Umstellung CB2 von ISDN auf VOIP (Kabel Deutschland Internet & Phone)


#1

Hallo,

auf der Webseite von Auerswald gibt es zwar für die C6000 einen VOIP Anbieterdaten Download für Kabel Deutschland, nicht aber für die CB2.
Meine Anfrage beim Auerswald Support wurde dahingehend beantwortet, dass ein Nichtvorhandensein des Download Links nicht gleichbedeutend damit wäre, dass es nicht ginge…

Mit Kabel Deutschland bin ich soweit, dass die das Kabelmodem durch AVM so konfigurieren lassen würden, dass die VOIP Funktionalität durch eine dahinterliegende TK Anlage erbracht werden kann.
Das nützt mir jedoch nur dann was, wenn die CB2 das auch hinbekommt; was ich vor der Umstellung aber nicht testen kann.

Hat hier schon jemand Erfahrungen mit einer solchen Konstellation gemacht, auf die ich aufsetzen könnte?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß Borstel


#2

Hallo,

eventuell die Daten aus einer anderen Konfig auslesen und manuell anlegen.

Gruß hostbit


#3

Hallo hostbit,

vielen Dank für die Rückmeldung!

Die Konfiguration ist nicht das wirkliche Problem. Ich habe die Version für den C6000 heruntergeladen und diese ließ sich problemlos in den CB2 importieren.
MIr wurde jedoch gesagt, dass sich bei VOIP in der letzten Zeit einiges am Standard geändert hätte und dass u. U. nicht alle diese Änderungen von Auerswald für die ‘alte’ Anlage noch umgesetzt wurden. Was im schlimmsten Fall bedeuten könnte dass Anlage und Provider sich nicht verstehen.
Daher war meine Hoffnung, hier jemanden zu finden, der es schon positiv oder auch negativ ausgetestet hat…

Gruß und einen schönen Abend
Borstel


#4

Hallo Borstel,

vielleicht meldet sich ja noch jemand mit dieser Konstellation der Erfahrungswerte hierzu hat. Ansonsten würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen. SIP Daten der Accounts rein und dann mal schauen :slight_smile:

Auch noch einen schönen Abend,

hostbit


#5

Hi Borstel!

Ich bezweifle zwar stark, dass dieses Thema für dich noch aktuell ist, aber habe nach Umstellung von ISDN auf VoIP über die Telekom deren Router Zyxel Speedlink 5501 genommen, der ISDN-Funktionalität bietet. Ich musste an der Anlage nichts ändern und habe sie einfach an den s0-Bus des Routers geklemmt.


#6

Hi Timo,

vielen Dank für die Rückmeldung!

In Richtung ‘noch aktuell’ kann ich sagen ja und nein. Der Anschluss ist inzwischen umgestellt und die Anlage hängt (wie beschrieben) am internen S0 der (in meinem Fall) FRITZ!Box.

Funktioniert, ist aber nicht ganz das, was ich ursprünglich wollte. Angeblich ist die Sprachqualität moderner VoIP Codecs besser als ISDN. Langfristig stört mich das zwischengeschaltete ISDN insofern schon ein klein wenig, weil die Qualität durch mehrfaches hin und her kodieren vermutlich auch nicht besser wird.

Vodafone hat sich merkwürdig verhalten. Im Vorfeld hieß es von deren Seite, VoIP durch die Anlage wäre machbar und ein Techniker von AVM würde die FRITZ!Box so einstellen, dass das möglich wäre. Von AVM hieß es hingegen, sie hätten keinerlei Zugriff auf die FRITZ!Box. Wieder zurück zu Vodafone, um die Auskunft zu bekommen, das ginge mit einem eigenen Kabel Router, dann bekäme man die Zugangsdaten automatisch angezeigt.
Mit eigenem Router ist man aber auf einen Sprachkanal beschränkt - und einen eigenen Router zu kaufen, nur um einmalig die Zugangsdaten zu sehen, scheint mir finanzieller Schwachsinn zu sein.

Aus Zeitgründen hab ich die Sache bisher etwas schleifen lassen…

Gruß Borstel