Kaskadierungsproblem

Hallo,

kennt jemand von Euch eine Lösung oder (notfalls eine Anlage) die eingehende Anrufe/AWS kaskadieren kann, und zwar 8 externe B-Kanäle NACHEINANDER auf 8 interne CAPI Tln. verteilt.

Erklärung:
Im Moment habe ich eine Commander Basic 4S0 extern & 4 S0 intern. TK-Anlagen Anschluss mit 4 NTBA und „vollem“ Nummernblock. Intern sind 2 Bricks (Router mit je 4B Kanälen angeschlossen). Danach läuft eine Capi-Applikation mit OFTP-Protokoll (spez. FTP für die Automobilindustrie) welche Konstruktionsdaten der Hersteller und Entwickler austauscht.

Anforderung:
Jetzt soll die 0 auf allen Kanälen klingeln, aus Redundanzgründen soll irgendein Router den Ruf annehmen und ggf. eine weitere Verbindung aufbauen. Oder eine Anwendung aus dem LAN soll eine Verbindung aufbauen (und ggf. eine zweite zurück). Das Problem ist hier die CAPI-Software nach der Anlage, die immer nur einen Ruf „gleichzeitig“ bearbeiten kann. Daher macht dies bis 4 Kanäle (je einen auf einem Bus verteilt) MEISTENS keine Probleme, aber wir bräuchten alle 8, mal kommend oder auch gehend!
Es kann auch nur die 0 kommend genutzt werden.
Mit „Bordmitteln“ kann ich bei Auerswald nur 3 Kanäle „stabil“ realisieren: 1 Ruf auf 1 Tln., 2 Ruf verzögert, 3 Ruf AWS bei besetzt. Das ist ein bisschen weit weg von 8.

Lösungsansatz:
Kaskadierte AWS bei besetzt, also Ruf auf 1. Tln, wenn besetzt auf 2. Tln, wenn besetz auf 3. Tln. usw. Kennt jemand eine Anlage die das kann und die auch noch bezahlbar ist? Oder habt ihr eine andere Idee wie wir das Problem knacken könnten. Das geht etwas über meinen Horizont, als ich Nachrichtentechnik studiert habe, gab es noch kein ISDN ;-).

Danke und Gruß

Hi Thomas,

vielleicht hilft das:

  1. MSN klingelt sofort bei intern A

  2. MSN klingelt verzögert bei intern B --> z. B. nach 5-10 Sekunden

  3. MSN wird bei besetzt umgeleitet C

  4. MSN klingelt sofort bei intern D

  5. MSN klingelt verzögert bei intern E --> z. B. nach 5-10 Sekunden

  6. MSN wird bei besetzt umgeleitet F

Wenn das nicht langt, zitiere ich gerne Marco: "Mit dem COMmander Business…"
Der Business kann eine rotierende und lineare Rufverteilung in einer Gruppe. Das würde Dein Problem sofort beheben.

Hallo Olli,

danke für die prompte Antwort.

Das ist ja im Prinzip das, was ich beschrieben habe.

Jedoch habe ich ja nur 1 MSN, die 0. Ausschliesslich lt. Betreiber

(Mein Editor geht nur Standard, sonst hätte ich diese Zeile gerne fett gemacht: Es kann auch nur die 0 kommend genutzt werden).

Ich gehe mal davon aus, das Du mehrere Tk-Anlagenanschlüsse mit gemeinsamen Rufnummernhaushalt hast. Und Du verwendest den GlobalCall in Form der “0” für Deine CAPI-Anwendung.

Ich würde normalerweise folgende Programmierung probieren:

Die “0” auf die acht internen MSNs verteilen --> Rufverteilung sofort.
Es werden 8 Setups auf 4 internen S0-Ports gesendet. Also pro internen S0-Port 2 Setups (wenn pro internen S0 2 der 8 MSNs konfiguriert wurden).

Ich verstehe nur nicht, warum das nicht funktionieren soll. Das klingt jetzt zwar unlogisch, aber eine MSN ist immer die Erste. Es können nicht wirklich alle gleichzeitig signalisieren! Somit bekommt immer eine MSN durch die CAPI-Applikation den Zuschlag.

Gibt es evtl. einen technischen Hintergrund, warum das nicht so funktioniert? Kann die CAPI-Hardware der Rechner vielleicht nicht mehr als ein Setup am S0-Port “verkraften”?
Wenn das echt so ist, würde ich die Rufe jeweils auf 3 S0-Ports verteilt klingeln lassen.
Beispiel:
“0” --> klingelt sofort auf MSN 1, 2, 3, 4 (So-Port 1, 2, 3 und 4)
“0” --> klingelt verzögert auf MSN 5, 6, 7, 8 (So-Port 1, 2, 3 und 4)
(Hier funktioniert natürlich auch die AWS bei besetzt).

Hier wird nur ein Setup pro S0-Port (intern) generiert. Löst das Dein Problem?

Hallo Olli,

ich hätte wohl ausführlicher sein sollen, wollte mich aber kurz fassen…

Ganauso wie du es beschreibst sehe und verstehe ich es eigentlich auch!

Wie du es vorschlägst, hatte ich es auch heute früh auch probiert. Auch erst mal mit 2 Kanälen.
Was ich aus der Anlage herauslesen kann (sowohl ich als auch der Betreiber sitzen knapp 200Km von der Anlage weg), ist, dass es Auerswaldmäßig wohl auch funktioniert, aber diese Capi scheint das Problem zu sein. Das hat auch der Helpdesk des Softwarehauses mittlerweile mehr oder weniger bestätigt. Entspräche haargenau deiner (und meiner) Vermutung.

Na dann hab ich ja doch wohl alles richtig gemacht… :stuck_out_tongue:

@Auerswald
Vielleicht kann der Kunde mit den 4 statt eigentlich 8 Kanälen noch bis zur Business warten? :smiley: Solange ich aber kein Termin und kein Preis nennen kann, wird das ja wohl nichts…

Danke und Gruß