Dialer-Abwehr bei bestimmten Nebenstellen möglich?

Hey, ich habe zB an der Nebenstelle 42 die ISDN-Karten usw. aufgeschaltet.
Ist es möglich, nur für diesen Anschluss eine Dialersperre einzubauen?

Das Comfort 2000 ist mit dem PC (USB) verbunden und dann in die 4410 USB vom telefon aus angeschlossen.
Kann hier ein Dialer auch verwüstüngen über das Comfort anrichten oder geht das nur über die ISDN-Karte?

Danke Alf

Hallo Alf,

Du kannst die Rufnummernsperre für jede interne MSN (Nebenstelle) getrennt schalten. Du richtest also 0190 und 0900 als Sperrnummern ein und aktivierst diese für alle Apparate, an denen diese Nummern nicht wählbar sein sollen (Kinder, ISDN-Karte etc…).

Da Du ja auch für die DFÜ über USB des COMfort eine eigene MSN vergeben hast, kannst Du diese auch sperren, ohne die Telefoniefunktion des COMfort zu beeinträchtigen.

Wichtig: Manche Rufnummern sind erwünscht (wie z.B. die 01900… für Annyway Festnetz-SMS, solche Nummern musst Du dann in die Freigabenummern eintragen, damit diese trotz Sperre von den entsprechenden Anschlüssen aus gehen.

Gruss

Marco

Hi Alf,

wenn Du ganz sicher gehen möchtest und vom PC keine anderen Dienst nutzt, kannst Du auch die Amtberechtigung für die ISDN-Karten-MSN auf Teilamt stellen und Deine Rufnummern für den Internet-Provider als Freigabenummern zuweisen und diese natürlich auch für diese MSN aktivieren.

Danke für die Antwort.

Nein ich habe DSL über Router für Internetverbindungen.
Über die AVM-ISDN-Karte kommen und gehen nur Faxe rein und raus, und noch ein Anrufbeantworter Fritz-Phon ist dran, der auf verschiedene MSN´s reagiert) sonst nichts. Kann ich das dann auch Einstellen? Wenn ja, wie geht das?
Diese Karte hat eine interne MSN zugeordnet.

Zu Marcos Antwort.
Das Comfort (auch eigene MSN) ist mit dem PC verbunden, um aus einem Adressprogramm (Cobra Adress Plus) Anrufe zu tätigen und an das Telefon zu übergeben und eingehende Anrufe lediglich zu Protokollieren(siehe oben)
Wo kann ich die Sperrnummern im Comset eingeben??

Alf

Hi Alf,

in COMset musst Du zunächst die Sperrnummern für die betreffenden internen Teilnehmer aktivieren (-> Teilnehmer-Einstellungen -> Sperr- und Freigabenummern).

In COMtool/Telefonbuch musst Du dann die Sperrnummern eintragen.

Das wars.

Danke.

Habe jetzt für die entsprechenden PC-Teilnehmerkennungen (interne MSN) die Sperrnummer dienstlich und privat mit Haken versehen.

Dann im Telefonbuch von Comtool (Sondernummer/Sperrnummern) die Nummern 0190/018070900 eingetragen und gesichert in der ANlage.
Ist das alles soweit richtig?

Ansonsten besten Dank für die Tipps an Olli und Marco

Alf

Hi Alf,

alles korrekt. Mehr kannst Du nicht tun.

Hi Alf,

um ganz sicher zu gehen, solltest Du noch die die Providernummer + Sperrnummer eintragen, also 01033 0190…

Tschau windowikea

[quote]Original geschrieben von windowikea
[b]

um ganz sicher zu gehen, solltest Du noch die die Providernummer + Sperrnummer eintragen, also 01033 0190…

/B][/quote]

Providernummern werden von der Anlage automatisch erkannt. Sperr- und Freigabenummern werden 2 mal angewendet: einmal auf die eingegebene Rufnummer, ein zweites Mal, nachdem ein eventueller Providerprefix abgetrennt wurde.

MFG
Wolfgang

Hi,

es reicht aus, wenn Du die 010 in die Sperrnummern einträgst. Dann werden alle Provider gesperrt.
Deinen Internet-Provider musst dann aber evtl. (wenn mit 010 beginnend) bei den Freigabenummern eintragen. Die Vorgehensweise ist wie bei den Sperrnummern.