PBX Control an COMmander 6000


#1

Moin zusammen…

Leicht verzweifelt verstehe ich PBX Control nicht (mehr).
An einer 4000er klappt es eigentlich sehr zufriedenstellend, aber aktuell funktioniert es einfach nicht an einer COMmander 6000.

Die Gesprächsdaten und Anruferliste wird teilweise übetrtragen und sind veraltet. Automatische Syncronisation und manuelle bringt keine Änderung.

Angefangen hatte das Problem damit, dass ich für einen bestimmten Teilnehmer keinen Wecker einrichten konnte und nur der zuletzt “eingewählte” Teilnehmer die Weckzeiten eingetragen bekam.

Telefonbuch und PBX-Info geht dafür wieder.

Bug oder Feature?

Achso, falls es doch unterschiede geben sollte… einstellen kann ich in der Android App (V3.1.017) entweder die “6000R” oder “6000RX”, aber keine “6000”.

Version der 6000er ist aktuell die 6.6E

Fehlermeldungen im Log de App sind z.B. “connections closed by peer” oder “http 423 error” und das würde - nach meinem Verständnis - eine Sperre der Anlage bedeuten.

Auffallend ist meiner Meinung nach die manchmal sehr langsame Reaktion der Anlage, die teilweise auch erst dann wieder weiter läuft, wenn man die Seite einfach refresht.

Die 6000er ist am gleichen Netz wie die 4000er (Die ja problemlos mit PBX Control läuft).

Hat jemand eine Idee?


#2

Moin,

wie darf man das verstehen? Du propagierst in einer range die LAN-Tapi zweier TAPI-Server für ProCall? Ist das seitens Estos so supportiert?

LG, Thomas


#3

Moin…

Jo! :wall:
Es geht zwar nicht um ProCall, aber das Problem ist erkannt und behoben.

Wenn man drüber spricht, hilft es.
Meine Frau hätte wieder gesagt… warum beantwortest Du jede Frage mit einer Gegenfrage? :smiley:

vG


#4

Moin zurück …[quote=“RalfH, post:3, topic:5562”]
warum beantwortest Du jede Frage mit einer Gegenfrage?[/quote]
ist vermutlich berufsbedingt - ich äussere mich nur ungern über Dinge, von denen mir nur die Hälfte bekannt ist :slight_smile:. Zudem ist meine Kristallkugel i.d.R. recht eingstaubt …
Wie hast Du Dein Problem jetzt behoben?

LG, Thomas


#5

Mahlzeit…

Meiner bescheidenen Meinung nach und der Erfahrung der hier teilweise sehr dünnhäutigen “Mitstreiter” habe ich doch alles genannt (eingesetzte Software inkl. Softwarestand und System, eingesetzte Anlagen inkl. Softwarestand und Fehlermeldungen im Log-File) und sogar indirekt den selbst eingebauten Fehler mit ZWEI LAN-Tapi Server auf dem gleichen Port 7001.

Hier hätte die Glaskugel doch bestimmt nicht abgestaubt werden müssen. :wink:

Habe einfach den LAN-Tapi Port auf der 4000er verlegt und schon bin ich zufrieden, weil alles ohne Verzögerung funktioniert. Die zweite Anlage steht einfach nur so zum testen mit ein paar IP-Telefonen rum und vielleicht sollte ich die einfach mal in ein eigenes Netzwerk stellen. :grimacing:

Nochmal Danke für den Hinweis.

vG
Ralf


#6

Hallo Ralf,

bei Deiner Ausgangsfrage ging es doch um PBX Control. Was hat das mit LAN Tapi zu tun?

Eigentlich müsstest Du nur in Deinem Router das Portforwarding (also den Port, den Du für PBX Control in
Deinem Android Handy nutzt z.B. 443) von IP Adresse der 4000er auf die IP Adresse der 6000er lenken.

Oder verstehe ich etwas falsch?

viele Grüße
Michael


#7

Hallo Michael…

Das mit dem Router sollte man machen, wenn man von extern auf die Anlage will. Das war aber auch nicht das Problem.

Grundsätzlich gab es zwei LAN-Tapi Server im gleichen Netz mit dem identischen Port 7001 und seit dem ich einen sozusagen ausgeschaltet habe, gibt es auch keine Probleme mehr. Ich kann auf beide Anlagen mit PBX Control problemlos zugreifen und erhalte aktuelle Informationen und kann auch für jeden einzelnen Teilnehmer ganz normal - zum Beispiel Wecker - korrekt einrichten bzw. umstellen.

