Not-Telefonanlage mit einem Telefon


#21

:good:


#22

Entweder kann sein Fachhändler, also vermutlich Du, ihm nicht garantieren kann innerhalb von x Stunden vorbeizukommen, dann sollte er sich vielleicht einen anderen Fachhändler suchen.
Oder er will für so diesen Service nicht zahlen, dann kann der Wunsch nach Backup nicht so groß sein. Für jeden gescheiten Server hat man doch auch 4 Stunden vor-Ort-Service, oder? Den gibt es in der Regel auch nicht kostenlos.


#23

Also, wenn jemand garantiert, dass er innerhalb von weniger einer Stunde beim Kunden ist und dann auch in allen Fällen eine Lösung parat hat, dann gratuliere ich dem AFH. Also eine Lösung mit “geht jetzt” und keinesfalls ein schneller Techniker, der mit “meistens”, “eigentlich” oder “normalerweise” vorbei kommt, denn das will der Kunde nicht hören.

Hatten wir über Geld gesprochen oder eine Summe genannt?
Nö !

Thema war “Not-Telefonanlage mit einem Telefon” und keine Logikfrage oder die Frage welcher FH eine Anlage in welcher Zeit austauschen kann.

Letzter Thread war doch auch “Klare Anforderung, klare Lösung…”.
Wenn man daran noch etwas verbessern kann, wie z.B. den Umschalter, dann lese ich das gerne noch, ansonsten nehme ich etwas aus dem PC Bereich (Pfostenstecker und Buchse) zum umstecken.


#24

Nachtrag zum “4 Stunden vor-Ort-Service”.
Es heißt “4 Stunden Reaktionszeit” und in unserem Fall will der Kunde keine 4 Stunden warten bis jemand reagiert, sondern eine Lösung und das sofort und ohne Techniker, Telekom… (ich hatte es schon geschrieben!).

So wie beim ADAC… erst kommt einer und stellt fest das der Wagen nicht läuft und dann wird der Abschlepper gerufen und dann ist es für den Leihwagen zu spät, aber der nächste ist per Express schon am nächsten Morgen da.

Reaktionszeit weniger als eine Stunde auf der Autobahn und das ohne besonderen Servicevertrag. :smiley:
Aber schon einmal den ADAC beim ersten starken Frost am frühen Morgen gerufen? :wink:


#25

Ich würde den ADAC noch nicht mal rufen, wenn mein Auto im Rhein ersäuft - aber gut, das ist jetzt Off-Topic :rofl:


#26

Wir sind in der Plauderecke. :floet:


#27

Hallo Ralf,

sollte es eine Ein-Schalter-Umschaltlösung werden, würde ich drei zusätzliche NTBAs verwenden und einfach die zwei UK0-Adern jeweils VOR den NTBAs umschalten.
Die UK0-Strecke vor den NTBAs ist wahrscheinlich wesentlich unempfindlicher, als wenn Du anfängst die RX-/TX-Leitungspaare des S0-Busses hinter den NTBAs umzuschalten. So brauchst Du im Prinzip nur einen Schalter mit 6 Wechslern. Das sollte in den Griff zu bekommen sein.

Was allerdings das jeweilige ISDN-Amt macht, wenn mit einem kurzen Klack des Schalters in Bruchteilen von Sekunden eine komplett neue Schicht 1 (und alle ISO-Schichten oberhalb) an ihm hängt, habe ich nie probiert.

Ich würde das einfach mal testen…

Gruß Dauerbesetzt


#28

Hallo Dauerbesetzt…

Auch eine Idee. :slight_smile:
Bevor ich aber im Notfall auch noch ein Umschaltrisiko mit zu kleinen Umschaltzeiten eingehe, nehme ich lieber zwei D-Sub-Buchsen und einen D-Sub-Stecker (25polig) und stecke von “Normal” auf “Notfall” um. Damit gibt es größere Umschaltzeiten. Ob es überhaupt funktioniert, ist mir auch noch ein Rätsel.

Aber wen kann man für ein solches Problem sonst noch fragen, der sich nicht auf “müsste” oder “könnte” beruft? Es ist doch auch schon “eigentlich” und “meistens” aus dem Rennen. :wink:

Ähnlich wie auf der alten 4S0-Karte, wo man den Stecker ziehen musste. Es wurde einmal gedreht und dann wieder drauf und schon war von intern auf extern “geschaltet”. :wink:
BTW… Kennt einer die Belegung des Steckers? Ich habe eine funktionionstüchtige Karte aber komplett ohne Umschaltstecker.


#29

Moin.

Bei Amazon findet man noch den COMmander Autoswitch (21,90 €) - nimm doch den einfach :wink:


#30

Moin Martin…

das man ihn immer noch findet deutet auf einen sehr schmalen Einsatzbereich hin.
Den Wunsch aber schon mitbekommen? :floet: