Wieviele Comforts am S0-Bus?

Hallo zusammen,

jetzt stelle ich hier mal eine Frage, die vermutlich nur ein Laie so stellen kann:
In den Auerswald Beschreibungen zur 2206 steht: “Bis zu 2 professionellen Systemtelefone COMfort 1000, COMfort 1200 oder COMfort 2000 sind an den internen S0-Bus der Anlage anschließbar.”

WIESO? :confused: Ich habe an meine Anlage 5 COMfort angeschlossen und bin rundum zufrieden damit. Kann mir jemand meine Nachtruhe rauben und mir erklären, wieso das eigentlich nicht geht, was ich da mache? Oder laßt ihr mich lieber in Dummheit sterben …
Bin mir der Gefahr einer Blamage bewußt und riskiere es dennoch. Danke für die Nachhilfe. :wink:

Hallo Heyerhoff,

Du kannst an einem S0-Bus bis zu 8 Geräte anschließen. Dabei dürfen von diesen 8 Geräte nur vier passiv sein, also ohne eigene Stromversorgung z.B. COMfort 1000.
Empfehlenswert sind halt 2 Geräte pro S0-Bus, da ja nur 2 B-Kanäle zur Verfügung stehen.

Tschau

[QUOTE=windowikea]Hallo Heyerhoff,

Du kannst an einem S0-Bus bis zu 8 Geräte anschließen. Dabei dürfen von diesen 8 Geräte nur vier passiv sein, also ohne eigene Stromversorgung z.B. COMfort 1000.
Empfehlenswert sind halt 2 Geräte pro S0-Bus, da ja nur 2 B-Kanäle zur Verfügung stehen.

Tschau[/quote]
Korrekt, soweit die Theorie.

Die Praxis sieht bei Dir und bei vielen anderen anders aus. Solange alles stabil läuft, brauchst du dir keine Sorgen machen. Diese Spezifikation ist wg. Stromaufnahme am Bus etc. Ich habe auch genügend Kunden, die eher deiner Konstellation entsprechen. Solange du, wie schon windowikea sagt, mit den 2 Kanälen klar kommst, ist doch alles ok.

Bei gewerblichen Anwender machen die (max). 2 Tln natürlich unbedingt Sinn. Kein Chef wird akzeptieren, dass ein Mitarbeiter nicht telefonieren kann und rumtrödelt…

Moin,

sicherlich ist es richtig, das die Spec bis 8 Geräte zulässt. Bei normalen ISDN-Geräten mag das zutreffen, allerdings garantiert Auerswald die Funktion des internen S0-Ports nur, wenn es nicht mehr als 2 Systemtelefone pro Bus sind. Grund sind die vielen, aber notwendigen D-Kanal-Messages auf dem Bus.

Mir hängen alle Systels auf einem eigenen So-Bus, weil es Probleme mit ISDN-Telefonen gab.
Leider setzt Auerswald nicht Upo bei den Systels ein.

[font=Comic Sans MS]Tach auch.[/font]
[font=Comic Sans MS]Das mit den comforts am Bus funktioniert auch nur richtig gut solange da nichts läuft.[/font]
[font=Comic Sans MS]Alleine die Telefone machen so viel Theater am bus das sonst nicht mehr viel geht.[/font]
[font=Comic Sans MS]Möchte da nur an den Stress von mir mit dem VMC erinnern. Da war es ja ähnlich aufgebaut. Seitdem alles umgebaut ist ( Zumindest schon mal 2 S0)und die Firmware der beteiligten Basic hochgeflasht ist,läuft es ja stabil.[/font]
[font=Comic Sans MS]Also klare Aussage von mir: Manchmal ist weniger halt mehr:banana: [/font]
[font=Comic Sans MS]Außerdem wird es ja wohl bald (wann???) UP0 geben samt passender Telefone (hoffentlich):cool: [/font]

[font=Comic Sans MS]der Armin[/font]

Hi,

mit dem COMmander Business wurde auch UP0 angekündigt. So viel ich weis werden die UP0-Lösungen ja bereits im Feld getestet.

Hallöle

habe längere Zeit 4 Comforts am S0-Port ohne Probleme betrieben.
Allerdings dann wieder auf zwei zurückgebaut , der Errechbarkeit halber.

Schwede