TFS Dialog 300 Anbindung an FB7360

Guten Tag,
die TFS möchte ich an meiner „alten“ FB7360 betreiben. Der Anschluss ist über einen anolgen Anschluß bereits erfolgt. Die Einrichtung habe ich gem. Anleitung von AVM gemacht. Die Anlage ist als Türsprechanlage gelistet. Die TFS kann ich über **1 mit meinem IP-Telefon anrufen. Leider klingelt kein Telefon bei der Betätigung des ersten Klingeltaster. Auch das öffnen der Tür über „#9“ funktioniert nicht.

In der Einrichtung der Türsprechanlage gibt die Fritzbox für die Klingeltaster 11,12, usw. vor. Die TFS hat pro Klingeltaster eine eigene Nummer 31,32, usw. Mit beiden Nummernkreise habe ich versucht eine Signalisierung zu erreichen, leider ohne Erfolg.

Die TFS war bis Dato an einer TK angeschlossen und hat dort im Regelfall funktioniert.

Gibt es ggf. eine Anleitung was in der FB einzutragen ist? Könnt Ihr mir bei der Einstellung helfen?

Vorab besten Dank

Hallo!

Die TFE kann man zwar anrufen aber nicht mit jedem x-beliebigen IP-Telefon kann man dann „#9“ zur TFE senden.
Viele IP-Endgeräte können keine „notwendigen DTMF-Signale“ zur TFE senden!
Wie man die TFE richtig programmiert, findet man normal in der BDA der o.a. Fritte für eine TFE.

Auf jeden Fall „Direkten“ Amtszugang ohne „0“ abschalten, vieleicht liegt es an dem, zumindest in Richtung Fritte?

Hallo,

die Signalisierung funktioniert, die falsche Rufnummer war in der TFE einprogrammiert.

Anleitung/BDA lese ich im Regelfall immer bevor ich mich im Forum mit Problemen melde

Gruß

Dieser Beitrag wurde von der Community gemeldet und ist vorübergehend ausgeblendet.

???Antworten/Kommentare zu meiner Anfrage haben mich erstaunt…

Die Einstellung mit direkten Amtszugang hatte ich bevor ich im Forum geschrieben habe, in der Anleitung gelesen. Diesen „Tipp“ findet man übrigens auch bei einer Suche im Internet in den ersten 5 Vorschlägen. Es war aber in meinem Fall vorher schon klar das der Amtszugang nicht die Fehlerursache war/ sein kann.

Lösung:
Analoges Telefon an die FB als Türsprechstelle angeschlossen, Nummer des Klingeltasters geprüft, TFS umprogrammiert , Probelauf i.O.
Test mit TFS, Rufannahme mit IP-Telefon ( übrigens ein x-belibiges-Einsteigermodell), nach dem Aufbau des Gesprächs Türöffner (#9) betätigt, Tür konnte geöffnet werden, Ablauf i.O. Fehler hier: Verspäteter Rufaufbau des IP Telefon. Um dies zu verhindern habe ich die Empfindlichkeit des a/b Anschluss in der TFS geändert.

IP Telefone verschiedenster Art funktionieren mit analogen Türsprechanlagen, wenn man dem Internet glauben darf (siehe auch FB Hompage). So groß ist das beschriebene Signal-Problem dann wohl doch nicht.

Ich hoffe das die Informationen ggf. dem einen oder anderen helfen. Auf Spezial-Vokabular (Fritte, DTMF, BDA, funzt usw.) habe ich bewusst verzichtet. Wenn einer noch etwas wissen möchte könnt Ihr mich gerne kontaktieren.

allen ein schönes WE.

Hallo!
Lange Rede kurzer Sinn, hinterher sind immer Alle viel klüger.
Übrigens, bevor kein aktives Gespräch mit der TFE vorhanden ist, kann man egal welches Telefon früher oder dann leider später geläutet hat, vorher bereits ein „#9“ zum TÖ senden.

VOIP-Endgeräte sind nun nicht mal dadurch besser, einfacher oder schneller, für sowas geeignet.
Die banale Analoge TFE, gibt in dem Fall die Marschrichtung vor!

Anscheinend wurden doch nicht die speziellen 30 Funktionen der beiliegenden Kurzbedienungsanleitung im Detail durchgelesen, besonders dem Punkt. 16 auf Seite 2, dann noch zu wenig Beachtung beigemessen.