Verbindung zur 4410 per ISDN unter LINUX

Hallo,
mit Freuden habe ich festgestellt, das es die COMSet-Software auch für LINUX gibt, zumal ich sehr erfolgreich den Faxserver und Anrufbeantworter für unsere Familie unter SUSE 9.0 installiert habe - eine feine Sache mit der 4410, jeder hat einen eigenen Anrufbeantworter und Faxserver und bekommt die Files per Mail.

Ich habe aber folgende Situation: meine 4410USB ist im Keller, mein Arbeitszimmer im ersten Stock. Unter Windows kann ich bequem mit der CAPI-Schnittstelle auf die Anlage zugreifen. Groß war die Enttäuschung, als ich feststellen mußte, daß ich mit dem Linux-PC in den Keller muß, wenn ich die Anlage über V24 konfigurieren will. Habe leider keine ISDN-Schnittstelle gefunden?

Kann mir da jemand helfen, hab ich was übersehen? oder gibt es die ISDN-Schnittstelle nicht?

Gruß Udo

Hallo Udo,

du hast recht, ein Zugriff über CAPI oder ISDN4LINUX über S0 auf die Anlage ist in der Software unter Linux nicht vorhanden.

Ich sehe für Dich drei Möglichkeiten:

a) eine lange V24 zu legen.

b) einen Linux-Rechner neben die Telefonanlage in den Keller stellen, über USB oder V24 anschließen. Die Programme darauf installieren. Dann vom Arbeitsplatz über ssh/remote X fernbedienen. So mache ich es.

c) ein COMfort1200 oder 2000 mit USB-Anschluß neben den Arbeitsplatzrechner stellen, und die Anlage über diesen Weg konfigurieren.

MFG
Wolfgang Mües

Irgenwie will mir das nicht in den Kopf.

Es muß doch mehr Menschen geben, die dieses Problem haben.

Gibt es denn keine andere Möglichkeit mit der Anlage “Kontakt” aufzunehmen als über die oben beschrieben 3 Möglichkeiten (evtl. über Fernwartung oder so)?

Auch unter Linux muß es doch so eine Art Capi geben?

Vielleicht kann mir jemand mal das ganze etwas ausführlicher beschreiben, woran es dann nun wirklich liegt.