Schon Erfahrungen? Lizensierung?


#1

Hallo zusammen,

habt ihr shcon die PBX Call Assist Lösung mal euch angeschaut? Wenn ja, wie ist der
erste Eindruck?

Meines Wissens wird die PBX Call Assist ja über einen Dongle in der Anlage freigeschaltet.
Bedeutet dies, dass alle Folgeversionen von PBX Call Assist von der Lizensierung kosten-
frei sind? Oder wird der Kunde bei jedem Softwareupgrade mit einem neuen Dongle
zur Kasse gebeten?

viele Grüße
Michael


#2

Hi Michael,

jepp … habe Call Assist hier auf der Compact 5000 sowie der COMmander 6000 laufen. Im Grunde genommen ist es ein modifiziertes ESTOS ProCall - also für vergleichsweise kleines Geld zu haben.

Ich gehe davon aus, dass Du für die Updates keine neuen Lizenzkeys brauchst - alles andere würde Auerswald’s Philosophie nicht entsprechen.

Du kannst es Dir ja völlig unverbindlich und kostenlos einmal anschauen!

Viele Grüße
Marco


#3

Moin,

die Waldarbeiter scheinen da nicht nur eine abgespeckte, sondern eine abgekündigte Variante zu verticken - irgendwie sieht mir das auf der Homepage nach einem release 4, nicht mal so richtig nach einem 4+ aus? Aktuell ist PCE 5 auf dem Markt, wenngleich sich die praktischen Auswirkungen im Vgl. zu 4+ IMHO in Grenzen halten.
Dann die fixe Anbindung an die Auerswald-TAPI … wenn man wirklich mal die TK wechselt, hat man da Softwaremüll rumliegen. Auch bei Estos ist eine vernünftige Faxintegration in den UMS (und damit meine ich mal wieder den Zugriff auf öffentliche Kontaktordner) nur für ebenfalls nicht kleines Geld realisierbar. Ich weiss nicht, ob die die SMS-Funktion nicht erwähnen oder die tatsächlich bei der wäldischen Funktion ausgespart ist?
Und im Unterschied zu Marco glaube ich eher nicht, dass Estos upgrade’s für umme rausgeben wird … bei Ositron musste man die updates ja auch bezahlen!
Wenn das alles nicht stört, ist das insgesamt aber für den angesprochenen Zielgruppenbereich ein preislich trotz allem nicht unattraktives Angebot.
Probieren geht über studieren …

LG, Thomas


#4

Ich habe beide Versionen verglichen und auch beide bei Kunden im Einsatz. Vom Umfang her ist die Auerswald-Version drastisch eingeschränkt, kostet allerdings auch nur einen Bruchteil vom Original. Als Einstiegslösung und um Kunden an das Thema heranzuführen aber durchaus brauchbar.

Ihr dürft die Zielgruppe nicht vergessen. Die Kunden, die sich mit dem Thema beschäftigen, pappen in der Regel noch gelbe Klebezetteln an die Monitore der Kollegen um Rückrufewünsche zu übermitteln :wink:

Werd’ die Unterschiede in den nächsten Tagen mal zu zusammenschreiben und veröffentlichen.

LG,
Michael


#5

Nicht nur die Kunden, die sich mit dem Thema beschäftigen … wenn ich an meine Mädels denke :rofl:. Digitale natives - und leiden ohne post it’s Höllenqualen!

Aber mal so eine Auflistung der weggelassenen features (und da sind in PCE so einige, die nicht einmal ich brauche) wäre für Kaufinteressenten sicher eine Hilfe. Ich kann den “call assist” ja nicht in Natur bewundern.

LG, Thomas


#6

Da müsstest Du mal auf eine Flasche bei mir vorbeikommen … :rofl:


#7

Gerne, bin gerade losgelaufen … und in 10 - 15 Tagen da. Soll ich klingeln oder lässt Du offen ?

LG, Thomas


#8

Hi,
also jedes Upgrade von PBX Call Assist wird kostenlos sein :slight_smile:

Beste Grüße,
Juliane


#9

Hallo Juliane,

scheint nicht ganz so zu sein, wie Du im Jahr 2014 behauptest hast.
Das neue Upgrade kostet … Leider …

viele Grüße
Michael