Auerswald USB 2206 an FB 7490 nach VOIP-Umstellung Telekom


#1

Hallo Experten - brauche mal Eure Hilfe. Bin hier noch nicht in anderen Threads so richtig fündig geworden.

Vorgestern ist unser Telekom-Anschluss auf VOIP umgestellt worden. Bisher benutzte ich eine Auerwald 2206USB-ISDN-Anlage, an der 4 analoge (davon 2 schnurlose DECT) Telefone und ein FAX hingen. Dazu eine Türsprechanlage mit -öffner (S0). Also -nachdem die Auerwald nicht IP-fähig ist, habe ich mir eine Fritzbox 7490 gekauft. Angeschlossen - 2 DECT-Telefone an der Firtzbox - zusammen mit 2 neuen FritzFon C5 und dem FAX an die Box als analog FON1 -läuft alles super - Telefonie, FAX und Internet - BIS auf die Tatsache, dass ich von der FB nicht auf die über S0-Bus angschlossenen Nebenstellen der Auerswald (Türmodul Auerwald Dialog und ein fest an die TK angeschlossenes analoges Tel.) zugreifen kann. Geht nicht in die eine oder andere Richtung. Also kein Interngespräch zwischen den Telefonen der FB und dem an der Auerwald und Türöffnen geht nur mit dem fest an die Auerwald angeschlossenen Tel, aber nicht mit den an der 7490 angemeldeten FritzFons und .DECT-Telefone. Die FB hat die ISDN-Tel.Anlage korrekt an S0 eingetragen und zeigt die **51. Wähle ich vom FritzFon **51 tut sich nichts und nach ein paar Ekunden kommt “keine Antwort”. Allerdings wurde die Sprechstelle in der Auerswald auch mit MSN 51eingetragen bzw. ich habe früher immer mit **51 und R7 mit der Türsprechstelle sprechend und die Türe öffnen können. Muss ich alle MSN in der Auerswald löschen? Wie kann ich da übehaupt einer RufNr. der Telekom bzw. MSN eine int. Nr. zuweisen (z.B. das an der Auerswald angeschlossene hat dort die **30 und reagiert bie Anrufen auf die HauptNr. (Vorwahl + 5290).

Ziel wäre, dass ich das künftig auch mit den Telefonen der FB tun und auf mein TS-Modul zugreifen kann.
Zweitbeste Alternative wäre es, dass ich das fest an der Auerswald angeschlossene Tel. -quasi als Türöffner- behalte. Darüber kann ich nach wie vor die Türe öffnen. Allerdings sollte dieses nur dann klingeln, wenn die Türglocke betätigt wird, und nicht wenn ein ext. Anruf reinkommt. Jetzt klingeln bei Anrufen an die HauptrufNr. das an der FB der HauptrufNr. zugerodnete FirtzFon UND das an der fest mit der Auerswald verbundene. Habe testweise schon mal die hauptrufNr. in der Auerswald gelöscht, dann kann ich auch nicht mehr auf die TS mit dem fest angeklemmten Tel. zugreifen.
3. Alternative: notfalls baue ich die Auerswald ab. Was brauche ich dann zum Anschluß an die Fritzbox. Ein a/b-Modul? Kann ich die Türsprechstelle Auerswald-Dialog (das Modell wird nciht mehr vertrieben) weiter verwenden oder muss alles komplett neu?

Schwierige Kiste. Ich hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich rübergebracht. Wie sollte ich also vorgehen? Hat jemand irgendwelche Ideen? Ich sag schon mal DANKE and as Forum.

Hermann


#2

In wievielen Foren fragst denn bereits noch nach?

LG


#3

Hallo Hermann.

Kauf doch ein TFS-Dialog 20x und schließ es an den ab-Port der Fritz Box an.

Alles andere ist vermutlich zu kompliziert für die Umsetzung und nicht praktikabel genug für Dich.


#4

@hotliner1

Genau in 2 - einmal Auerwald Forum und einmal Forum auf der IP-Seite. Ist das wohl verboten und ich hätte dich vorher um Erlaubnis fragen sollen? So what!


#5

Moin…

Erst einmal habe ich die “Schwierigkeiten” nur überflogen, weil gleich nett auf einfache Fragen geantwortet wird. :roll_eyes:

Wenn der Anruf (mir egal ob intern, Türsprechstelle oder extern) in der 2206 ist, dann ist der Anruf erst einmal da und geht nicht zur Fritzbox hin und/oder wieder zurück.

Bevor ein riesen Aufwand mit vielleicht zusätzlichen Fehlerquellen eingerichtet wird, einfach ein a/b-Türsprechmodul an der Fritzbox einsetzen und dann mit den Fritzfon’s und der Fritzbox zufrieden sein.

Man kann natürlich auch wieder einen Anruf auf einen analogen Port der 2206 umleiten, dann auf eine analoge TK Anlage… Ach, Fritzbox, Fritzfon sind schon vorhanden und jetzt noch eine neue Türsprechstelle. Fertig

Alles andere sind Einstellungen in der Fritzbox.

vG
Ralf


#6

Danke Ralf für diesen Vorschlag.

Nachdem ich mich hier auf für mich völlig unbekannten Terrain bewege, hatte ich meine Frage in dieses werte Forum gestellt, weil ich weiß, dass hier die Fachkompetenz vorhanden ist.

Klingt doch schon mal gut der Vorschlag…Ehrlich gesagt reicht mir die Fritzbox 7490 auch und ich würde die Auerswald 2206 auch am liebsten ausbauen, wenn es eine praktikable Lösung für meine Türsprechstelle und Türöffner, die bisher über die Auerswald liefen,gibt. Andererseits sollte sich diese zusätzliche Änderung auch im finanziell vertretbaren Rahmen bewegen und nicht noch massenhaft EURs verschlucken… :wink:

Ich habe als Türsprechstelle eine Auerswald Dialog TS (mögliche Modellbezeichnung DialogTFS-2626 [auf der Rechnung war keine MOdellNr. angegeben], ca. 13 Jahre im Einsatz, hat 2 rechteckige gerippte Klingeltaster, von dort geht das Kabel auf das TS-Modul in der 2206 (Steckmodul).

Ich habe gelesen, es gibt von Auerswald das Auerswald TFS- Universal Plus Türsprechsystem.Ist es das was Du meinst? Würde dies einfach zwischen TS/TÖ und Fritzbox angeschlossen und die 2206 kann dann weg? Oder meins Du eine kpl. neue TSE - wie Auerswald 202 z.B. ? Würde diese dann nur an der Türe gegen das die alte TSE-Dialog getauscht? Oder was würde ich (sonst noch) brauchen?

Oder gibt es eine Empfehlung eines anderen TSE-Herstellers, die zur 7490 und den gewünschen Funktionen (sprechen, öffnen) passt?

DANKE für Deine Mühen.und nochmals sorry für meine Unwissenheit.

VG Hermann


#7

Hallo Herrmann.

Die TFS-Dialog 20x-Serie ist für Dich die Wahl - diese Türstation kannst Du mit dem Optionalen Wetter-/Montagewinkel direkt auf die alte Unterputzdose der Türstation schrauben. Die Telefonanlage benötigst Du dann nicht mehr, die Türstation wird am analogen Port der FritzBox kontaktiert.

Klingeltrafo und Türöffner werden direkt an der Türstation angeschlossen, der Türöffner alternativ über ein a/b-Schaltmodul.

https://www.auerswald.de/de/produkte/zubehoer/tuersprechen/tfs-dialog-200.html


#8

Moin zusammen…

Wenn man schon modernisiert, kann man auch die TFS-400 empfehlen. :grinning:
http://www.auerswald.de/de/produkte/zubehoer/tuersprechen/tfs-dialog-400.html

Ansonsten wie schon von Herrybert beschrieben.

vG
Ralf


#9

FMoin.

Richtig - Allerdings passt dieses nicht direkt auf den Unterputzkasten (Mit dem Wetterschutzdach) so vorhanden…


#10

Hallo Herrybert,

Das TFS-400 wird den UP-Kasten sehr wahrscheinlich überdecken. War doch nur ca. 10cm breit und hoch. Die Bohrlöcher der 400er sind 1x oben und 2x unten jeweils dann draran vorbei.

Aber, wie immer… müsste, könnte, hätte, sollte. :wink:

Die Lösung mit dem 200er und einem Wetterschutzdach ist als Ersatz für das alte TFS-Dialog auf jeden Fall auch eine deutliche Verschönerung

vG
Ralf


#11

@ RalfH
@Herrybert

Vielen herzlichen Dank für Eure konstruktiven Vorschläge. Das hilft mir echt weiter. Ich werde die alte TFS-Dialog gegen eine TFS 202 austauschen und die USB 2006 demontieren. Ein Wetterach habe ich schon an der alten TFS montiert. WErde mal messen, müsste aber doch für die neue TFS noch passen.

Ihr seid Spitze !

Viele Grüße Hermann