Anrufer werden aus der Leitung geworfen

Hallo,

Wir haben eine COMpact 5500R und das Problem das eingehende Anrufe nach einigen Minuten aus der Leitung/Warteschleife geworfen werden.

Es handelt sich um einen ISDN-Anschluss, die ankommenden Anrufe werden mittels „Rufverteilung“ auf eine Gruppe geleitet. Rückfall ist bei der Rufverteilung deaktiviert. Bei der Gruppe ist dann noch „Text vor Melden“ mit „Immer“ und „sofort“ aktiviert - sollte aber grundsätzlich egal sein.

Die Anrufer hören den Text vor Melden in Dauerschleife solange niemand abhebt. Wenn das Gespräch niemand aus der Gruppe annimmt, dann werden die Anrufer nach ca. 5 Minuten aus der Leitung geworfen.

Für die Anrufer ist das natürlich nervig, weil die dann nochmals anrufen müssen - für manche fühlt es sich so an „es hebt niemand ab und nach 5min werfen die mich aus der Leitung“.

Es ist die Firmware 7.6C Build 001 installiert, allerdings besteht das Problem seit wir die Anlage haben (2-3 Jahren) und Firmwareupdates werden regelmäßig installiert. Daher ist es wohl eher eine Fehlkonfiguration meinerseits.

Hat jemand eine Idee wie ich das Problem verhindern kann. Bitte um Info wenn ihr noch weitere Details aus der Anlagenkonfiguration benötigt.

LG
phoenix

Hallo Phoenix.

Die Wartezeit in einer Gruppe beträgt 8 Minuten (findet man auch normal über die Hilfe der Anlage). Längere Zeiten kann man ggfs. nur mit einer automatischen Zentrale und erneutem Vermittlungsvorgang auf die Gruppe erreichen.
Alternativ könnte man mit schnurgebundenen Systemtelefonen noch das Wartefeld nutzen, hier verbleiben die Anrufer Max. 16 Minuten.

Hallo Herrybert,

Ich hab das gezielt getestet - nach exakt 2:52 Minuten Wartezeit in der Gruppe wird der Anruf seitens TK-Anlage beendet. In der Gruppe gibt es eine Klingelverzögerung von 10 Sekunden. Nach 2:42 ist wartende Anruf auf jenen TN ohne Klingelverzögerung weg, 10 Sekunden später (entsprechend der Verzögerung) wird der wartende Anruf komplett von der TK rausgeworfen.

Gibt es hier eine spezielle Einstellung die dafür verantwortlich sein könnte? Eventuell irgendwas mit „Text vor Melden“ (konfiguriert für „immer“ und „sofort“)?

LG phoenix

Hallo Phoenix.
Hier muss man die Zustände recht Defizit trennen. Die von Dir gemeinte Zeit ist vermutlich die Zeit der wirklich klingelnden Telefone. Ehrlich gesagt würde ich meinem Personal was 3 Minuten nicht an ein klingelndes Telefon geht ein wenig Dampf machen. Es geht hier aber um die Zeit wenn niemand mehr klingelt - der/die rufbaren Teilnehmer sind also im Gespräch - somit wird der nächste Teilnehmer 8 Minuten gehalten.

Hallo Herrybert,

Die von Dir gemeinte Zeit ist vermutlich die Zeit der wirklich klingelnden Telefone.

Nein. Ich rufe mit meinem Handy an der externen Rufnummer an und komme korrekt in die Gruppe > nach 2:52 Wartezeit in der Gruppe werde ich mit meinem Handy aus der Leitung geworfen (Anruf wird beendet).

Die Zeit der klingelnden Telefone ist identisch. Egal ob es freie Teilnehmer (alle in der Gruppe kommend eingeloggt) gibt oder nicht.

LG phoenix

PS:

Ehrlich gesagt würde ich meinem Personal was 3 Minuten nicht an ein klingelndes Telefon geht ein wenig Dampf machen.

Wenn alle anwesenden Mitarbeiter telefonieren, dann bringt „Dampf machen“ nicht wirklich viel :wink: Es tun alle Mitarbeiter ihr Bestes, leider lässt sich hin und wieder eine Wartezeit nicht immer (in einem kleinen Unternehmen) vermeiden. Nicht böse gemeint, aber bitte lassen wir dieses Thema.

Hallo phoenix.

Genau das ist doch der Unterschied: sobald Telefone klingeln ist dies keine Warteschleifen-Funktion, hier kann man ggfs. nur mit Anrufweiterschaltungen nach Zeit auf weitere Gruppen arbeiten oder auf eine autom. Zentrale (optional nach Freischaltung) und dann erneute Vermittlung auf die gleiche Gruppe…