Manchmal ist die Lösung nur einfach.

vG
Ralf


#8

Ah so … komisch ist es aber schon. Aber wenn es geht … Prima …

viele Grüße
Michael


#9

Moin Michael…

Ich sehe das vollkommen trocken. Wenn im System irgendwas nicht korrekt ist, dann läuft auch meistens irgendwas schief. Nur wenn man auch irgendwas korrigiert, kann man wieder sauber weiter arbeiten. :wink:

Ich sehe gerade, dass ich einen anonymen angenommenen Anruf in der Gesprächsliste nicht sehe. :flushed:

vG
Ralf


#10

Moin,

war sicher eine freudsche Fehlleistung … dass es sich um die abgespeckte Estos-Variante aus dem Auerswald handeln musste (call assist oder so ähnlich) ging aus der Fragestellung hervor.

LG, Thomas


#11

Hi Doc,

mach mich schlau … Wo geht aus dem Posting hervor, dass es sich um eine ESTOS-Variante handeln musste?

Ich habs mir jetztt mehrfach durchgelesen :slight_smile: Komme aber immer wieder zu dem Schluss, es
muss sich um PBX Control für Android handeln. Also die kleine Auerswald APP auf dem Handy. Außer die
Wecker habe ich in meiner PBX Control Version fürs iPhone nicht gefunden. Bezweifel aber, dass ESTOS
eine Weckfunktion steuern kann.

Und wenn ESTOS, warum sollten in einem LAN nicht mehrere LAN-TAPI Server stehen können? Auf welche
Art und weise sollten die sich stören? LANTAPI arbeitet doch nicht per Broadcast?!

viele Grüße
Michael


#12

Hi Michael,[quote=“pingpong, post:11, topic:5562”]
mach mich schlau …[/quote]
kann ich nicht! Du hast mich gleich zweimal auf dem falschen Fuss erwischt.[quote=“pingpong, post:11, topic:5562”]
Komme aber immer wieder zu dem Schluss, esmuss sich um PBX Control für Android handeln.
[/quote]
Offenbar habe ich gelesen, was ich lesen wollte … [quote=“pingpong, post:11, topic:5562”]
Und wenn ESTOS, warum sollten in einem LAN nicht mehrere LAN-TAPI Server stehen können?
[/quote]
Hier bin ich unsicher … Estos nennt als Systemvoraussetzung eine TK mit TAPI-Server … theoretisch möchte ich Dir fast Recht geben, wenn die TAPI-Treiber beider TK identisch sind … aber mal im Ernst: hast Du ein solches Konstrukt mal stabil am Laufen gehabt? Und wenn ja … warum :slight_smile: ?
Die gute Nachricht: bei Ralf läuft jetzt das komische PBX control … qui sanat pulchellus :grin:

Das nächste Mal lese ich wieder genauer …

LG, Thomas


#13

Hallo Thomas,

boah, ich dachte ich habe da etwas überlesen (kommt ja auch leider viel zu oft vor :cry:)

Ich habe bei mir im LAN problemlos die COMmander 6000 und zum “spielen” die COMpakt 4000. Gleiches
Netz, gleiche Ports 7001 und natürlich die TAPI Server am laufen. Das wäre ja ein Armutszeugnis für TCP/IP
wenn es nur eine TK-Anlage im LAN geben dürfte. Ich kenne das Spiel “Es kann nur einen geben” nur vom
Highlander und im Netzwerkbereich von DHCP. Bei letzterem macht es Sinn wenn einer die IP Adressen
automatisch vergibt …

Viele Grüße
Michael


#14

Moin zusammen…

Mein Latein ist nicht so gut und googlen möchte ich das jetzt nicht, aber es geht anscheinend doch noch nicht und/oder ging vielleicht auch noch nie richtig oder ich habe das ganze Teil noch immer nicht verstanden, obwohl es einfach zu bedienen sein sollte

Warum?

Es gibt einmal “Anrufer” und es gibt “Gesprächsdaten”. Erst dachte ich die Anrufer sind diejenigen, die angerufen haben und mit denen man NICHT gesprochen hat. Die Gesprächsdaten sind die Anrufer, mit denen man gesprochen hat,

Tja, falsch gedacht. Da habe ich in der Anlage noch einen Anruf von gestern und einen von heute, die jetzt nicht in irgendeiner Liste erscheinen.

Auf der Auerswald Homepage findet man die genaue Beschreibung der App…
http://www.auerswald.de/de/developer-de/125-service/developer-service/950-dev-beschreibung-api-de.html

Wenn man im Browser und als entsprechender Teilnehmer die Listen aufruft, erscheinen die auch, aber leider nicht in der App.

Also… App geht nicht mit der 6000er.

