Türsprechanlage an GIGASET SX353


#1

ich habe mir ein gigaset sx 353 zugelegt, in unsere wohnung ist eine türsprechanlage mit 2 er verdratung. wie kann ich nun mein gigaset an diese türsprechanlage anschliesen ? brauche ich nooch weiters zubehör ? das gigaset hat bereits eine analoge nebenstell für türsprechstellen eingebaut… leider habe ich im netz nicht zu diesem thema gefunden.

lieben gruss thomas


#2

Hallo Thomas,

bitte teile doch noch ein paar mehr Informationen mit.Was für eine Sprechanlage ist es?Hast Du eine Telefonanlage im Einsatz.Was es es für eine?


#3

ja telefonanlage ist die gigaset sx353 mit eingebauter analoger nebenstelle für türsprechanlagen. die eigentliche sprechanlage ist eine elcom 2er verdratung… ich glaube aber das ich noch einen tfe adapter brauche. jetzt bin ich etwas verunsichert weil ich keine ahnung habe was der 123 23D standart sein soll ???


#4

Hallo Mischek,

dein SX353 hat eine analoge Nebenstelle.Wenn du diese nicht benutzt, kannst du deine Sprechanlage mit einen ELCOM TK-a/b Interface an diese Nebenstelle anbinden.Soweit ich weiss, hat das SX353 KEINE Schnittstelle FTZ 123 D12.
Diese ist nur teils bei größeren oder älteren Telefonanlagen noch vorhanden.Alles weitere geht heute eigentlich nur noch über TK-Interfaces.

Dieses TK-Interface kostet etwas über 200 EUR.


#5

ich danke dir erst einmal, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, brauche ich für meine elcom sprechanlage in 1+n technik (altbau) 2er draht nur noch die elcom tk a/b anlage von der elcom homepage… ca 216 euro. ich war nur etwas verunsichert wegen dem 123 D12 normen, diese gibt es wohl auch als 2 draht.

dnake und gruss thomas


#6

gibt es noch ein alternativ gerät zur elcom tk a/b wie z.b doorline m06 oder oder ?


#7

Hallo Mischek,

wenn Du eine Türsprechanlage von ELCOm hast, mußt Du natürlich auch ein TK-Interface von ELCOM einbauen.Hast Du eine TSP von Telekom ( Doorline), mußt Du auch ein Interface von Telekom einbauen.

Mischbetrieb geht leider nicht ( TSP von Elcom und das Interface von Doorline).
Denn jede TSP ( Türsprechanlage) hat seine eigene “Sprache” ( Datenübermittlung).

Bis vor ein paar Jahren habe ich dauernd Elcom TSP verbaut.Nun habe ich den Hersteller gewechselt.Gibt mir bitte bei Gelegenheit mal die Modulbezeichnung der Steuerelektronik ( sitzt im Sicherungskasten) der ELCOM-Module durch.Eventuell den Verdrahtungsplan,wenn du hast.
Dann kann ich Dir noch gezielter weiterhelfen.

Im Normalfall macht man eine Anbindung der TSP an eine Telefonanlage und nicht an ein Telefon ( SX353).Hier wäre dann Aufwand und Nutzen sinnvoller.


#8

hallo thorsten, ich war jetzt gerade mal für 40 minuten im keller und sehe aus wie sau. ich habe keinen sicherungskasten für die module gefunden… wo kann sich dieses teil den wohl noch im haus befinden ? oder wie sehen solche module aus ? tausend dank für deine hilfe… ich dacht eigentlich das gigaset wäre schon eine vollwertige elefonanlage, eigentlich kann ich mit dem gerät doch alles so schalten wie bei einer extra telefonanlage…


#9

Hallo Mischek,

tut mir leid,das du dich dich so eingesaut hast.

Eine Frage vorweg: Habt Ihr ein Einfamilien -Haus? Wie viele Sprechstellen habt Ihr im Haus?

Wenn es nur eine oder zwei Wohnungssprechstellen ( Ein-oder zweifamilienhaus) zur Tür gibt, habt Ihr im Sicherungskasten nichts weiter als ein Klingeltrafo 12 V.Es wird ein normaler Trafo sein oder einer von ELCOM ( TR-810(1) oder ähnlich).

