Zwei WS-500S an 6000R mit M-5x0

Hallo Zusammen,
ich habe eine zweite WS-500S im Einsatz für ein zweites Gebäude, welches aber außer Reichweite des ersten steht. Eine LAN-Verbindung gibt es (per Richtfunk). Beide Basen in der 6000R eingetragen und Provisioning-Datei zugewiesen. Zwei M-5x0 an der einen Basis, zwei an der anderen angemeldet.
Nun kommt es ja doch vor das ein Mitarbeiter von A nach B läuft und sein Handset mitnimmt (und dann auch noch telefonieren will ;-)). Per Default scheint dies aber nicht zu funktionieren. Hat da jemand Erfahren ob das überhaupt geht, oder muss ich auf WS-500M upgraden?

Gruß
Helmut

Die Basen zu 500M freischalten und entsprechend einrichten, dann geht das.

Anders nicht, würde ja auch sonst kein sinn machen…

DECT Handsets bieten die Möglichkeit die beste Basis zu wählen. Wäre ja auch nicht das Problem diese zu erkennen, da der Wechsel (Trennung der Basis) von einem zum anderen Gebäude auf jeden Fall gegeben ist. So hatten wir lange Siemens Hansets und deren analoge Basen im Einsatz.

Erfahrung nach Tests:
Exportieren und Importieren der M-5x0 Konfiguration zwischen den Basen konnte ich und hatte auch ein Wechsel feststellen können aber irgendwann war telefonieren trotz Verbindung zur Basis nicht mehr möglich (Fehler). Es kamen Aufforderung zum Anmelden an der Basis, was aber nicht immer funktionierte. Auch gab es immer nur eine Basis1 und „Beste Basis“ an den DECT Geräten. Also nichts was für den Benutzer ohne Aktion nützlich ist, schade.

Uii, hab ich gerade gefunden:

ab Februar 2021 Firmware 2.39.0:
Siemens GigaSet Mini-Multizellen-Funktion

Ganz ohne zusätzliche Lizenzen lassen sich bis zu drei N670 IP PRO zu einem Mini-Multizellen-System kombinieren. Im erweiterten DECT-Bereich sind weiterhin acht zeitgleiche Gespräche mit maximal 20 Handsets möglich. Die Erreichbarkeit der Mitarbeiter ist jederzeit gewährleistet – unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden.

Hoffe das Auerswald da nachzieht.

Gruß
Helmut

Moin.
Die Firmware ist auch bei Auerswald funktional, sollte also auch gehen…

Hallo,
hab mal auf eigenes Risiko die 2.39.0 Firmware von Siemens auf eine WS-500S aufgespielt. Das funktionierte auch und das Branding bleibt erhalten. Die zweite hab ich dann nachgezogen.
Im Menü gibt es nun die Möglichkeit Basisstationen zu verwalten.
Eine Basis bleibt Master, andere wird Slave (Konfigumstellung: nur Basisstation)
Danach ist die „nur Basisstation“ aber nicht mehr über Web-GUI konfigurierbar. Es kommt zwar ein Anmeldefenster aber keine Passwortkombination funktioniert bei mir. Über dem Master kann allerdings eine Statusseite aufgerufen werden.
Im Moment Synconisiert es noch nicht über LAN. Weiteres folgt.

Gruß
Helmut