Neues Profi-IP-DECT System von Auerswald

Hallo zusammen,

in Kürze gibt es ein neues IP-DECT System von Auerswald …

Für mich sehr interessant ist die WS-500S Basisstation (S=Single) in Verbindung mit dem M-520 DECT Mobilteil. Letztendlich ist es endlich die von mir ersehnte Gigaset Pro Serie die endlich von Auerswald unterstützt wird.

Die WS-400 IP in Verbindung mit dem M-100 Mobilteilen hat ja schon ziemlich enttäuscht. Jeder der so ein Mobilteil in der Hand hielt weiß wovon ich spreche. Keine Tastaturbeleuchtung, damit bei Dunkelheit überhaupt nicht zu benutzen bis der fehlenden Batterieanzeige :slight_smile:

Was meint ihr?

Viele Grüße
Michael

Warum von dir ersehnt?

Ich verkaufe schon immer die WS400 Basis mit den Gigaset Pro Handteilen, die von Auerswald angebotenen Handteile von Spektralink sind ja sowas von ein Witz und zumal noch überteuert.

Genauso wie die jetzigen Gigaset Handteile von Auerswald, nur das Auerswald drauf steht macht eine Preissteigerung von 100% aus…

Aber find eh eine Kundenverarschung, aller paar Jahr wider ein neuen DECT System.
Erst Siemens, dann spektralink und nun wieder Siemens.

Was auch lustig ist, wohl aber mittlerweile Firmenpolitik sind die leeren Ankündigungen.
Es ist ja wiedermal eine komplette Integration in die TK Anlage angekündigt worden, wenn man jetzt aber mal die Anleitung zu der Basis sich anschaut. Da steht dann dran dann mal wieder alle Handteile in der Basis anlegen muss…

Aber wie gesagt, verkaufen schon immer Gigaset Handteile dazu.

Hallo Reptile,

also die M-100 waren wirklich nicht der Hit. Keine Batterieanzeige, schwergängige Tasten, ausgerechnet auch noch „Auflegen“ und „Abheben“ Tasten gegenüber Gigaset vertauscht. Die Integration in die Anlage war brauchbar aber nichtg gut … Naja.

Gigaset Pro an WS-400:
Ich habe das dummerweise nie ausprobiert. Laufen die Merkmale wie LDAP Telefonbuch, R-Taste,
Vermitteln, CLIP, Eigene Nebenstelle im Display mit den Gigaset SL750H Pro Mobilteilen an der WS-400 wirklich?

Ich hatte mal ein einfaches Gigaset Mobilteil 415 … oder so um den Dreh. Also nichts besonderes
konnte man telefonieren, CLIP aber keine Anrufliste usw. usw. Reine Grundfunktionen eben …

Ich erhoffe mir von der neuen Basisstation eine wirklich perfekte Integration, AKZ „0“, gleichzeitig Wahl über das Telefonbuch und LDAP gespeisten Telefonbuch der Anlage. Also keine „Workarounds“ oder Dingen, an die man sich mühsam gewöhnen muss. MWI, Makeln, AB Signalisierung/Abfrage usw. usw. usw.

Ersehnt deshalb, weil die Gigaset N510 Pro mehr schlecht als recht an der Anlage läuft. Ich muss mich entscheiden, ob ich AKZ „0“ manuell einstelle. Dann funktioniert alles „wie gewohnt“, also „0“ für Amt ABER keine Wahl über das LDAP Telefonbuch. Oder ich sende über die Basis immer eine „0“ voraus, dann kommt der Anwender natürlich durcheinander und wählt zusätzlich die „0“ und landet ggf. im Ausland. Dann würde die Wahl über LDAP funktionieren. Gigaset müsste den Fehler „0“ senden bei Wahl über Ruflisten schob seit Ewigkeiten kennen, beseitigt aber den Bug nicht.

So genug gejammert :slight_smile: Ich hoffe die neue Basis bringt was ich mir erhoffe …

Gruß
Michael

Naja das Telefonbuch ist ja auch mit den M-xxx Mobilteilen an der WS400 nicht das was ich darunter verstehen.
Wenn müsste man einfach durchblättern können, was aber nicht geht, man muss immer gezielt nach was suchen…

GigasetPro oder auch HX an WS400, Telefonbuch geht nicht, da hast du recht.
Aber ansonsten, Telefonieren, CLIP, R Taste, etc geht alles. Und Ruflisten haben die Mobilteile direkt auf dem Mobilteil, geht also auch.

AB Abfragen etc, geht doch an den M-100 usw. auch nicht… wüsste nicht wie… also abgesehen davon das man die Voicebox einfach anruft, aber das geht natürlich mit dem Gigaset auch.

Halte ich mal für unwarscheinlich das das was du hoffst erfüllt wird.
Leider ist alles an Telefonen was nach den CF IP 1400/2600/3600 gekommen ist ein griff ins Klo.
Wenn Auerswald so weiter macht wie aktuell sehe ich ehrlich gesagt schwarz.

Bei dem neuen DECT System gibt es anscheinend auch keine einfachen Repeater mehr, was ich bei dem WS400 super finde. Es gibt auch stellen wo man kein Netzwerk hat und trotzdem das DECT erweitern will.

Na, wenigstens sieht man auf dem M-100 ein „Briefchen“ und weiß: „Ups, da ist ja eine Nachricht auf dem AB“ :slight_smile: Leider haben die Amis vergessen, das Batteriesymbol = Ladezustand mit einzublenden. Ja, hast Recht, AB abfragen = Anruf AB. Aber die M-100 sind ja bei Spectralink EOL … also Geschichte.

Meine WS-400 werde ich verkaufen. - Wer Interesse hat, bitte einfach eine PN mit Preisvorstellung.

