CB.2 hinter LANCOM R883VAW


#1

Hallo,

bei einem Kunden wurde vor kurzem sein Anlagenanschluß auf einen SIP-Trunk-Anschluß umgestellt. Da bei Kunden nächstes Jahr evtl. eine größere Umstrukturierung ansteht, hat er sich entschlossen, seine CB.2 erst mal hinter einem LANCOM R883VAW weiter zu betreiben. Dies funktioniert auch einwandfrei. Für einen neuen Außendienstler bräuchte er nun aber eine AWS, bei der auf dessen Handy die Rufnummer des Anrufers angezeigt wird.
Leider haben wir es bisher nicht hinbekommen, daß die Rufnummer des Anrufers angezeigt wird. Wenn ich richtig liege, muss ich doch in der Anlage unter “Externe Nummern” -> “ISDN-Anschlüsse” -> “Anrufweiterschaltung” -> TK-Anlagenanschlüsse" in der gewünschten Konfiguration die entsprechende DDI auswählen und bei “AWS sofort” die Handynummer eintragen. Dann noch Leistungsmerkmal über Netzbetreiber aktivieren, und das war’s, oder? Bei Leistungsmerkmal über Anlage funktioniert die AWS, aber wird hier eben nur die eigene Nummer angezeigt.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte? Hab ich in meiner o.g. Konfig einen Denkfehler? Hat jemand evtl. eine ähnliche Konfig im Einsatz und evtl. einen Tipp für mich?

Viele Grüße
waldmeister24


#2

Ich hab grad keine CB2 zur Hand, aber müsste da nicht auch was mit VOIP stehen? Ist vielleicht die alte ISDN-Konfiguration nicht korrekt gelöscht worden, oder läuft der SIP-Anschluss gar nicht zur CB2 sondern über einen ISDN-VOIP-Konverter?


#3

Servus! Ich habe bei meiner CB.2 auch AWS konfiguriert und leite diese wie von dir oben beschrieben weiter. Ich bekomme auch nur die für den Anschluss registrierte eigene MSN auf die Weiterleitung mitgeteilt und nie die des Anrufenden.


#4

Hallo Waldmeister.

Hier würde ich im ersten Schritt mal die Funktion bei Landom abprüfen - also ob die Funktionalität CDPR (Anrufweiterschaltung für TK-Anlagenanschluss) unterstützt wird.

Die COMmander Basic.2 kann ja zumindestens am Telekom VoIP-Anlagenanschluss nur über einen Router mit S0-Ausgang betrieben werden.


#5

Vielleicht hilft Dir die folgende Lancom-Anleitung weiter:

Menüpunkt 1.9 Vermittlung beim SIP-Provider auf Seite 74-75


#6

Hallo,

sorry, daß ich mich nicht eher gemeldet habe, aber ich bin nicht eher dazu gekommen, mich wieder mit dem Problem zu beschäftigen. Danke auch für eure Tipps.
Ich hatte sowohl bei Auerswald als auch bei Lancom eine Anfrage gestellt.
Lancom schreibt, daß die Anlage die Steuerzeichen selbst interpretiert und dem Lancom ein “Facility” im ISDN schickt. Dies kann bei Lancom nicht interpretiert werden. Ich soll die Anlage umkonfigurieren, weil diese die Steuerzeichen nicht transparent überträgt. Was könnte ich da an der CB.2 ändern?
Von Auerswald hab ich ein paar Punkte zur Überprüfung bekommen (hauptsächlich im Router) und den Hinweis auf eine neue Firmware.

Hat jemand noch eine Idee was ich probieren könnte? Oder muss ich mich damit abfinden, daß die AWS im Amt hier einfach nicht funktioniert?

Viele Grüße
waldmeister24


#7

Hallo Waldmeister.

Diese Aussage von Lancom bedeutet für mich, dass der router kein CDPR beherrscht. Im angehängten Handbuch von ‚ganz fix’ konnte ich den Begriff auch nicht finden.

Also wird es wohl nur über den 2. B- Kanal gehen .