Soft-LCR abgeschaltet - Hausfrieden in Gefahr

Die beste aller meiner Frauen empfängt mich an der Tür - die “Anlage spinnt wieder”. “Wieder” bezog sich als Andeutung auf die ISTEC, die seit kurzer Zeit durch die 22206 USB ersetzt wurde.

Auf die Frage, was denn spinnen würde, bekomme ich zur Antwort, dass dauernd besetzt wäre. Ob die Nummer auch korrekt wäre, hätte ich besser nicht fragen sollen.

Geduldig ignoriere ich den stechenden Blick und die gerünzelte Stirn - aber verständlich - genau aus diesem Grund habe ich die ISTEC ausrangiert und die TK-Anlage wird meist dienstlich genutzt.

Ich lasse mir die Nummer nennen, welche sie angerufen hat. In der Anrufliste ist sie noch auffindbar und ich wähle sie erneut - nach kurzer Zeit ertönt der Rufton. Triumphierend reiche ich das Telefon meiner Lieben - auch das hätte ich nicht machen sollen - “und warum geht das nicht bei mir …”

Ich verziehe mich zu meinem PC und befrage erst einmal COMlist.

Alles Erzählte ist nachvollziehbar - 8x DGV über die 01015. Mein “triumphaler” Beweis wurde mit der 01080 abgewickelt. Kurzes Nachfragen ergab, dass möglicherweise ein Gassenbesetzt signalisiert wurde - kurze Zeit später hatte sie aufgelegt - ein Fallback fand nicht statt.

Zu anderen Situationen kann man in COMlist sehr wohl ein Fallback feststellen. Ich habe Soft-LCR selbst getestet - die bist jetzt verfolgten Fallbacks waren am Hörer kaum wahrnehmbar.

Was ist hier passiert - hat meine Frau zu früh aufgelegt?

Mit welchen Tonfolgen kann man konfrontiert werden, bevor man auflegen sollte.

Wie lange sollte man abwarten, bevor man auflegt?
Dass die 01015 öfter ausgelastet ist, ist ja bekannt - muss man sie aber deshalb aus der Liste herausschmeißen?

Ich würde einiges ja gerne selbst austesten - leider bin ich zu den Zeiten, zu denen es auftritt, nicht im Hause.

besten Dank für eure Antworten

ciao
Dieter

Hallo D i e t e r ,

(wie sich die Abläufe doch ähneln, ich habe Frau und Töchter mit identischen Beschwerden) also ich habe 01015 zwischenzeitlich aus meiner LCR-Konfig verbannt. Gleiche Symtome wie bei dir, der Fallback funtioniert nicht. Lediglich am Sonntag (habe XXL neu) hatte der Test 01015 0311 geklappt, alle anderen Versuche zeigen in COMList das DGV. Und Tschüsss 01015 !

Kalli

Hallo Kalli,

01015 ist nicht unbedingt 01015 - wie sich 01015 verhält hängt offensichtlich auch von der örtlichen Technik ab.

Du wohnst in “Röttenbach” - nutzen wir möglicherweise den selben Zugang - ich wohne in Neumarkt?

ciao
Dieter

[QUOTE=D i e t e r]
Auf die Frage, was denn spinnen würde, bekomme ich zur Antwort, dass dauernd besetzt wäre. Ob die Nummer auch korrekt wäre, hätte ich besser nicht fragen sollen.[/quote]
Hi Dieter,

das Besetzt was zu hören war, muss nicht bedeuten, das die 2206 auch ein Besetzt erkannt hat.
Die Anlage muss ein Disconnect mit einer entsprechenden Meldung bekommen (z. B. cause=user busy). Einige Provider legen aber nicht auf mit dieser “Meldung”, sondern “spielen” einfach einen Besetztton ein. Die Anlage glaubt dann eine Verbindung zu haben. Fallback ist dann natürlich nicht möglich. Andere Provider spielen ehrlicher Weise wenigstens eine Ansage ein. Besser wäre natürlich die Richtige Meldung.

Also, nimm 01015 raus und alles wird gut.

Viele Grüße
Olli

Hallo Olli,

[QUOTE=ISDN-Freak]das Besetzt was zu hören war, muss nicht bedeuten, das die 2206 auch ein Besetzt erkannt hat.[/quote]Wie sich später herausstellte war der angerufene Anschluss nicht besetzt. Ob meine Frau “Besetzt” oder “Gassenbesetzt” gehört hat, weiß ich nicht - vermute aber, dass sie “Gassenbesetzt” gehört hat.

