COMmander Basic: Verbindungsabbrüche mit neuster Firmware (1.5I)

Hallo !

Habe seit der neusten Firmware recht häufig Verbindungsabbrüche (egal ob an Systemtelefon, analogen Telefonen oder ISDN Telefonen). Hat jemand seit der neusten Firmware ein ähnliches Problem ?

Viele Grüße

Günther

Hallo Günther,

das kann ich an zwei COMmander Basic, ebenfalls mit 1.5I (zu Hause und in der Firma) nicht bestätigen. In der Firma ist recht viel Traffic - aber keine Abbrüche.

Betreffen Deine Abbrüche nur Externgespräche oder auch interne? Wenn nur extern: Da kommen noch der Netzbetreiber / NTBA / Vermittlungsstelle als potentielle Fehlerquelle ins Spiel.

Gruß

Marco

Hallo,

hmmm, ich bin bisher eigentlich nicht auf die Idee gekommen das auf die neue Firmware zu schieben, aber ich hatte seit dem ich auf die neue 1.5I umgestellt habe auch schon 3 oder 4 x einen Verbindungsabbruch gehabt, allerdings nur auf analogen Geräten, beim Comfort 2000 ist es bisher noch nicht passiert. Bei den beiden analogen Apparaten handelt es sich um Siemes Gigasets. Die Abbrüche sind zwar nicht viel, habe ca. 75-100 Anrufe am Tag, aber Nerven tut das schon.
Vor der 1.5I hatte ich das Problem noch nie gehabt, ich weiß allerdings nicht genau ob es an der 1.5I liegt, aber man sollte es mal im Auge behalten.

Gruß Uwe

Hallo Uwe, hallo Günther,

ich habe denke ich das gleiche Problem. Ich setze eine 2206 USB ein.

Auch dort treten die unerklärlichen Gesprächsabbrüche seit einem Firmware-Update auf Version 1.5I auf.

Entweder ist nach ca. 4 Sekunden, fast exakt einer halben Minute oder ziemlich genau einer halben Stunde abrupt Schluss.

Die Abbrüche nach 4 bzw 30 Sekunden sind bisher nicht an Geräten am int. S0 aufgetreten (Ascom Eurit 30, div FritzCards).

Als analoge Telefone benutze ich zwei Siemens GigaSets 3010 Classic bzw. Comfort, sowie ein älteres MiniSet.

Ich möchte auch betonen, daß diese Abbrüche mit älterer Firmware nie (!) aufgetreten sind.

Ich schätze, daß mindestens 20-30% der Gespräche unterbrochen werden.

Ich hoffe sehr, daß mit dem nächsten Update das Problem vom Tisch ist.

Über Anregungen, was für andere Ursachen evtl. in Frage kämen, wäre ich dankbar.

Gruß

Marcel

Hi Leute,

Mich würde mal interessieren, an welchem Netzbetreiber ihr hängt, auch der Typ der Vermittlungsstelle wäre interessant (Siemens EWSD oder Alcatel S12 bei Telekom).

Bricht “nur” das Gespräch ab, oder macht die Anlage einen Reset? Letzteres wäre daran zu merken, daß die Analogteilnehmer ca. 20 Sekunden nach dem Abbruch sofort nach dem Abheben “Besetzt” signalisieren bzw. das Lampi an der Anlage rot wird.

Könnte einer mal mit dem D-Kanal-Decoder ein Trace machen, während der Abbruch passiert. Ich denke, Marcel hat da mit 20-30% Abbrüchen die besten Voraussetzungen. Das Trace könnt Ihr mir schicken, ich leite es dann an Auerswald weiter.

Ich kann es nicht nachvollziehen - in 3 mir sehr vertrauten COMmander-Installationen sowie auch mit 4410/2206 sind mir keine Probleme zu Ohren gekommen. Also ich denke, ohne Trace kommen wir hier nicht weiter.

Beste Grüße

Marco

Hallo Marco,

danke für die schnelle Reaktion und Dein Interesse an unserem Problem.

Also ich habe einen T-ISDN XXL Anschluss bei der Telekom. Welcher Vermittlungsstellen Typ konkret hier vor Ort eingesetzt wird und wie ich das herausfinden soll ist mir fraglich.

Die Sache, ob eine Gesprächsunterbrechnung oder ein Reset stattfindet macht mich neugierig. Leider habe ich die Anlage z.Zt. nicht im Blick. Da ich den Angerufenen mittels Wahlwiederholung natürlich sofort wieder versuche zu kontaktieren, habe ich auf das sofortige (!) “Besetzt” noch nicht geachtet. Ich meine aber immer ein “Besetzt” bekommen zu haben, dachte allerdings, daß der Angerufene halt noch nicht aufgelegt hatte.

Da ich natürlich sehr an der Lösung meines (?) Problems interessiert bin, werde ich Alles tun, um Dich bei der Nachforschung zu unterstützen. Da Du zu Auerswald ja einen guten Draht zu haben scheinst, würde ich gerne davon profitieren :slight_smile:

Kannst Du mir das mit dem D-Kanal Trace etwas näher erleutern, oder Links zum Thema nennen? Was brauche ich?

