TFS-Dialog 202 über Klingeltrafo versorgen

Hallo miteinander,

ich bin momentan etwas irritiert bzgl. der Versorgung einer TFS-Dialog über einen Klingeltrafo und nicht über den a/b-Port.

Wenn ich mir die Bedienungsanleitung so ansehe, soll die Wahl der Versorgung über den Anschluss des Beleuchtungspanels stattfinden, siehe Anhang.

Nun will ich aber das Panel abklemmen (möchte keine Hintergrundbeleuchtung haben), weshalb ich mich an den Auerswald-Support gewendet habe.

Die Unterhaltung verlief wie folgt:

Formular Helpdesk
Sa, 27.06.2020 06:33:37

Mitteilung:
Guten Tag,

ich möchte bei meiner TFS Dialog 202 die Hintergrundbeleuchtung deaktivieren. Genügt es dazu den Stecker des Beleuchtungspanels kurz zu schließen oder muss dann als Ersatz für die LEDs noch zusätzlich eine Diode rein?

Vielen Dank.

mfg
D. Fries

29.06.2020, 13:31
bitte ziehen Sie einfach den Stecker von dem Beleuchtungspanel ab.

Dominik Fries
Mo, 29.06.2020 14:25
Portal-Aktion: Anfrage wieder öffnen
Guten Tag,

jetzt bin ich etwas irritiert.
Durch Anschließen des Beleuchtungspanels wird doch die Art der Versorgung (über a/b oder uber Trafo) ausgewählt.
Wenn ich das Panel abklemme, wie findet dann diese Einstellung statt?
Zudem musste ich soeben feststellen, dass, obwohl das Panel in die Trafobuchse eingesteckt war, die Klingel nicht funktioniert hat (ohne angeschlossenen a/b) und obwohl das Modul über den Trafo versorgt wird.

mfg

30.06.2020, 08:31
Das TFS-Dialog wird über die Schraubklemmen a und b mit der Telefonanlage verbunden und von dort auch mit Spannung versorgt.
Der Anschluss des Trafos ist nur für die Zusatzfunktionen wie Türöffner usw. notwendig.

Dominik Fries
Di, 30.06.2020 12:10
Portal-Aktion: Anfrage wieder öffnen
Datei Screenshot_20200630-120734.jpg wurde hochgeladen
Guten Tag,

diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen, siehe Auszug aus der Bedienungsanleitung im Anhang.
Dort ist beschrieben, dass die Energieversorgung über den Anschluss des Beleuchtungspanels gewählt wird und das hat anfangs auch funktioniert. D.h. auch ohne angeschlossenen a/b waren die Klingeltasten funktionsfähig. Und genau so möchte ich es auch haben. Denn wenn die Telefonanlage einmal ausfällt, soll trotzdem die Klingel funktionieren. Aus dem Handbuch hätte ich entnommen, dass das möglich ist.

mfg

30.06.2020, 13:27
dort ist zu lesen, wo die Versorgung für die Beleuchtung angeschlossen werden kann.
Die Versorgung der TFS finden Sie im Schaltplan in der Dokumentation.

Also irgendwie erscheint mir das seltsam.

So wie ich das aus der Anleitung rauslese, kann ich die TFE doch auch nur über den Klingeltrafo versorgen oder nicht?!

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Hallo!

  1. Ohne vorhandener a/b Leitung gibt es keinen Ruf zur TK-Anlage.
  2. Und ohne a/b Leitung kann die TFE nicht so programmiert werden, dass beim drücken der jeweiligen Tasten 1 oder 2 dann parallel eine Klingelspannung rausgesendet wird, automatisch macht die das NICHT!

Hallo Freeze,

ich denke, die TFS ist intern elektrisch zweigeteilt. Der Teil, der die Knöpfe bearbeitet und die Rufe auf- und abbaut wird IMMER aus der a/b-Leitung gespeist. Das ist der Telefonteil, der die Logik enthält.

Die Energie für Klingel, Relais usw. kommt dann aus dem Trafo, wenn einer vorhanden ist. Deshalb funktionieren diese Sachen auch NUR mit Trafo.
Die Energie für die Beleuchtung kommt entweder aus der a/b-Leitung, oder aus dem Trafo - jenachdem, wo sie angeklemmt wird.

Bedeutet aber im Klartext, dass IMMER eine a/b-Leitung angeklemmt sein muss, damit die TFS überhaupt was tun kann, da sonst das „Telefon“ der TFS nicht arbeiten kann, mangels Energie.

Um Deine Frage konkret zu beantworten - Nein, Du kannst die TFS nicht nur aus einem Trafo speisen.

Gruß Dauerbesetzt

Vielen Dank für die Antworten. Der Auerswald-Support war mir da ein wenig zu wortkarg.
Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich die TFE wohl nicht gekauft…
Ich wollte auf jeden Fall eine Backuplösung haben für den Fall, dass die TK-Anlage - warum auch immer - nicht funktioniert. Mir ist wirklich ein Rätsel wieso man da spart.
Die Klingeltaster müssten doch nur zusätzlich zu dem Signal für den elektrischen Part der TFE einfach noch den Klingeltrafoeingang auf den Klingelausgang schalten, wenn man die Taste betätigt. Dann wäre das komplett entkoppelt und unabhängig voneinander.
Bin am überlegen, ob ich das Teil mal auseinander nehme und gucke, ob das irgendwie realisierbar wäre.

Hallo!

Die meisten Leute kaufen sich so eine TFE, weil diese gerne den Türruf am Telefonendgerät haben wollen, mit dem Gast vorher reden u. dann bei Bedarf den TÖ betätigen bzw. wenn sie nicht zu Hause sind, den Ruf auf eine Externe Rufnr. meistens das Hdy umleiten wollen.