Aus Ermangelung an einschlägiger Erfahrung wüsste ich aber gerne:

  • Was soll eine Benutzer machen, wenn er bei aktiven LCR einen klassischen Besetztton hört? (ich nehme an, auflegen)

  • Kann ein Benutzer ein klassisches “Gassenbesetzt” hören? Was soll er dann tun? Abwarten? bzw. wie lange soll er abwarten bevor er auflegt?

Wäre schön, wenn ich hierauf eine Antwort bekäme - hätte dann zuhause eine klare Botschaft zu verkündigen :wink:

merci
Dieter

PS: die 01015 werden ich erst einmal vom LCR ausschließen - scheint in unserer Region unsauber zu arbeiten.

Hi,

prinzipiell sollte man auflegen, wenn man ein Besetzt hört.

Ich halte es immer so, das ich dann die 2 nachwähle. Höre ich einen Trällerton, war es ein “echtes” Besetzt. Höre ich diesen nicht, hat der Provider nicht korrekt signalisiert.

Eigentlich müsste ich in der Vergangenheit sprechen, da ich zurzeit kein LCR nutzen kann. Bin bei Arcor und die sperren alle Provider-Kennziffern.

Hi Olli,

[QUOTE=ISDN-Freak]
prinzipiell sollte man auflegen, wenn man ein Besetzt hört.

Ich halte es immer so, das ich dann die 2 nachwähle. Höre ich einen Trällerton, war es ein “echtes” Besetzt. Höre ich diesen nicht, hat der Provider nicht korrekt signalisiert. [/quote]
Du wählst die 2 für Rückruf bei Besetzt? Mit dem Trällerton meinst du sehrwahrscheinlich den Auerswald Quittungston?

aber wie auch immer - bleibt nur noch auflegen.

Gibt es Situationen, in denen man “Gassenbesetzt” hört? Was macht man in diesem Fall?

ciao & schöne Grüße

Dieter

Auflegen.

Ich habe zu „Telekomzeiten“ immer die 2 nachgewählt. War es ein Gassenbesetzt, habe ich einen negativen Quittungston bekommen, war es positiver Quittungston, war der Teilnehmer besetzt. Allerdings hat LCR im letzten Fall immer ein Fallback gemacht.

Merci Olli, nun weiß ich bescheid :slight_smile:

Gruß Dieter

Hallo an Alle,

ein Gassenbesetzt wird ja normalerweise in der doppelten “Besetzt-Frequenz” eingespielt und soll dementsprechend den Anrufenden darüber informieren, das nicht umbedingt der Teilnehmer besetzt war, sondern der Weg bis dorthin schon besetzt war.

Höre ich also nur mehrere kurze Töne, die gefolgt von einer festen Besetzt-Frequenz gefolgt ist (hier sollte man für die richtige Beurteilung mindestens 2 kompl. Besetzt-Zyklen abwarten), so kann man ziemlich sicher sein, daß der Teilnehmer besetzt ist.

Leider gibt es aber immer wieder merkwürdige Verhaltensweisen (siehe z. B. 01015, usw…), die scheinbar nicht nach den Regeln spielen… :mad: Hier gibt es meines Wissens derzeit keine Perfekte Lösung.

moin moin

Ich hatte auch die Probleme mit meiner 4410. Nun habe ich auf die neue FW geupdatet und siehe da, der Fallback funktioniert auch bei den Providern, bei denen er vorher nicht funktionierte! Bevor Ihr den Provider rausnehmt, würde ich die Anlage updaten!

Tschau

Merci für den Tipp,

kaum war man ein paar Tage nicht auf der Auereswaldseite …

Hab mir gerade die 1.6C downgeloaded und geflasht. In den releasenotes steht aber nicht verdächtiges (außer T-Net Funktionalität etc.) - aber bei der Relaesenote für die 4410 steht auch nichts anders - und da funktioniert ja Fallback auch mit Problem-Providern.

ciao
Dieter

Habe jetzt lange genug getestet - mit der 1.6C gehen definitiv die 01015 Call-Through-Verbindungen wieder :slight_smile:

ciao
Dieter