Bei meiner Anzahl Abbrüche sollte sich der Fehler wohl reproduzieren lassen.

Grüße

Marcel

Hallo Marcel!

Den D-Kanal-Decoder findest Du auf der Auerswald-Mega-CD oder in meinem Downloadbereich. Hierzu muß die Anlage über die serielle Schnittstelle mit dem PC verbunden sein (Es gibt eine Betaversion, die das auch über USB kann - bei Bedarf Mail an mich!). Mit dem Programm startest Du den Trace, dann werden alle Daten der S0-Busse mitgelogged (siehst Du auf dem Schirm!).

Wenn der Fehler aufgetreten ist, solltest Du das Trace stoppen und abspeichern. Dann mir schicken (tk@jacotec.de) und bitte noch eine frisch ausgelesene Konfig Deiner Anlage beipacken (wegen dem Fehlerspeicher). Das wird von mir dann umgehend an die passenden Stellen weitergeleitet!

Beste Grüße

Marco

Hi Marco,

D-Kanal Trace funktioniert! Könntest Du mir allerdings die USB-Version mailen , da meine seriellen Ports sehr rar sind. Merci.

Ich hatte vor meinem Besuch dieses Super-Forums (!) einen Support Anfrage an Auerswald geschickt:

Antwort:

  • Fehler bei Auerswald nicht bekannt
  • empfohlene Vorgehensweise:
    a) cfg, Kurzwahlliste, etc. sichern
    b) Rücksetzen in Auslieferungszustand
    c) cfg zurück in Anlage

Kann das helfen?

Ich hatte zudem noch um eine ältere Firmware-Version gebeten, da ich bei Auerswald “nur” die comp15i.rom herunterladen kann. Geschickt wurde mir ets_v15h.rom. Gehe ich recht in der Annahme, dass dies nicht die Firmware für die COMpact 2206 USB ist, oder?

Wenn nein, könnte ich Dich um alte Firmware-Versionen “anpumpen”? :slight_smile:

Ich halte Dich auf dem Laufenden und werde möglichst während allen Gesprächen ein D-Kanal Trace aufzeichnen. Wenn der Reset ausgelöst und protokolliert wurde, schicke ich Dir die cfg und die Trace Datei.

Nochmals Danke für Deine Support-Bereitschaft!

Gruß

Marcel

Hallo Marcel,

die FW heißt “COMP15h” - habe ich Dir geschickt. Die 1.5i heißt dann ets_v15i - naja, muß man nicht verstehen… :smiley:

Bitte lies und beachte, was ich Dir in der Mail geschrieben habe. Bezüglich des D-Kanal-Trace-Betas: Sind 10MB per Mail OK? :rolleyes:

Marco

Hallo zusammen,

:a Eine blöde Sachen mit den abstürzen.
Ich habe das Problem auch bei zwei solchen Anlagen (Kundenanlagen) gehabt.
Die Anlage 4410 hängt komplet d.h.es geht nicht mehr
kein Amtsgespräch, kein intern gespräch und von extern kann auch keiner mehr anrufen es hilft nur noch Netzstecker ziehen
kurz warten wieder einstecken.
Dieses Problem habe ich den Mitarbeitern beim Auerswald Kundendiest geschildert
und die haben mir sofort eine Austauschanlage zu gesandt.
Ich dachte mir schön schön von Auerswald und habe die Anlage wieder eingebaut nach ca einen Tag später das gleiche Problem,
wieder bei Auerswald angerufen prompt die haben die Anlage
wieder getauscht (Flashprom Fehler wurde mir gesagt) nach ca zwei drei Tagen das gleiche wieder ich
zweifelte an mir und an meiner Instalation alles noch mal kontroliert keinen fehler entdeck habe schlielich schon ca 50
so Anlagen verbaut(zwei4410).
Ich rief Auerswald noch mals an, schilderte den FAll wieder zum x-ten mal,
da wurde mir ganz leise erklärt das die Anlagen 4410 und 2206
ein Softwarebug haben und den nächts eine neue Version kommen soll.
(Beta schon erhältlich).
Ich hoffe das dan das Problem behoben ist bei den einen Kunden muß ich die Anlage durch ein ander ersetzen (Konkurenz Model).
Er machte riesigen Ärger, versäntlich Er mußte schon ca 50 mal
in den Keller laufen um die Anlage aus u. einzustecken.

Mein Tipp: Finger weg von den Anlagen bis der Bug beseitigt ist,
ich habe schließlich zwei von denen Anlagen austauschen müssen.

Hi luck,

wo liegt das Problem, wenn es eine Beta-Version gibt oder aber auch die vorletzte Firmware prima läuft. Sicherlich, schön wäre es wenn immer alles gehen würde, aber niemand ist schließlich unfehlbar.

