehrgeräteanschlus als Sammelanschluß” - kannt fast keiner, nicht mal der Auerswald-Support).

Für die Zweifler: Ja, wir haben 4 Leitungen unter einer Nummer und es geht wirklich! Nein, wir haben keinen Anlagenanschluß.

Aus dem Grund sind So2 und So3 als Anlagenanschluß mit der gleichen Rufnummer (MSN) eingetragen, sonst können ja keine Anruf zugeordnet werden. Hat bislang prima funktioniert, nur jetzt mit der neue FW leider nicht mehr.

Wenn ich bei Extern->Amtnummern nur bei einem der beiden So die Nummer lasse funktioniert es zwar (Testwahl nach extern mit 92… und 93…), nur kommen dann Anrufe nicht mehr richtig durch bzw. können von der Anlage nicht mehr zugewiesen werden. Nicht so toll.

Der So2 liefert die Nummer immer doppelt, der S03 korrekt.
Kennt jemand hier das Problem bzw. hat jemand eine mehrfach nach extern gemeldete Rufnummer schon einmal erlebt? Könnte ja auch ein Telekom-Problem sein.

Bin für jeden Tipp dankbar!
Centalus

Hallo Centalus,

was hast Du für die Rufnummern eingetragen ? Wird denn von der Telekom bei einem kommenden Ruf eine Rufnummer auf den Bus geschmissen oder nicht ? Es gibt ja eine D-Kanal-Software für die Anlage (geht nur über V.24) - evtl. mal mitschneiden und zu Auerswald senden…

Wenn Du willst, kannst Du mir auch mal die Konfig. zur Ansicht schicken.

Hallo Centalus,

an der Firmware wurde wirklich etwas geändert, weil nämlich ein anderer Netzbetreiber sonst nicht richtig arbeitete - es wird jetzt nämlich die Rumpfnummer und die Durchwahl übermittelt. Das erklärt auch, wieso Du die Rufnummer doppelt übermittelst (obwohl mir bisher nicht bekannt war, das dies überhaupt geht)…

Einstellungen unter “Externe Rufnummer” bei Dir: für die beide als Tk-Anlagenanschluss eingestellten S0 hast Du die gleiche Mehrgeräte-Anschluss-Rufnummer eingetragen. Als MSN/DDI hast Du die gleiche MSN nochmals eingetragen und den beiden S0-Port zugeordnet.

So nun zur hoffentlichen Lösung des Problems: Du hast bei der Rufnummernübermittlung (Teilnehmer Einstellungen -> Rufnummer extern) für S02 die Rufnummer (MSN) ausgewählt, die auch ankommend klingeln soll und bei S03 “keine MSN”.

Logische Schlussfolgerung: Die Anlage setzt die Rufnummer abgehend aus der Rufnummernübermittung für jeden Teilnehmer plus der Rumpfnummer zusammen. Deshalb wird bei S02 die Rufnummer immer doppelt übermittelt.

Lösung: Für S02 musst Du auch für alle Teilnehmer “keine MSN” auswählen.

Good Luck… :slight_smile:

:banana:
Vielen Dank für die tolle und schnelle Hilfe! (sieh mal in Dein Postfach…)

Besser kann ein Forum nicht sein!

Gruß,
Centalus

Hi Centalus,

freut mich, dass Dir bei uns geholfen werden konnte!

Wobei ich noch am zweifeln bin, warum Du als Anschlußart “Anlagenanschluß” gewählt hast … auch ein Mehrgeräteanschluß als Sammelanschluss ist immer noch ein Mehrgeräteanschluß. Seltsam…

Leider verliert man bei einem Sammelanschluß nahezu alle ISDN-Merkmale.

Gruß

Marco

Tja, wenn ich Mehrgeräte einstelle, dann klappt gar nichts mehr. Das ist wahrscheinlich die Krux mit dem speziellen Sammelanschluß mit 2 Mehrgeräten unter nur einer Nummer.

Ja, der Sammelanschluß ist so ein absolutes Sonderding. Kann man sich ja vorstellen, dass das ziemlich getrickst ist, da ja kaum ISDN-Merkmale mehr nutzbar sind.

Aber: Was spricht gegen einen gebündelten Anlagenanschluss? Ist die einzig saubere Lösung. Oder ist die Rufnummer sooooo wichtig, dass sie nicht geändert werden kann?

Gruss

Marco

Ja, die Rufnummer ist soooo wichtig. Und so genial. Außerdem brauchen wir nur maximal 4 Leitungen gleichzeitig und ISDN-Merkmale fast gar nicht.

Hallo an Alle,

der Sammelmehrgeräteanschluss liefert beim Ruf vom Amt normalerweise keine Rufnummer (mein bisheriger Wissensstand). Deshalb muss der Anschluss auf Tk-Anlagenanschluss umgeschaltet werden. Hier wird dann nämlich die erste eingetragene DDI für diesen Anschluss gerufen, wenn entweder: eine falsche Durchwahl gewählt wird, nicht zu Ende gewählt wird…

Es gibt wohl auch die Möglichkeit für einen Mehrgeräte-Sammelanschluss Rufnummern zu bekommen, aber die kosten wohl dann pro Rufnummer extra…es gibt ja einen Leistungskatalog von der Telekom, aber wer kann den schon richtig deuten - der Techniker der Telekom meist auch nicht :slight_smile: