Ideen / Lösung gesucht für Freiwerk / Sperrwerk mit verschiedenen ABs

Hallo,

Ich betreibe aktuell eine COMpact 4000 mit zusätzlichen VoiceMailBoxen.
Eingerichtet sind mehrere Rufnummern - momentan als VoIP Nummern zum „Amt“;
wahlweise wäre hier auch ISDN über eine Fritz! Box möglich.
Ich habe mehrere Konfigurationen ( Tagesbetrieb, Feierabend, Nachtbetrieb ),
und mehrere VoiceMailBoxen konfiguriert, die zu unterschiedlichen Zeiten
eben auch unterschiedliche Ansagen abspielen. Soweit - so gut.

Die Grundsituation ist Folgende:
Meine Hauptrufnummer ist sowohl Privat- als auch Geschäftsnummer.
Somit rufen hier sowohl Familie & Freunde, aber auch Kunden an.
Und genau da beginnt das Problem.

Es gibt immer wieder Kunden, die meinen, ich betreibe hier eine 24 Stunden Hotline,
und rufen zu Zeiten an, die absolut unmöglich sind. Nun möchte ich das Ganze irgendwie filtern.

Während des Tagesbetriebs sollen alle Anrufe durch kommen. Das läuft auch.
Bin ich mal nicht da, oder kann nicht ans Telefon gehen, springt eine VoiceMailBox an,
und teilt genau das mit. Anrufer hinterlassen ggfs. eine Nachricht - Alles ist gut.

Ab ca. 17 Uhr endet meine Geschäftszeit, die Anlage schaltet auf Feierabend.
Und genau ab hier möchte ich einen Filter setzen.
Dieser Filter soll ( evtl. mit einem Freiwerk ) nur noch bestimmte Anrufer ( mehr als 10! )
durchlassen, und die Telefone dürfen bei diesen Anrufern klingeln. ALLE Anderen sollen
eine VoiceMailBox bekommen, auf der gesagt wird, dass sie außerhalb der Geschäftszeiten
anrufen.
Das habe ich bislang nicht hinbekommen, denn die Anrufer, die nicht im Freiwerk sind,
bekommen leider nur ein Besetzt-Zeichen. Das möchte ich nicht, das finde ich unprofessionell.
Selbst, wenn man ein Freiwerk mit allen - ich nenne sie mal VIP Nummern - erstelle, und ein
Sperrwerk für allen Anderen, geht das nicht, es kommt nur Besetzt. Man müsste das Sperrwerk irgendwie Routen können.

Ich habe auch schon versucht über die Fritz! Box mit einem dortigen Telefonbuch „wichtige Personen“
zu markieren. Das funktioniert leider nur bedingt, denn diese „wichtigen Personen“ bekommen eine
Rufumleitung, bei der die abgehende Nummer nicht der Nummer des Anrufers entspricht, sondern eine
in der Box konfigurierte Nummer sein muss. Somit sehe ich nicht, wer anruft, sondern nur, von welcher
Rufnummer weitergeleitet wird - also auch nicht das Richtige für mein Vorhaben.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende.
In der VoiceMailBox kann man zwar „anrufspezifisches Verhalten“ konfigurieren, aber leider nur für
10 Einträge - das ist viel zu wenig. Also passt auch das nicht.

Nun brauche ich Hilfe und Ideen.

Danke & Gruß,

Volker

Hallo vs1

Blockquote Meine Hauptrufnummer ist sowohl Privat- als auch Geschäftsnummer.
Somit rufen hier sowohl Familie & Freunde, aber auch Kunden an.
Und genau da beginnt das Problem.

Wie Du schon selbst schreibst, genau das ist Dein Problem: 1 gemeinsamme MSN für Privat und Geschäft! Und das haut nicht hin. Die Erfahrung habe ich auch schon vor Jahren machen müssen.

Mein Tipp: Beides trennen. Je nachdem, was wichtiger ist behältst Du, die andere Gruppe bekommt eine neue MSN, wobei man dabei wunderbar aussortieren kann. Also entweder bekommen die „Privaten“ eine neue Nummer oder umgekehrt. Dann kann man wunderbar steuern.

MSN´s kosten ja nicht die Welt, meist sind eh 3 MSN im Paket, die man erweitern kann und wenn Du schon dabei bist, denke für die Zukunft und nehme gleich ein paar MSN mehr dazu, dann hat man bei Bedarf eine eigene „Hotline Nummern“ oder MSN für die Urlaubsvertretung parat.

Grüße

blaumann

Moin,

Danke für die Antwort.
Ja, auf lange Sicht werde ich das trennen - keine Frage.

Dennoch interessiert mich, ob es in der aktuellen Situation eine Möglichkeit gibt,
etwas zu konfigurieren. Und falls nicht - gibt es Hardware oder Software, die ich davor schalten
kann, die feiner und differenzierter „routen“ kann?

Es packt einen ja auch der Ehrgeiz, eine solche Konfig hinzubekommen… :wink:

Danke & Gruß,

Volker

Hi,
Das wird mit Auerswald wahrscheinlich so nicht zu machen sein.
Mit ext. Software könnte ich mir das vorstellen, im Prinzip muß Du ja nur das Regelwerk aufbohren.

Allerdings müsste das erfolgen bevor die CP4000 den Ruf bekommt. Kostet Zeit und dann stellt sich mir halt immer die Frage, ob das dann auf Dauer auch sauber läuft. Nehme separate MSN und das wird funktionieren ohne großen Aufwand.

Grüße
blaumann

Tja, wie gesagt… ich suche nach Ideen und Lösungen.
Welche externe Software könnte denn sowas?

Das wird auf was selbst geschriebenes hinauslaufen, adhoc fällt mir da nix ein.
Die MSN annehmen, zuordnen in Gruppe Geschäft oder Privat und dann auf je eine eigene „Amtsnummer“
senden. Im Prinzip wie bei einer Kaskadierung von Anlagen. Damit würdest Du dann wieder die verschienedenen MSNs haben und dann kann die CP4000 wieder was mit anfangen.

Grüße
blaumann

Hallo vs1,

wie @Blaumann ja schon schrieb, wird es mit Auerswald eigenen Mitteln nicht funktionieren.

Wenn es eine Bastellösung sein sollte, wäre mit Sicherheit ein Asterisk Server die flexibelste Lösung, aber mit den musst Du erstens wirklich verstehen und dann Deine Wünsche selbst konfigurieren.

Ich bin seit Jahren aus dem Thema raus, weiß nicht mehr, wie der aktuelle Stand ist. Aber als ich mich noch damit beschäftigt habe, musste man wirklich alles selbst „von Hand“ konfigurieren. Auch so simple Dinge wie ein Telefonbuch mussten recht aufwändig über einen Webservice oder LDAP zur Verfügung gestellt werden.

Viele Grüße
Michael

Hallo vs1,

wie Kollegen ja schon geschrieben haben wäre eine oder gar zwei zusätzliche MSN ganz sinnvoll, die geschäftlichen von den privaten Anrufen zu trennen. Bei Anerkennung Deines sportlichen Ehrgeizes, dies technisch irgendwie lösen zu wollen, habe ich doch wenig Verständnis hierfür. Es lohnt nicht den Aufwand. Denn Du müsstest ja für jeden Kunden dessen Rufnummer speichern und dann anhand der Rufnummer eine andere Nebenstelle ansteuern. Problem wird werden, wenn Kunde A nicht wie immer über 0175 123456 anruft sondern, weil sein Mobilfunktelefon leer ist, das seiner Freundin nutzen muss. Dann kommt er ja doch wieder bei der falschen Rufnummer heraus. Oder unterdrückt seine Rufnummer …

Gruß
Michael

Moin,

Das wäre nicht das Problem. Die Liste mit dem Freiwerk kann man ja pflegen.
Unterdrückte Nummern nutzt in meinem Kreis niemand.

Asterisk kenne ich nicht - scheint aber auch recht komplex. Da müsste ich mich erst
einarbeiten, was aber nicht so einfach aussieht.

Schade, ich hab gedacht es git da einfache Lösungen, Routing Software / Hardware,
oder irgendwas in der Richtung.

Danke & Gruß,

Volker

Hallo!

Gibt es noch vielleicht irgendeine Externe unbekannte Rufnummer, die nicht im Telefonbuch steht, die man aber dann für die Insider/Freunde nach den Offiziellen Zeiten verwenden könnte?

Ja, die gibt es.