Das geht aber nur mit einem angeklemmten a/b Anschluss, mit nur klingeln alleine geht das alles nicht!

Zum nur klingeln ist das alles zu teuer oder mit einem Klingel-Paul, als Alternative.

Hi, ja, das kann ich nachvollziehen. So möchte ich es ja auch haben.
Aber für den Fall, dass ich eben einmal Probleme mit meiner TK-Anlage habe, möchte ich nicht gänzlich ohne Klingel da stehen. Die sollte doch zumindest rudimentär auch ohne TK-Anlage funktionieren.

Hallo…

ich habe die Unterhaltung nur kurz überflogen.
Die Frage nach einer externen Klingel ist dann nicht mehr ob das mit der Sprechleitung geht, sondern es muss ein Trafo für die Klingel installiert werden.

Irgendwo habe ich noch gelesen… „dann hätte ich mir die TFE nicht gekauft“… In der Anleitung steht eigentlich alles drin und wenn die Hotline „wortkarg“ wird, dann fehlen einfach nur die Worte. :wink:

Es ist nicht so einfach zu erklären, wenn eigentlich der Plan die Anschaltung mit externer Klingel ausführlich erklärt.

Wenn ich unbedingt eine Backuplösung haben möchte, dann klebe ich meine Handynummer neben die Klingel. :crazy_face:

vG
Ralf

Ich habe doch einen Trafo für die Klingel.
D.h. ich hätte erwartet, dass ich die TFE auch nur über den Trafo versorgen kann, so dass es eben auch ohne a/b funktionieren würde. Aber das tut es eben nicht. Ohne a/b funktioniert gar nichts.

Ich bin einmal so frei… TürFreisprechEinheit ist zum sprechen an der Tür. Wenn man „nur“ klingeln will, installiert man sich einen Taster.

Will man nun mit der TFE noch zusätzlich eine externe Klingel betreiben, dann kann die das auch. Jetzt eine Sprechstelle nur als Tasterersatz zu verwenden macht keinen Sinn und daher sollte das Thema abgeschlossen sein.

An der Hotline hätte ich bei der zweiten Mail an einen Händler vor Ort verwiesen. :wink:

1 Like

Ich bedanke mich für die Antworten.

Hallo D. Fries.
Für Deine Wünsche wäre die TFS-Dialog 100-Serie wohl die bessere Wahl gewesen.
Diese kann jedoch nicht an Einem a/b-Port betrieben werden, nur falls dieser Wunsch aufkommen sollte… :wink:

Danke, genau die hatte ich vorher und bin wegen dem a/b auf die 200er umgestiegen.

Auerswald hätte die Klingeltaster ja einfach nur zweipolig ausführen müssen. Mit dem einen Pol den „elektrischen a/b Teil“ ansteuern und mit dem anderen einfach den Klingeltrafo auf den Klingelausgang durchschalten…

Und ich möchte nochmal darauf hinweisen: In der Bedienungsanleitung steht, dass die Energieversorgung (und zwar nicht die des Beleuchtungspanels sondern allgemein) über Auswahl der Buchse für das Beleuchtungspanel stattfindet. Und das ist leider nicht der Fall.

Ich denke eher, Du hast den Fehler gemacht, dass Du nicht nachgeguckt hast, ob wirklich 3 Kabel-Paare vorhanden sind, je ein Paar als a/b, sowie für die notwendige Stromversorgung für die Beleuchtung u. den TÖ, sowie dann noch für 2 eigene Klingel-Leitungen, sollte mal wirklich die TK-Anlage-XY? ausfallen.

Und bei komplettem Stromausfall im Objekt, funzen auch die normalen Klingeln ebenfalls nicht mehr!

Verstehe ich nicht, ist doch alles vorhanden.

An den Glockenausgängen hängen meine Glocken und der Trafo ist entsprechend angeschlossen.
Bei Tastendruck müsste also nur der Trafo auf den Glockenausgang geschalten werden.
Und das geht aber eben nur, wenn das Ding über den a/b versorgt wird.

Hallo!

Lt. Deinem gezeigten Plan fehlen noch 2 Drähte für die Glocken 1 u. 2.

Diesen Plan findet man ebenfalls in der BDA, bzw. muss dann vorher auch noch die TFE so programmieren dass je Taste auch ein Klingelsignal gesendet wird.

Hi, das ist ja der Plan aus der Bedienungsanleitung. Die Glocken habe ich natürlich angeschlossen und sie sind auch entsprechend eingestellt (wie auch schon in der Standardprogrammierung, Taste 1 auf Glocke 1 und Taste 2 auf Glocke 2). Funktioniert ja auch mit angeschlossenem a/b.

Und bitte wo war jetzt das wirkliche Problem, wenn sowieso alles funzt, bzw. wer nicht will dass seine TK-Anlage hin- u- wieder mal ausfällt, muss sich dann eben eine passende USV davorschalten.

Ich hätte es halt gerne so gehabt, dass zumindest die Glocke im Notfall auch ohne TK funktioniert. Was technisch ja wirklich pillepalle gewesen wäre. Aber das gibt das Ding nicht her. Mir gehts weniger um Stromausfall o.ä. sondern um einen Defekt der TK.

Hallo!

Da ich selber so eine Herausforderung noch nie hatte, kannst ja mal messen welche Spannung an der vorh. TK-Anlage-XY? am a/b Port bei Dir anliegt, u. simulierst die Spannung solo mit einem Netzteil, ob die dann auch ohne der „echten a/b von einer TK-Anlage“ ein Signal in Richtung der Klingeln ausgibt.

Nach dem Motto: Versuch macht kluch, oder Jugend forscht!

Danke für den Tipp. Allerdings funktioniert dann ja das telefonieren nicht mehr :-/