Anlagen Monitoring ... Wer hat Erfahrung? Systemnachrichten im Monitoring Bereich


#1

Hallo zusammen,

ich suche im Moment eine Möglichkeit, am Besten mit Bordmitteln, meine COMMander 6000 Anlage
deutlich besser zu “Monitoren” als bisher. Wer die die oft belächelte FritzBox 7490/7590 kennt weiß,
wie gut deren Logs sind. Hier wird schön aufgezeichnet "wenn es einmal Probleme mit der SIP Regis-
trierung gab. Und das noch Tage später … oder mindestens bis zum nächsten Reboot.

Die neueren Anlagen bieten auch ein Monitoring “Systemnachrichten”. Nur wenn ich beispielsweise
einmal selektiere nach “Alle Ereignisse” sehe ich scheinbar nicht alle, sondern nur einen kleinen
Teil. Kann man leicht herausfinden, wenn ich unter “Freie Texteingabe” z.B. SIP eingebe, erhalte
ich die Daten falls einmal ein “SIP Login failed” aufgetreten ist. Quasi wohl ein “grep” auf das Wort
SIP …

Wie macht ihr das? Ich möchte z.B. herausfinden, wie stabil meine VoIP Registrierungen sind. Also
sprich wann und zu welcher Uhrzeit gibt es DNS Probleme, Netzwerkprobleme, fällt ein SIP Account
zusammen, wann wird er wieder neu registriert usw. usw. usw.

Ich möchte jetzt vom (Hardware-/Kosten-) Aufwand her nicht unbedingt einen Syslog Server aufbauen
um an diese Informationen (vielleicht) heranzukommen. Wer hat hier in diesem Bereich Erfahrungen?

Würde mich echt freuen, wenn ich hier ein paar Tips bekommen könnte …

Viele Grüße
Michael


#2

Hallo Michael.

Die Menge der Informationen, die da an Wünschen aufkommt, könnten nicht alle gespeichert werden. Dies würde die bisher Max. 4GB große Speicherkarte doch schnell überfordern. Hier werden in den Systemmeldungen also nur problematische Eintragungen, wie Angriffe oder dergleichen festgehalten.

Letztendlich kannst Du einen Netzwerkdatenstrom auf den PC aufnehmen. Dies ist der fortwährende Netzwerkdatenstrom der Netzwerkschnittstelle (bei der C6000 nur von der Haupt-IP-Adresse, also ohne Audio-Inhalt). Diese Daten kannst Du einfach mit Wireshark öffnen und die dort schon ganz performanten Möglichkeiten zur Anzeige und Auswertung der SIP (VoIP)-Kommunikation nutzen.


#3

Hallo Herrybert,

im Prinzip hast Du natürlich Recht - wo anfangen und wo aufhören -.

Schade, dachte, dass man mindesten diese “einfachen” Ereignisse ganz leicht mitlesen kann ohne
irgendwelchen Aufwand … Also wie im Log der FritzBox …

Vielen Dank für die Info …
Gruß
Michael


#4

Leider hat Auerswald es noch nicht geschafft, zumindest SNMP zu implementieren.

Ich verwende hier Zabbix um alle meine internen und externen Server/IT-Geräte etc. zu monitoren. Bei meiner 5500R komme ich leider nicht über Ping-Checks und Webserver-Checks hinaus. :confused:

Hätte auch gerne mehr … zumindest Last, Memory, CPU utilization, health status …

Läuft ja schließlich auch ein Linux-Kernel … :grimacing:


#5

Kommt für die aktuelle Gerätegeneration auch nicht mehr … die Waldarbeiter waren, sind und bleiben halt extrem telefonielastig.
LG, Thomas


#6

Wohl wahr, Thomas … Was man aus dem schönen Linux Betriebssystem herauskitzeln könnte …

Alleine schon, dass es nicht möglich ist das BLF für abgehende VoIP Gespräche vernünftig = getrennt je
Provider auf dem Systel anzeigen zu können.

Von der (iPhone) PBX Control Version mal ganz zu schweigen. Mir ein absolutes Rätsel, warum hier keine
Weiterentwicklung stattfindet. Seit 3 Jahren nichts mehr! Nur 1,2 Sterne … :frowning:


#7

Wohl wahr … und das stört mich wirklich. Ich muss öfters von unterwegs mal eine Gruppen-AWS konfigurieren … und Anlagenbrowser @iPhone ist nicht wirklich funktionell dafür.


#8

Ist eher der Anlagenwebserver … :rofl:
Und die Bedienbarkeit desselben auf dem Eierfone ist letztlich und unbedingt eine Funktion der Breite der Wurschtfinger …:slight_smile:


#9

@Marco zabbix eignet sich doch bestens zum scripten ; )
logfiles kannst damit ja auch parsen.


#10

Jo, das schon … aber ich hab schon noch ein paar andere Hobbies :grimacing:

SNMP wäre halt relativ straight … aber wenn hier jemand was für Zabbix machen will, gerne :wink: