T-Com Doorline M03 ersetzen


#1

Hallo zusammen,
ich hatte bisher eine alte TK-Anlage T-Concept XI721 mit einem T-Concept TFE-Modul. Das alles lief über das T-Com Doorline M03. Nun habe ich die alte TK-Anlage ersetzt durch eine COMpact 4000 und möchte das T-Com Doorline M03 ersetzen durch das Auerswald TSA-a/b.
Hat jemand Infos, wie die Verkabelung von der Doorline auf die TSA-a/b umzusetzen ist?
Mit TFE-Modulen hatte ich bisher noch nicht viel zu tun.
Ich freue mich auf Unterstützung.

Vielen Dank,
Grüße
Christoph


#2

Hallo!

Normal reicht die T-Com Doorline M03 bereits als Adapter um eine alte FTZ-TFE über einen Analogen a/b Port an einer TK-Anlage in Betrieb nehmen zu können.

Seite 15 der o.a. BDA, gibt dann den Aufschluss darüber, wie man`s normal macht.

LG.


#3

Hallo Hotliner1,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ok, dann werde ich das als erstes testen, mal die a/b-Leitung, die an der alten X721 an dem TFE-Modul, an die COMpact 4000 zu hängen.
Kannst du mir sagen, ob ich dann in der COMpact 4000 diesen Adapter extra als eigenes Gerät anlegen muß oder reicht es, für die TFE eine Nebenstelle anzulegen?
Grüße
Christoph


#4

Irgendwie widersprechen sich eigentlich im 1. Beitrag Deine 1. zwei Sätze.

Wie nennt sich Deine T-Concept Aussenstelle denn genau? Hoffentlich nicht eine T1/T2!

War da wirklich bereits eine DoorLine 03 extra beteiligt?


#5

Guten Morgen,
die Aufbau ist/war wie folgt:
Türklingel Ritto Poitier 3000 geht an die T-Com DoorLine M03, von dort aus ging es an das TFE-Modul der T-Concept XI721.
Ich weiß, was du mit dem Widerspruch meinst.
An der T-Concept XI721 war ein optionales TFE-Modul eingesteckt (siehe Foto)


#6

Hier die Doorline M03


#7

Hallo!

Dann wird Dir die DoorLine 03 nix bringen, weil diese wählt für die max. 4 Ruftasten nur die Nummern 2-5, mit denen die C 4000 vermutlich nix anfangen kann.

Entweder, wenn schon vorhanden das TSA-a/b Modul einsetzen, oder gleich eine neue Auerswald a/b dazu verwenden.
Vom Klemmaufwand wesentlich einfacher u. von der Akustik her besser, denn jeder Adapter “bremst” mit!

LG.


#8

Hallo Hotliner1,
ich habe das TSA-a/b schon besorgt. Mit dem sollte es ja auf jeden Fall gehen??

Was meinst du mit dem Auerswald a/b? Das Auerswald a/b-Schaltmodul?
Aber ich brauche doch auf jeden Fall das TSA-a/b?

Grüße
Christoph


#9

Ich meinte eine komplett neue Auerswald a/b TFE als Ersatz der vermutlich alten vorhandenen Aussenstelle.
Das TSA benötigst Du, wenn die alte Aussenstelle weiterverwendet werden soll u. muss.

Für eine neue a/b TFE benötigt man max. NUR 2 Drähte am Tür-Port u. 2 Drähte für die Stromversorgung der Beleuchtung u. den TÖ. Und aus Sicherheitsgründen eventuell das Schaltmodul im gesicherten Bereich, für den TÖ.