Uml. Sofort mit Systel. geht nicht


#1

Moin Moin,

bei meiner alten Anlage mit COMfortel 2500 hatte ich mir eine Rufumleitung sofort eingerichtet, mit der neuen Anlage und COMfortel 2600 funzt das nicht. Ich habe wohl ein Stück Holz vor der Brille…
An der COMpact 4000 (V7.0A) ist das COMfortel 2600 (V2.0B) angeschlossen. Von der Konfig habe ich folgende Screenshots

s:

Wenn ich die Funktionstaste drücke wird Uml. sofort angezeigt. Mit zweitem Tastendruck kann ich die Umleitung allerdings nicht wieder ausschalten, die LED der Funktionstaste leuchtet nicht.

Was mache ich falsch?
Grüße


#2

Hallo,
hast Du es auch schon mal mit einer 0 statt 00177 versucht ?


#3

Also nur 0177


#4

Laut 4tem Screenshot soll das eine RUL im Amt sein. Da bezweifle ich ob das bei 1und1 überhaupt geht. Wenn, müsste es über Makros mit DTMF eingerichtet werden.

jo


#5

War das an der alten Anlage noch mit ISDN, bzw. ein PTMP oder ein PTP Anschluss?


#6

Hallo,
trotz automatischer Amtholung muss die 0 vorangestellt werden.

Grüße


#7

Hallo,
die Anlage war und ist an einem 1&1 VoIP-Anschluss, also kein ISDN oder Point-to-Point.

Grüße


#8

Hallo,
RUL im Amt ist auch meiner Meinung nach nicht möglich. Mit der “sofortigen Umleitung” gem. Beschreibung COMfortel Set ist m.A. nach nur gemeint, dass der Ruf beim Teilnehmer nicht signalisiert wird.

Grüße


#9

Ich würde den Provider kontaktieren u. hinterfragen ob es generell nicht funzt, bzw. wenn ja, ob es von denen eine eigene Kenzifferprozedur dafür gibt.
Sag niemals nie!


#10

Hallo NickName.

Die auf den Screenshot eingerichtete Funktionstaste ist eine MSN/Ext. Rufumleitung und würde demzufolge auf der Seite Öffentliche Netze - Rufumleitung dargestellt werden. Grundsätzlich sollte das gehen, man könnte mal prüfen im Amtkopf die Funktion für AWS auf ‚keypad‘ umzustellen. Dann würde die Anlage versuchen die AWS im Amt per Ziffernwahl einzurichten.

Die Zielrufnummer für die scheinbar parallel aktive Teilnehmer Rufumleitung sollte gelöscht werden.

Die Zielrufnummer muss so in der Weboberflache der Anlage stehen, als ob ich sie direkt am Amt wähle- also ohne die 2. Null!


#11

Hallo Herrybert,

Grundsätzlich sollte das gehen, man könnte mal prüfen im Amtkopf die Funktion für AWS auf ‚keypad‘ umzustellen. Dann würde die Anlage versuchen die AWS im Amt per Ziffernwahl einzurichten.

O.K. In den Account-Einstellungen der Rufnummer habe ich “keypad” aktiviert, “2.B-Kanal” deaktiviert.

Die Zielrufnummer für die scheinbar parallel aktive Teilnehmer Rufumleitung sollte gelöscht werden.

O.K. die Zielrufnummer habe ich in den Teilnehmer-Eigenschaften gelöscht.

Die Zielrufnummer muss so in der Weboberflache der Anlage stehen, als ob ich sie direkt am Amt wähle- also ohne die 2. Null!

Soll die Zielrufnummer in den Account-Einstellungen eingetragen werden (einschalten: Sternchen21Sternchen[Zielrufnummer]#,)?
Das 2600er ist doch ein Systemtelefon, schalte ich die Funktion der Umleitung sofort nicht über die programmierte Funktionstaste oder muss ich ein Makro mit einer Keypad-Sequenz eingeben?

Mit den beiden erstgenannten Workarounds klappt es leider noch nicht. Ich versteh das nicht, mit dem alten COMfortel 2500AB musste ich diese Einstellungen nicht vornehmen :thinking:

Grüße


#12

Hallo Herrybert,

jetzt hat es geklappt :smiley:

  1. COMfortel 2600 in Auslieferzustand zurück und neu aufgesetzt
  2. Amtkopf auf “keypad” und 2.B.Kanal deaktiviert
  3. In der Rufumleitung Öffentliche Netze die Zielrufnummer ohne zus. “0” eingetragen

Anscheinend war im Telefon was nicht koscher…

Grüße