Dann besprichst den dzt. vorh. gemeinsamen AB für Geschäft u. Privat mit einem neuen Hinweis dann einfach so, dass Deine Privaten Freunde die „XY?-Insider-Rufnummer“ in Zukunft verwenden sollen, damit Du dann zu den restlichen Zeiten ohne lästiger „Kundenstörung“ wieder erreichbar bist.

Da muss man nicht viel herumprogrammieren, sondern nur den „guten gewünschten Freunden“ diese dzt. noch unbekannte neue Nr. über die „Private Ecke“ mitteilen.

Moin,

Danke. Ja, so werde ich das definitiv machen.
Ich wollte nur wissen, ob es eine Lösung gibt, die man programmieren kann, oder
mittels weiterer Hardware einbringen kann. Denn, ich persönlich empfinde das als
elegantere Lösung - auch wenn die aufwendiger ist.

Viele Wege führen nach Rom, aber manche Dinge kann der Profi bereits durch Schulungen u. Routine.

Hier ist aber nicht der richtige Ort um mit nur ein paar Fragen u. Antworten, zum Profi werden zu können!

Und was willst Du mir damit sagen?
Dass es zwar geht, aber dass ich nur durch eine Schulung erfahre, wie man das macht?

Wenn man weiss wie man eine vorhandene FW in einer TK-Anlage ausreizen kann, ist es einfacher, als wenn man nur „glaubt“ man kann es ohne vorhandenem know how, ebenfalls bereits.

Learning by doing!

Es ist IMMER einfacher, wenn man weiß, wie es geht.

Sehr hilfreich, viele Dank! :roll_eyes:

Hallo vs1,

ja so ist es immer mit kostenlosen Infos … ab einer gewissen Schwierigkeit helfen sie nicht weiter, denn der Sprung zur Lösung = Schulungen und/oder jahrelange Erfahrung teuer. Liegt ja auch auf der Hand, wenn Du in Deinem Job sehr viel Geld in KnowHow investiert hast würdest Du auch mir nicht eine ausgearbeitete Lösung nennen bei der Du leer ausgehst.

Aber davon abgesehen:
Ich hatte selbst einmal ein ähnliches Problem verfolgt. Im Prinzip müsste ein eingehendes Routing (anhand der übermittelten CLIP) ausgewertet werden und dan „intelligent“ entschieden werden, was mit dem Anruf geschehen soll. Dies ist aber leider bei Auerswald nicht möglich. Ich bezweifel, dass dieses Feature bei der Konkurrenz wie Agfeo oder Siemens existiert.

Hier würde sich ein Asterisk Server anbieten. Habe ich oben beschrieben. Doch um maximale Flexibilität zu erreichen, ist es zwingend erforderlich alles selbst zu konfigurieren. Das heißt: Konfigurationsdateien erstellen, editieren. Nichts für Leute, die das „nebenbei“ machen … Außer Nerds ohne Family, Partnerin …

Gruß
Michael

1 Like

Im Grunde hast Du Recht.
Bei Kunden, die nach Lösungen fragen, biete ich ebenfalls Lösungen gegen Bezahlung. So läuft das.

Etwas anders sehe ich die Sachlage allerdings in einem Forum. Denn das ist genau dafür da, um Fragen zu beantworten, Hilfestellung zu geben, Ideen und Lösungen anzubieten, oder ggfs. auch mal zu sagen, dass etwas nicht realisierbar ist, denn man selbst kann aus diesem Forum ebenfalls seinen Nutzen ziehen, oder Ideen verwenden. Das sind die Gründe, warum man Foren nutzt.

Wenn wir anfangen, in Foren Hilfe-Grenzen zu ziehen, weil mögliche Antworten nicht lukrativ sind, geht das für mein persönliches Empfinden am eigentlichen Sinn eines Forums vorbei.

Aber egal. Das soll keine Debatte über Foren werden, denn das ist auch nicht die Antwort auf die Frage im Thread.
Ich habe verstanden, dass es so ( nicht ohne Weiteres ) machbar ist, und nehme das dankend zur Kenntnis.

Gruß,

Volker

Lange Rede kurzer Sinn, schulst Du als Selbständiger ständig Deine Kunden u. Mitbewerber über das i-net, da werden die dann klüger sein u. Du über lang o. kurz Deinen Job los, weil Dich dann keiner mehr anruft.

p.s.:
Mit einer Agfeo geht es, da macht man einen Anrufschutz von Extern, bzw. für die Insider eine Ausnahme!