Türklingeln an Telefon (DECT und IP -FRitzBox7490)


#1

Habe schon viel gelesen, aber nichts gefunden oder nicht richtig verstanden.

Bekomme ich es hin, dass diese Telefone klingeln, die an der FB angemeldet sin, die Auerswald am S0-Bus
Alles andere spielt im Moment keine Rolle, da dies nur übergangsmäßig so laufen sollte.


#2

Ergänzung.
Geht da was über diese Info von AVM:
Türsprechanlage am Anschluss “FON S0” einrichten
Richten Sie in der Türsprechanlage als MSN 99999 ein.
Hinweis:Für ISDN-Geräte, die als MSN “99999” an die FRITZ!Box übermitteln, ist die spontane Amtsholung am Anschluss für ISDN-Geräte deaktiviert.

Richten Sie in der Türsprechanlage die gewünschte Zielrufnummer ein z.B.
die interne Rufnummer eines Telefons,
Hinweis:Die internen Rufnummern der Telefone finden Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter “Telefonbuch > Interne Nummern”.

die Kurzwahlnummer, z.B. 701 einer internen Rufgruppe, damit nur bestimmte Telefone an der FRITZ!Box klingeln (Gruppenruf),
die 9 für einen Rundruf, damit alle Telefone an der FRITZ!Box klingeln (Sammelruf).

Und wenn ja, wie trage ich Nummern “in die Türsprechanlage ein”?


#3

Hallo!

Wennst uns bitte noch mitteilen kannst o. willst, welche Türsprechstelle vorhanden ist u. welche Rufnummer diese dann wählt, kann man Dir vielleicht helfen?

LG.


#4

es ist vorhanden an Tür 1
TFS-2616 als Briefkasteneinbau nur mit Sprechen und und parallel dran eine Urmet-Klingeltaster mit vermutlichem Innenleben von Siedle mit FTZ 123 D 12 - läuft als 1 Anlage in den FTZ 123 D 12-Anschluss der Auerswald.

Diese klingelt im Moment nur die Telefone die direkt in der TA angeschlsosen sind, an

Welche Rufnummer diese wählt, keine Ahnung, (mehrere analoge und ISDN Nebenstellen an TA?)


#5

Hi!

Da wirst aber ohne aufwändigen Adapter von FTZ auf Analog an einer FritzBox, kein Glück haben.
Alternative wäre eine Universal a/b, die hat max. 4 Tasten u. wählt Standard normal 31-34, lässt sich aber anpassen, auf das was die Fritte benötigt.

LG.


#6

So was in der Art ist ja vorgesehen, entweder Universalplus oder den TSA-a/b rein und an den A/B der Fritzbox und dann ist das ganze kein Problem . Dort läßt sich dann der Anschluss als Türsprechanlage programmieren.
(FRage beiseite, welche Option würdet Ihr wählen Universalplus oder den TSA-a/b oder an der Tür 2 eventl eine TFS-Dialog 200)

Ich suche halt eine Lösung für die Übergangszeit und ahbe gehofft, ihr könnt mir da helfen wie ich der Türsprechanlage sagen kann, wie das geht mit MSN 99999 und Anruf einer Nummer in der Fritzbox z.B.Interne Nummer 620


#7
  1. An der Fritte funzt nur die Universal a/b halbwegs Zufriedenstellend
  2. Der Türsprechanlage kannst Du gar nichts “sagen”, sondern nur so “einstellen”, dass bei einer gewissen Taste, genau die Rufnummer gewählt wird, damit Intern 620 angerufen wird.
  3. Steht aber alles in der BDA der a/b TFE bzw. der Fritte.

#8

Im Moment geht weder von Fritzbox zu Telefonen in der TA ein Anruf, auch von der TA zur Fritzbox, obwohl die ISDN-Anlage auch eine interne Nummer hat. Muss ich da in der TA noch was umstellen?


#9

Deine “alte” TFS 2616, ist eine FTZ Technik, bevor da keine echte a/b Türsprechstelle in Verwendung ist, funzt da weder was in Richtung Fritte oder umgekehrt.


#10

ok. das ist das eine.

Dann eine weitere Frage:warum funktioniert dann intern in beide Richtungen auch nichts mit den Telefonen?


#11

Weil die alte FTZ-TFE kein echtes a/b Telefon ist, sondern u.a. einen TSA-Adapter benötigt.

Aber wenn Du die BDA der neuen a/b TFE u. der alten FTZ genau vergleichst bzw. durchliest, kommst Du vielleicht dann noch selber drauf.