Remote-Konfiguration

Ich bins wieder * gg

Ich habe die Anlage nach einigem Ringen ja nun zum laufen bekommen, doch beschäftigt mich noch ein Problem.

Und zwar wüßte ich gerne welche Art der Remote-Konfiguration sich bisher am besten erwiesen hat.

Da sich die Anlage im Netzwerk-Raum befindet und sich dieser 1 Stockwerk unter mir befindet und mir nicht immer das Notebook zur Verfügung steht mit dem ich an der Anlage arbeiten kann, aber häufig schnelle Änderungen gemacht werden müssen, möchte ich es “bequem” von meinem Arbeitsplatz aus machen.

Ich dachte im ersten Moment an eine Lösung per VNC über einen Rechner den ich neben die Anlage stelle, dies ist jedoch wegen der eigentlich bescheidenen Zeitverzögerung der Rechnerverbindung recht mühsam und schlecht.

Ich habe gelesen das es per ISDN-Karte im Rechner funktionieren soll, konnte es bisher mangels Karte aber noch nicht testen, den ISDN-Bus bis zu mir durchzuschleifen wäre kein Problem.

Hat damit jemand schon Erfahrungen gemacht oder kann mir einen besseren Weg nennen ?

Grüße, Zerberus

Hallo Zerberus,

Logo funktioniert es per CAPI ganz prima. Du kannst alles machen, was Du willst - Die Anlage konfigurieren, Gesprächsdaten verwalten, Telefonbucheinträge machen, Weckzeiten stellen…

Dazu musst Du nicht unbedingt eine ISDN-Karte in den Rechner bauen. Genauso gut kannst Du z.B. eine LANCAPI eines ISDN-Routers nehmen, der irgendwo steht und an einem internem S0 angeschalosen ist. So habe ich jahrelang meine Basic verwaltet, die auch im Keller hing.

Ebenso gut kannst Du es auch über die CAPI des COMforts machen, sofern ein 1200-er oder 2000-er an Deinem Platz steht.

Gruss

Marco

Hallo Zerberus,

da gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen, so macht man das…:banana:

Du klingst allerdings so, als hättet ihr weder ISDN-Karte noch COMfort Telefon :eek: . Falls das zutrifft, bequatsch doch deinen Chef, er soll wenigstens Dir, da du ja die ganze “cfg-Arbeit” machst, ein 2000plus (mit ein paar Extension…) gönnen, weil man da ja so toll per Knopfdruck die ganzen Funktionen ein-, um- und ausschalten kann. Und man hat alles im Blick. Dann hättest du die CAPI und optional CTI. Natürlich sollte man, sofern man noch nicht hat, das unter dem Aspekt Telefonzentrale, Wartefeld, Box, Serienfaxe und was es alles noch so schönes gibt, auch mal beleuchten… :D.

Und wenn das alles nicht fruchtet und du 3 Adern löten kannst, dann machst du Dir halt ein serielles Kabel, das geht dann zu aller letzt natürlich auch…

P.S. Gibt es eigentlich Netze OHNE Lan-CAPI??? :stuck_out_tongue:

[QUOTE=ThomasB]Hallo Zerberus,

da gibt es eigentlich nichts hinzuzufügen, so macht man das…:banana:

Du klingst allerdings so, als hättet ihr weder ISDN-Karte noch COMfort Telefon :eek: . Falls das zutrifft, bequatsch doch deinen Chef, er soll wenigstens Dir, da du ja die ganze “cfg-Arbeit” machst, ein 2000plus (mit ein paar Extension…) gönnen, weil man da ja so toll per Knopfdruck die ganzen Funktionen ein-, um- und ausschalten kann. Und man hat alles im Blick. Dann hättest du die CAPI und optional CTI. Natürlich sollte man, sofern man noch nicht hat, das unter dem Aspekt Telefonzentrale, Wartefeld, Box, Serienfaxe und was es alles noch so schönes gibt, auch mal beleuchten… :D.

Und wenn das alles nicht fruchtet und du 3 Adern löten kannst, dann machst du Dir halt ein serielles Kabel, das geht dann zu aller letzt natürlich auch…

P.S. Gibt es eigentlich Netze OHNE Lan-CAPI??? :P[/quote]
Hm…das klingt schon gut, mir wäre es am liebsten gewesen, wenn ich ein 2000er bekommen hätte, aber bei 200 € für ein Telefon sehe ich jetzt schon seine Augen rollen :smiley: … dann bleibt ja nichts für seinen schönen teuren Sportwagen über * g

Also wird es wohl auf die Lösung ISDN-Karte hinauslaufen, die benötigen wir eh immer wieder für das eine oder andere Projekt, also bestelle ich mal eine mehr…grins

Ansonsten probiere ich mal ob unser alter ISDN-Router noch funktioniert…

grüße, Zerberus

[QUOTE=Zerberus]Hm…das klingt schon gut, mir wäre es am liebsten gewesen, wenn ich ein 2000er bekommen hätte, aber bei 200 € für ein Telefon sehe ich jetzt schon seine Augen rollen :smiley: … dann bleibt ja nichts für seinen schönen teuren Sportwagen über * g

Also wird es wohl auf die Lösung ISDN-Karte hinauslaufen, die benötigen wir eh immer wieder für das eine oder andere Projekt, also bestelle ich mal eine mehr…grins

Ansonsten probiere ich mal ob unser alter ISDN-Router noch funktioniert…

grüße, Zerberus[/quote]

Hi Zerberus,

ziehe doch mal den Preis der ISDN-Karte vom COMfort 2000 ab, dann kannst Du Deinem Chef erklären, das der Preis für’s Telefon ja gar nicht mehr so hoch ist.

Gruß Reinald

Hat jemand Erfahrung ob das auch mit den COMpact’s geht. Ich möchte es per LAN-CAPI über einen Draytek Vigor 2200X machen? :confused:

Danke & Gruss
Telefonixx

Hallo,

LAN-CAPI ist auch CAPI.
Sollte kein Problem sein, ich habe bei mir zu Hause und auch bei vielen Kunden KEN! im Einsatz, da geht es auch problemlos…

Hallo alle zusammen,

Ich versuche seit gestern über die LAN Capi mit einem Vigor 2200plus meine TK- Anlagen über “Fernkonfiguration” anzusprechen.
2x hat es funktioniert entladen und wieder beladen. Beim 3. Mal ist mein Win XP abgestürtzt, und der Rechner startet neu. Auch auf einem zweiten Rechner mit XP erfolgt ebenfalls ein Absturz und Neustart.
Hat jemand auch schon solche Erfahrungen gemacht?

MfG

Bernd

Hallo,

ich kenne das Produkt nicht, was ich aber auf die schnelle ergoogelt habe ist nicht sonderlich vertrauenserweckend (entspricht deinen Schilderungen - scheint wohl ein Meister im Resetten zu sein…).

Also, Firmwareupdate und Softwareupdates durchführen - testen. Geht es, is gut, geht es nicht, gib das Teil zurück.