Ich verstehe auch die Produktpolitik von Auerswald auch nicht. Was ist so schwer, eine Gigaset Basis wie die N510 Pro zu lizensieren und perfekt von den Anlagen her zu unterstützen? Von mir aus, dürfte dieses Feature auch etwas kosten. Das SIP Komfortpaket kostet ja auch Geld und ich denke manch User, der eben nicht Auerswald Telefone einsetzen möchte, schaltet sich dieses Feature frei.

Also ich bin recht optimistisch, dass Auerswald hier eine gute Unterstützung der neuen Basisstation bieten wird. Wäre traurig wenn nicht. Ich hoffe die Preise für die Hardware halten sich in Grenzen, sieht aber nach meinen Informationen so aus.

DECT Repeater: Letztendlich sind es ja Gigaset Produkte. Bietet denn Gigaset keine DECT Repeater an? Es müsste doch ein Leichtes sein, den Radius zu erweitern. Und für größere Multizellen gibt es ja auch die größere Basisstation mit Controller usw. Gebe aber zu, habe ich mich bisher nicht mit beschäftigt, da dies ausßerhalb meines Focusses bzw. den meiner Kunden liegt.

Technischer Müll kann eigentlich nur kommen, wenn „Betriebswirtschaftler“ versuchen technische Entscheidungen zu treffen. Das geht leider in den allermeisten Fällen schief.

Die Mobilteile sind aufjedenfall schon mal deutlich teuerer als direkt das Gigaset Teil, und das nur das was anderes drauf gedruckt ist, aber da kann man ja einfach das orginal nehmen.
Ist ja bei den Headset ähnlich, das Plantronics orginal kostet die Hälfte.

Naja weis nicht ob an da einfach einen Repeater nehmen kann, die gigaset Repeater sind ja nur für die telefone mit basis.
Denke ein Repeater für ein Dect system braucht schon mehr, siehe spectralink.

Ich finde das Spektralink System super (abgesehen von den Mobilteilen, aber ok dafür gibs ja gigaset), gute kombi aus multizellen und repeater

Naja meine Erwartungen von Auerswald haben sich ziemlich gelegt.
Betatest am Kunden zu den Preisen… sollen se halt den kack erst verkaufen wenn er auch ausgereift ist.

Ich hab’s hier am Laufen und bin ziemlich begeistert von dem System :grimacing:

Ich war ja eh immer ein Gigaset-Fan, hatte vorher die N510 IP Pro mit SL750H Handsets … das hier bringt aber das letzte Quentchen vermisster Integration.
Endlich nicht mehr die Telefonbuchtaste lang drücken müssen für’s Anlagentelefonbuch, zum Beispiel. :grin:
LDAP ist auch an sich deutlich stabiler. Und die Klangquaität mit G722 ist erste Sahne!

Klar sind die Handsets was teurer als die Originale, aber von irgendwas müssen die Waldarbeiter ja auch leben. Und ich denke Siemens wird die OEM-Rechte auch nicht 4 free verschenkt haben.

Meine Frau hat sich in das M530 verliebt, das Ding findet sie mega. Ich dagegen bleibe beim M520.
Das 510-er … naja. Consumer-Grade. Lieber ein paar Schleifen mehr ausgeben. :speak_no_evil:

Ach ja: Vergesst es zu versuchen, da dran die normalen SL750H ans Laufen zu bringen. Mehr als GAP ist da nicht.

Kann man die Handteile einfach in der Anlage anlegen und gut, oder muss man die noch in der basis anlegen?
Laut Anleitung muss man die auch in der Basis anlegen…

Das nur Auerswald Mobilteile gehen ist ja schonmal fast ein Ausschlusskriterium, gibt auch Kunden die sich nicht nur auf 3 verschiedene Mobilteile beschränken wollen.

Anlegen in der Anlage reicht final, die werden dann automatisch provisioniert. Du kannst aber auch alles manuell machen, das geht auch problemlos.

Häng’ die Basis aber nicht ins Schlafzimmer, die LED’s reichen für 'ne Landebahnbefeuerung. Ich finde die allerdings mega in meinem Technikräumchen im EG … aber ich glaube im Wohnzimmer würde ich vielleicht mit meiner Frau diskutieren müssen :grimacing:

Die Anleitung schweigt sich aber dazu aus, da steht explizit drin das man die Mobilteile anlegen muss.

Naja privat brauche ich sowas nicht, da langt mir das Handy.

Zum Thema Repeater… laut Gigaset geht der Repeater nur für die N510 und DX800er Basen… also gibt es für das System wohl keine Repeater aktuell…

Hallo Reptile,

Du hast wohl leider recht. Die N670 IP Pro und/oder die WS-500S unterstützen keine Repeater.

Sehr ärgerlich finde ich, dass ich meine bisherigen SL750H in die Tonne kloppen kann. Warum
man hier nicht eine Möglichkeit schafft, durch Freischaltung in der Anlage (gegen kleinen Obulus),
die Standardmobilteile freizuschalten ist mir rätselhaft. Wir wollen uns doch von der Wegwerf-
gesellschaft trennen. Letztendlich sind es doch Gigaset Basen und Gigaset Telefone. So erzeugt
man doch nur unnötigen Müll.

Das die Waldarbeiter auch etwas verdienen wollen und müssen liegt ja auf der Hand.

Aber wie ich oben schon schrieb, ich finde es wirklich eine gute Entscheidung Gigaset Pro Mobilteile,
sei es auch gebrandet, endlich zu unterstützen. Der Spectralink Ausflug war doch allen Anschein nicht
so erfolgreich. Die Bedienung des M-100 noch mieser. LDAP durch langes drücken der „1“ :rofl:

Wie gesagt, ich freue mich, wenn die Basen und Mobilteile bald auf den Markt kommen.

Gruß
Michael