Mal was erfreuliches ..... (CBBS)

Anscheinend ist das Thema Rückruf bei besetzt jetzt endlich erledigt.
Bei einem Test mit der aktuellen FW (COMmander Basic 1.5H, COMfort 2000 2.0B,MG-Komfort-Anschluss) hat der Rückruf doch tasächlich funktioniert!
Vielleicht sollte man auch darauf achten, wie der ISDN-Anschluss bei der Firma mit dem “Rosa T” eingestellt ist. Ich habe die Erfahrung machen müssen, daß da doch erhebliche Unterschiede bestehen, was dazu führen kann, das die Konfigurationen der Anschlüsse von VSt zu VSt unterschiedlich sind. Scheinbar werden dort Aufträge unterschiedlich interpretiert, was z.B. bei unseren Firmenanschlüssen (5 Standorte) zu den tollsten Effekten geführt hat. Ein Konfigurationsauftrag in der Art “Bitte alle Anschlüsse auf die Konfiguration von “Zentrale” setzen” führte jedoch zum Erfolg. So gibt es scheinbar mindestens 3 verschiedene Varianten der Behandlung von BUSYonBUSY in den VSt’s, und die Leute wissen teilweise nicht welche Auswirkungen das auf Anlagen am MG-Anschluss hat … Wohl dem, der ein gutes Verhältniss zu den für Ihn zuständigen Leuten hat
Das Problem ist teilweise wohl dadurch entstanden, daß das “Rosa T” eine Firma geworden ist, denn, so wie man hört, gibt es da erhebliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Abteilungen, die manchmal einfach unverständlich sind… (Gruß an meine Exkollegen, die sich jetzt genau damit vergnügen dürfen)

Ansonsten ein frohes Weihnachtsfest allen die es feiern dürfen (müssen,wollen,können …)
Ralf

Hi Ralf!

Sprichst Du von CCBS im allgemeinen oder speziell von CCBS per COMfort-Menü?

Letzteres kann ich auch mit FW 1.5H/2.B noch immer in keinster Weise als funktionierend betrachten. Ich habe Ziel-MGA´s, wo ich weiß, daß es definitiv nicht geht (Netcologne-Anschluß, die können das scheinbar noch nicht). Trotzdem wird es mir vom COMfort angeboten und läßt sich auch aktivieren. Kommt natürlich nie.

Andersherum - bei Anschlüssen, wo ich weiß, daß es eben geht - auch hier wird es angeboten, läßt sich aktivieren, kommt aber nie.

Konfigprobleme bei der Telekom lasse ich hier nicht gelten - schließlich funktioniert es einwandfrei, wenn man statt des Menüs die “2” nachwählt. Da wird dann korrekt abgewiesen bzw. aktiviert.

Marco

Hallo Marco,
ich meinte schon das Menue,genau der Softkey unten rechts, bei dem bei besetztem Teilnehmer Rückruf steht …
Ich habe hier zu hause nur einen Mehrgeräteanschluss. In der Firma haben wir Anlagenanschlüsse. Dort habe ich allerdings wg. der Probleme mit FW 1.5G den Anlagenupdate noch nicht durchgeführt. Wenn dies geschehen ist, weiss ich etwas mehr über das Thema “CBBS or not CBBS…”.
Vielleich sollten auch andere User mal “Laut geben” ob und bei welcher Konfiguration der Rückruf geht oder auch nicht, vielleich habe ich einfach nur Dusel gehabt, aber der Rückruf “funzte” hier schon mehrmals.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünscht
Ralf

Hier die angedrohten Forschungsergebnisse in Sachen Rückruf am Anlagenanschluss :
Iss nich , weder per Menue noch per Nachwahl “2”…
Laut einer telefonischen Auskunft vom Rosa T ist “Rückruf bei Besetzt” für alle DDI gesetzt, deshalb werde ich morgen mal versuchen weiter beim Rosa T vorzudringen. Bei Auerswald läuft gleichzeitig eine Supportanfrage nach den genauen Anforderungen an den Provider, damit das Problem ohne langes herumprobieren gelöst werden kann (Es macht wirklich keinen Spass für Telco-Action länger im Laden zu bleiben).

Gruß aus Rheinhessen
Ralf

PS : Nutzt sonst keiner den Rückruf, oder warum so viele Erfahrungsberichte ???

[ 02. Januar 2002: Beitrag editiert von: Ralf Stalheuer ]

Ein paar weitere Erkenntnisse zu Thema Rückruf bei besetzt :
Auerswald hat eine Antwort geschickt, aber leider nicht so ganz die, die ich wollte. Ich habe die Frage deshalb mit einer Erklärung der Umstände nochmals geschickt.
Die Telekom hat deutliche Bemühungen gezeigt. Anscheinend haben die einige Problemchen mit den Anlagenanschlüssen in verschiedenen VSt’s. Der zuständige Techniker meinte, dass das mit den Anlagen vom “Rosa-T” eigentlich gehen sollte …, aber er war sich nicht sicher.
Nachdem “die Konfiguration der Ports in der VSt neu geladen” wurde, änderte sich schon mal der Quittungston bei Nachwahl “2”, aber leider noch keine Funktion. Das Problem der Techniker in der VSt ist, das Sie bei einem Anlagenanschluss nur bedingt prüfen können und es scheinbar Unstimmigkeiten in den Technischen Unterlagen gibt. Aber die Leute geben sich wirklich Mühe das Problem zu lösen!! (Wenn sich alle beim Rosa-T so ins Zeug legen würden, gäbe es ein paar Probleme weniger auf der Welt!!!)
Mal sehen, wie es weitergeht …