Kann mich mit unterschiedlichen Teilnehmern einloggen und bekomme eigentlich überall das gleiche zu sehen, was eigentlich auch wieder nicht sein kann.

vG
Ralf


#15

Die Lösung ist vollkommen einfach… Handy neu starten uns schon kann man die Daten des anderen Teilnehmers in PBX Control auch korrekt sehen und ändern (u.a. Wecker). Alles andere funktioniert mit dem aktuellen Android Handy nicht. Ein anderes Handy habe ich noch nicht testen können.

Habe aber auch schon festgestellt, dass ich der einzige bin, der mehrere Teilnehmer in der App auf einer Anlage hat.

TN 30 - Geschäft
TN 40 - Privat
TN 53 - analoges schnurloses Telefon, für das immer wieder mal ein Wecker eingestellt wird.

Version der App ist noch V3.1.017
Die Version loggt sich anscheinend laut Systemmeldung der Anlage mit TN X ein und bleibt angemeldet. Wenn man dann in der App den Teilnehmer wechselt, geht das anscheinend einmal und dann war es das auch schon und die App zeigt dann beim nächsten wechsel einen anderen TN an, als in Wirklichkeit eingeloggt ist. Hier gibt es von der App keinen Abgleich mehr.

Das ganze LAN-Tapi VermuteGlaubeKannsein müsste hinfällig sein und der App Entwickler muss noch einmal ran!


#16

Moin Moin.

Kurze Info zum Thema verschiedene User einer Tk-Anlage: In einer neueren Version (ca. Cebit 2017) wird das Verhalten “optimiert” sein ;-).


#17

Hallo Herrybert,

na endlich eine neue Version mit hoffentlich einem vernünftigen Handling.

Freue mich schon darauf! Cebit sollte ja bald sein …

viele Grüße
Michael


#18

Moin zusammen…

ich liebe es, wenn Software-Entwickler “optimierte” Versionen veröffentlichen. :wink:

vG
Ralf


#19

Hallo Zusammen,

seit einigen Tagen gibt es PBX Control V 3.2.000 .
Wirklich “neu” daran ist die Unterstützung der COMpact 5200 und 5500.

Ansonsten wurde die Oberfläche geändert und angeblich Bugs behoben.

Allerdings kam auch ein zumindest nach meinem Empfinden dicker Bug hinzu :cry:

War es einem mit V 3.1.017 angemeldeten Teilnehmer mit entsprechenden Berechtigungen noch möglich Faxe und Nachrichten von Fax- bzw. VoiceMailBoxen deren Besitzer eine Gruppe ist angezeigt zu bekommen und abrufen zu können, so geht das mit V 3.2.000 nicht mehr, d.h. man kann nur noch auf Boxen zugreifen, dessen Eigentümer man ist, was ein großer Rückschritt oder eben ein Bug ist.

Der gesamte Zugriff bleibt somit auf die betr. Nebenstelle ohne Berücksichtigung weiterer Berechtigungen begrenzt.

Neue Funktionen wie z.B. Relais schalten zu können gibt es in V 3.2.000 nicht, weshalb man diese Version nur einsetzen sollte, wenn es nicht anders geht, was z.B. bei Verwendung einer CP 5200 / 5500 der Fall wäre.

Dieses Verhalten bezieht sich auf eine COMmander 6000 V 6.6F

Update

Nachfrage und Überprüfung durch Auerswald-Support ergab, dass der Abruf von Fax-/VMB-Boxen deren Besitzer nicht die Nebenstelle (TN) ist, mit der sich die App an der Anlage anmeldet weiterhin funktioniert, allerdings wird die Anzeige auch dann nicht automatisch aktualisiert, wenn man das so eingestellt hat.
Man muss um aktuelle Einsicht auf die Boxen zu erhalten von oben nach unten wischen, so soll das auch mit der neuen Version klappen, d.h. dass die automatische Aktualisierung nicht geht ist der Bug.

Da die neue Version vor dem Release der neuen Anlagen-FW zumindest bei der CM6000 aktuell keinen Vorteil bringt, habe ich es nun wieder bei der 3.1.017 belassen, d.h. nicht nochmal getestet.


#20

Hallo Alex,

die Version gibt es im Moment wohl nur für Android, oder? Bei mir im Appstore wird kein Upgrade angeboten.

Ich bin aber schon entsetzt, dass hier immer noch keine “Super-Top-App” geschaffen worden ist. Eigentlich
erwarte ich eine totale Runderneuerung der “Haptik”, also Handhabung und vor allem Funktionen. Das jetzt
die Relaissteuerung weggefallen sein soll, ist nicht schön …

Viele Grüße
Michael