Rufnummernanzeige bei der ETS-2006/Fax

Hallo,
ich habe vor kurzem eine gebrauchte ETS-2006/Fax installiert (5 analoge Apparate,keine Fax-Funktion,keine Türstation).
Bis dato hat das eine schnurlose AEG-Gerät immer (falls übermittelt!) die ankommenden Rufnummern angezeigt bzw. zumindest eine Mitteilung angezeigt,falls jemand anrief. Nach der Installation der 2006 bekommt er garnicht mehr mit, dass jemand angerufen hat. Meine eigene Nummer wird übertragen. Mein Arbeitskollege, der beruflich in der TK-Anlagenthematik ist, meint, die Nummernübertragung ginge nicht, aber ich solle mal im Forum posten.
Für Tipps wäre ich dankbar!
Stefan

Hallo,

die ETS-2006/Fax unterstützt kein Clip.
Wenn du Rufnummernanzeige nutzen willst, dann musst Du eine Anlage der letzten zwei Generationen nehmen.

Sorry, no better news.

schifel

Hallo,

kann Schifel nur zustimmen,ist leider so.

Die CLIP info wird generell erst an Anlage ab ca. 2001-02 unterstützt.Dann ist es noch vom jeweiligen Firmwarestand abhängig.

Gruss
Torsten

Hallo,
danke für Eure Info’s.
Heisst das, dass ich mit neueren Anlagen Clip hätte?
Ich hatte in der Zwischenzeit mit Auerswald und Keil gesprochen, angeblich könnten alle bisherigen analogen TK-Anlagen kein Clip.
Keil hat für Ende März/Anfang April eine neue angekündigt, auf Basis der K110,
welche dann u.a. auch Clip könnte.
Danke, Stefan

Hallo oempes,

die Clip-info wird,wie schon gesagt, erst seit 2001-2002 an den analogen Tln einer ISDN-Anlage angezeigt.

An analogen TK-Anlagen geht es teilweise bis heute noch nicht.Der Grund ist folgender:

95% der verkauften Telefonanlagen sind ISDN-Anlagen.Das entwickeln einer neuen Firmware z.b. für CLIP für analoge TKA kostet auch Geld.Nur der Aufwand für die 5% Kunden mit analoger Technik steht in keinem Verhältnis.
Denn bei ISDN habe ich dann schon zwei Leitungen ( Grundgebühr ISDN-Standart 23,60 EUR im Verhälnis Analog 15,66 EUR).

Gruss
Torsten

[QUOTE=EDKOMM]
95% der verkauften Telefonanlagen sind ISDN-Anlagen.Das entwickeln einer neuen Firmware z.b. für CLIP für analoge TKA kostet auch Geld.Nur der Aufwand für die 5% Kunden mit analoger Technik steht in keinem Verhältnis.
Denn bei ISDN habe ich dann schon zwei Leitungen ( Grundgebühr ISDN-Standart 23,60 EUR im Verhälnis Analog 15,66 EUR).

Gruss
Torsten[/quote]

Nicht zu vergessen, das auch die Hardware dazu in der Lage sein. Kann die Hardware kein FSK zum rechten Zeitpunkt erzeugen, hilft auch eine Firmware nicht. Nicht ohne Grund musste man bei der ETS-4308 I das CLIP-Modul nachrüsten.