Der S0-Bus


#1

Hallo zusammen,

zur Zeit wird bei uns in der Firma groß umgebaut. In Folge dessen muss auch die TK-Anlage (Basic.2) an einen neuen Platz umziehen.

Also war die Telekom da und hat schon mal die NTBA’s unseres Anlagenanschlusses versetzt und das ganze provisorisch wieder mit der TK-Anlage (noch am alten Standort) verbunden.

Jetzt mal meine Frage: Sollte es bei der S0-Bus-Verkabelung ([FONT=Arial]J-Y(St)Y-Kabel)[/FONT] nicht so sein, dass die Adern a1 und a2 jeweils die weiße Ader und b1 und b2 die farbige Ader je eines Pärchens ist? Wenn ja, hab ich jetzt nen Aderndreher drin, weil der Techniker das ganze genau andersrum aufgelegt hat.
Das ganze ist mir leider erst aufgefallen, als der Techi schon weg war, sonst hätt ich direkt mal nachgefragt.


#2

Hallo Waldschroeder,

ansich wäre das richtig.weiss jeweils a1/a2 und die dunklen b1/b2.Das sind aber nur empfehlungen. Gesetzliche Grundlagen gibt es in dem Punkt allerdings nicht.

Die normale Vorgabe wäre: a1-rot, b1-blau o.schwarz , a2 weiss (gelb),b2- gelb.
Wenn die Farben aber so nicht vorhanden sind, was willst du dann machen…

Wichtig nur, die Reihenfolge muss stimmen a1 -a1,b1-b1 … und Sie muss sich durch die Anlagenverkabelung konsequent durchziehen, soweit möglich.


#3

Hallo Torsten,
danke für Deine Antwort.

[quote]Die normale Vorgabe wäre: a1-rot, b1-blau o.schwarz , a2 weiss (gelb),b2- gelb.
Wenn die Farben aber so nicht vorhanden sind, was willst du dann machen…[/quote]
Es ist ein Kabel, 20x2x0,6 mit der Farbcodierung rot/blau weiß/gelb weiß/grün weiß/braun weiß/schwarz

Genau das ist momentan nicht der Fall, am anderen Ende des Kabels ist’s wieder umgedreht.

Theoretisch befindet sich mein S0-Bus doch jetzt im Notspeisebetrieb, aufgrund der vertauschten Adern?


#4

Im Notspeisebetrieb würde ich nicht sagen, denn wenn du mit deiner Anlage telefonieren kannst ist alles in ordnung.

Handelt es sich denn um die Verbindung NTBA-Anlage oder Anlage-interne S0-Teilnehmer, wo das kabel verdreht ist?

wenn du das weißt, warum machst du die verkabelung nicht selbst?


#5

Geht um die Verkabelung NTBA-Anlage.
Normal würde ich mir das zutrauen, das selber aufzuklemmen, aber der Telekom-Techi war schneller :wink: Normal wär mir das auch gar nicht aufgefallen. Ich hab nur mal draufgeschaut, weil die Anlage dann demnächst auch an ihren neuen Standort umzieht.

Ich hab jetzt grad zum fünften mal nachgeschaut: Es geht NTBA a1/a2 auf TK-Anlage b1/b2 und NTBA b1/b2 auf TK-Anlage a1/a2.


#6

Wenn dem so ist und du dich nicht vertan hast, dürftet ihr gar nicht telefonieren könnenhr telefonieren, da sende und empfangsrichtung vertauscht wurden.

Was stimmt nun? Könnt ihr telefonireren?


#7

Ist zwar schon einen Monat her, also wird das wohl oder übel trotzdem so geklappt haben.
Die Frage wäre nur gewesen, wieviele S0-Busse oder NTBA´s habt ihr für eure Anlage und mit welcher Konstellation (Anlagen- oder MG-Anschluß PtP / PMP) gehabt?
Bei dem oben zu lesenden PtP-Anschlüssen wäre bei gesamter Vertauschung dann wohl weder kommend noch gehend mögl. gewesen.