Gruß aus der Weinmetropole (Hoffentlich ist “mein” Winzer bald aus dem Urlaub zurück ICH HABE DURST !!)
Ralf

Weiterer Stand der Dinge …
Die Jungs von der Telekom haben NACH unserem Geschäftsschluss zeitweise unsere Leitungen übernommen und Ihre Tests gemacht. Leider hat der Techniker, mit dem ich Kontakt hatte im Moment Urlaub (es sei Ihm gegönnt). Wenn der Urlaub um ist, bekomme ich wohl meine Rückmeldungen. Mit dem Zeitverzug kann ich leben, denn es gibt ja immer noch Power-Dailing, und ein Totalausfall wurde bei uns auch schon nach 45 Minuten erledigt (da hatte ein Volltrottel von einer Umzugsfirma die Leitungen gründlich gekappt …)
Also geht es irgendwann weiter.
Bis dahin werden wir weiter reichlich Verbindungsversuche haben …
Gruß vom Rhein
Ralf

Nchtrag zum Thema Rückmeldungen:
Wenn irgendjemand eine Commander Basic am Anlagenanschluss laufen hat bitte eine kurze Rückmeldung ob der Rückruf geht. Falls der Rückruf funktioniert, währe es nett, wenn ich die Rufnummer per E-Mail bekommen könnte um den Jungs vom Rosa-T ein langes Testen ersparen zu können. Die könnten dann die Konfiguration feststellen und dann unseren Anschluss dementsprechend einstellen.

Grüße aus Oppenheim
Ralf

Hi Ralf!

Ich habe heute noch einmal mit Auerswald gesprochen, es ist wirklich nicht vergessen Ich hatte es Dir ja schon einmal geschrieben, bei mir (gebündelter Anlagenanschluß, Telekom) funktioniert es nicht per Menü, aber immer mit nachgewählter “2”.

Beste Grüße

Marco

So, bei einem Gespräch gestern mit der Leitung der Testabteilung habe ich das Thema CCBS per COMfort-Menü noch einmal angesprochen und wir haben das mal live durchgetestet. Da CCBS auf Anlagenanschlüsse als Ziel ja nicht funktioniert (ob die Telekom das jemals hinbekommt?) wurde von Auerswald mal eine vorher von mir belegte Nebenstelle angerufen. Die Anlage bei Auerswald hing direkt an einem Mehrgeräteanschluß.

Dort war das Verhalten wie folgt: Obwohl CCBS auf meine Nebenstelle definitiv nicht möglich ist, wurde es im COMfort angeboten. Nach der Aktivierung per Menü kam auch die Bestätigung “Rückruf aktiviert”. Der Benutzer wiegt sich hier wirklich in Sicherheit, der Rückruf sei aktiviert worden. :frowning:

Nachdem ich meine Nebenstelle aufgelegt hatte, kam natürlich kein Rückruf.

Das Ganze nochmal mit nachgewählter “2” durchgegangen - hier wird der Rückruf dann nach der “2” mit Besetzt korrekt abgelehnt.

Das Ganze wird demnächst wohl noch einmal überarbeitet. Man stimmte mir zu, daß es der richtige Weg wäre, den Rückruf gar nicht erst anzubieten, wenn er nicht möglich ist. Lassen wir uns doch mal überraschen :smiley:

So lange rate ich dazu, für externe Rückrufe auch beim COMfort die nachgewählte “2” zu verwenden.

Marco

Ich betreibe die COMMander Basic mit einem Elmeg C310. Mit der neuen Firmware 1.5H beobachte ich jetzt folgendes Verhalten:

  • Anschluß besetzt
  • Rückruf wird über das Menü des C310 nicht angeboten
  • also wird die 2 nachgewählt
  • Quittungston
  • der Rückruf wird dann (wenn der angewählte Anschluß frei ist) ausgeführt; Telefon klingelt
  • es ist jedoch nur das “Freizeichen - Dauerwählton der Telekom” zu hören; d. h. der Ruf geht nicht raus; wnigsten das hatte mal mit einer der älteren Versionen funktioniert.

Hmmm, kann ich hier so nicht nachvollziehen. Mit nachgewählter “2” funktioniert es auch überall einwandfrei (auch COMmander, 1.5H). Das “Telekom-Freizeichen” heißt auch, daß es ein Telekom-Anschluß ist? Vielleicht ist der Anschluß von Seiten der T her falsch konfiguriert - funzt das Telefon CCBS-mäßig direkt am NTBA (falls Du einen MGA hast…)? Funzt es an anderen Apparaten (Analogports)?