Hier mal zwei Verkabelungsvarianten,die du dann prüfen müßtest.

Fall 1:
Die Gebäudeverkabelung ist im Normalfall von der Türstation zum Trafo ( i.d.R. im Sicherungskasten im Keller) bzw. von der Wohnungssprechstelle ebenfalls zum Trafo.Dort werden die enzelnen Verbindungen zusammengeschaltet.
Hier müßte dann das von Dir neu beschaffte ELCOM TK-a/b Interface mit eingebunden werden.

Fall 2:

Es kann auch das Kabel von der Wohnungssprechstelle direkt zur Tür gehen. In diesem Fall ( abhängig von den adern) müßte du entweder ein zweites Kabel zur Türsprechstelle ziehen oder das vorhande Kabel hat noch ausreichend freie adern.
Hier ist es abhängig, vo du das von Dir neu beschaffte Interface einbindest.

Es ist dabei wichtig, wie euer Haus/wohnung aufgebaut ist und welche Leitungen/adern noch frei belegbar sind.Ebenfalls ist es möglich, das dann die vorhandene Wohnungsprechstelle für das neue TK-interface entfällt.Der Taster für eure Wohnungssprechstelle kann dann eventuell nur ein Gerät ansprechen.

Ja das ist nicht ganz so einfach, wenn man sowas noch nie gemacht hat.


#10

ich wollte eigentlich die alte türsprechstelle also das türsprechtelefon weglassen und an die 2 drähte die dort aus der wand kommen die elcom tk a/b anbringen. klingel braucht bei mir nur das telefon oder eines der 3 mobilteile auch das sprechen und türöffnen sollte über das gigaset geschehen. wir leben hier in einem haus mit 6 sprechstelle. ich vermute mal dass das Kabel von der Wohnungssprechstelle direkt zur Tür geht.

“Der Taster für eure Wohnungssprechstelle kann dann eventuell nur ein Gerät ansprechen.
” was meinst du genau damit ?

lieben gruss thomas


#11

hallo Thomas,

Wenn du das TK-Interface an deine Wohnungsprechstelle anschließen willst, geht das Technisch natürlich.Es klingeln dann nur deine Telefone,nicht mehr deine Sprechstelle ( muß aus Techn.Gründen abgeklemmt werden).Die anderen Mieter sind davon ja nicht betroffen und werden wie bisher weiter durch die TSP gerufen.

ABER WICHTIG:
Solltest du zur Miete dort wohnen, ist dieses vorhaben deinem Vermieter zu melden,da du Änderungen an der Sprechanlage DEINES Vermieters vornimmst.
DER MUß UNBEDINGT ZUSTIMMEN.
Passiert dir bei der Montage ein Fehler und die gesamte Anlage im Haus fällt aus, bis Du dafür Haftbar.

Melde mich heute ab und bin morgen gerne wieder für Dich da.
Schönen Sonntag noch.


#12

[img]schaltphallo, ich glaube alle probl. sind beseitugt, zusage vom vermieter keine probl. und die schaltpläne habe ich heute auch bekommen, ich werde dann jetzt gleich mal das interface bestellen. ich danke dir sehr für deine hilfe


#13

Freut mich,

Dir "erfolgreich geholfen " zu haben.


#14

hallo thomas, hallo torsten,
durch zufall bin ich auf dieses forum und euren scriftwechsel gestoßen, der zwar schon ‘ein paar tage’ her ist, mein problem jedoch fast zu 100% trifft.
auch ich habe eine gigaset sx353 (mit insgesamt vier sl1) und das problem, in naher zukunft darüber eine türsprechanlage betreiben zu wollen, allerdings in einem einfamilienhaus.
daher möchte ich euche fragen
a) @thomas: welche erfahrungen hattest du mit installation und betrieb ‘deiner’ anlage
b) @thorsten: gibt es inzwischen noch bessere/günstigere alternativen
c) @thorsten: ich bin VÖLLIGER (!) laie auf diesem gebiet: wie muss ich die sache angehen?

ich hoffe sehr, dass ich trotz der vielen jahre eine antwort bekomme!
dafür sage ich schonmal herzlichen dank!

uwe