Gruß

der Martin

hatte auch mal ein problem, weil ich immer schon nach einer woche die neuesten firms bei den kunden aufgespielt hab.
manchmal ists besser, man wartet und spielt eine alte auf.
gottseidank liegen die fehler in der software und können so relativ einfach beseitigt werden.
ich heb die alten firmwares immer auf, auch wenn ich die im leben nie mehr brauchen werde. leider hab ich keine alten für die 4410, die ist selber eh noch nicht soo alt… :slight_smile:

da ich jetzt mit anlagen berufliche nichts mehr am hut hab, darf ich wieder alles was neu ist aufspielen. kam schon mal vor, dass ich eine woche nur mit dem handy telefoniert hab.
würd mich aber auch aufregen, wegen der kunden.
bei einer elmeg(c46xe) gabs mal ein hardwarebug, den der hersteller anfangs nicht zugegeben hat. da haben wir gleich 3 kunden verloren, da half auch mehrmaliger tausch nichts mehr.
kunden gewinnen kostet ca. 7 mal mehr, wie einen zu halten.
wer das nicht vergisst, der hats viel leichter.

mir wars immer wichtiger, dass der hersteller den bug zugibt, dann weiss ich auch, dass was gemacht wird. die antwort “fehler nicht bekannt” ist schon heikel, wenn sich kurz darauf das gegenteil herausstellt.

gib alles und hoffentlich verlierst deine kunden nicht.

SUAREZ

Hallo Jungs,

in meinem Fall gibt es scheinbar wieder Hoffnung!

Ich möchte die Diskussion ob man mit Fehlern rechnen muß, leben muß oder diese akzeptieren muß nicht weiter anheizen.

Ich möchte einfach abschließend anmerken, dass es verdammt ärgerlich ist, eine etliche Hundert EUR teure Anlage zu besitzten, die nicht funktioniert und man sich bei fast 30% der Gespräche beim Angerufenen für das unterbrochene Gespräch entschuldigen muß. Besonders prickelnd bei Telefonaten mit Arbeitgebern, Behörden oder Ärzten!

Auch wenn wir technisch Versierte und Interessierte trotz alledem Verständnis für Bugs aufbringen, weil die Technik einfach sehr komplex ist, so fehlt dem Rest der Familie meist dieser Sinn. Man wird gefragt, was man denn da für eine Sch… -Anlage gekauft hat.

Schade!

Aber, es gibt ja Foren wie diese. Hier werden Sie geholfen.

Mein aktueller Stand:

Anlage: COMpact 2206 USB

Problem: seit Firmware 1.5I --> Abbrüche innerhalb der ersten 40s bei 30% der abgehenden Gesprächen --> Reset der Anlage

Abblauf bisher:

a) Config sichern -> Rücksetzten in Auslieferzustand -> Config zurückschreiben

==> Fehler besteht weiterhin

b) D-Kanal Trace: Immer wenn D-Kanal Trace läuft, findet kein Abbruch statt (Murphies Law?)

c) Marco bat mich ihm auch ohne “Abbruch-Trace” die Config-Dateien wegen des Fehlerspeichers zuzumailen. Er hatte (wegen Urlaub - ihm sei´s gegönnt !!!) eine Weiterleitung an Auerswald eingerichtet.

d) Auerswald hat sich prompt (!) gemeldet und mir eine Beta Firmware zugeschickt.

==> Bisher kein Gespächsabbruch !

Ich hoffe sehr, daß es das war. Wäre toll, da ich schon von den Auerswald Anlagen überzeugt bin.

Gruß

Marcel

gut dass dir geholfen werden konnte.

wenn die schon ne laufende beta haben, dann kommt bestimmt auch bald ein final. 8)

das mit dem preis <–> gegenwert stimmt heutzutage kaum mehr.

  1. ich als admin hab 5 h gebraucht, um ein xp auf meinem privaten rechner fehlerfrei zu installieren.(allerdings nervt mich schon die kleinste fehlermeldung beim setup)
  2. nach einführung euro wird man überall beschissen. wenn mir die preise nicht passen, dann lass aich auch mal die brötchen (kleinbrot allgemein) beim bäcker. der macht ein böses gesicht und ich sag vor allen leuten, was das eigentlich kosten dürfte, wenn man die vorherigen preise richtig umrechnet.

ja, ich bin ein arsch, vor allem weil mich das nervt, wenn mir meine zeit, oder mein geld frech aus der tasche gezogen wird.

bei auerswald hab ich aber das erst mal den eindruck, dass ein problem eines einzelnen bearbeitet wird, auch wenns nicht innerhalb einer einzelnen woche ein lösung gibt.
glaub mir, bei anderen firmen ist es eher schlechter. da kennt man einen fehler erst mal nicht.

das einzige, was bei mir momentan sauber läuft, ist die commander. alles andere ,was am pc angeschlossen ist muckt noch rum.

scheisse drauf, aber voller hoffnung: SUAREZ