Abgehende Rufnummer pro interner Rufnummer geht nicht


#1

Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende meine neue Telefonanlage COMpact 3000 VoIP bekommen und angeschlossen. An der Anlage sind 5 analoge und ein analoges Faxgerät dran. Ich habe aus alten ISDN-Zeiten 10 Rufnummern (Endziffern 1-9), die inzwischen alle bei 1und1 als VoIP-Anschlüsse laufen. Es scheint auch alles zu funktionieren. Ich kann von extern jedes Telefon einzeln anrufen, wie in der Rufverteilung konfiguriert. Auch der AB und der Faxempfang über die Anlage samt Mail-Weiterleitung funktioniert. So weit so gut.

Nun ist es aber so, dass bei abgehenden Gesprächen immer die Endnummer “5” beim Anrufenden im Display erscheint (und auch in der Gesprächsdatenliste), obwohl ich bei der Rufnummernübermittlung das anders eingestellt habe. Ich kann machen, was ich will, ich bekomme es nicht hin, dass jedes interne Telefon mit “seiner” konfigurierten Rufnummer angezeigt wird. (Die Rufnummer mit der “5” war die Erste, die ich zu Testzwecken in der Anlage eingerichtet habe. Auch wenn ich den Konigurationsassistenten neu starte, wird immer die “5” aufgerufen.)

Daher meine Frage in die Runde: Wo habe ich evtl. welchen Haken vergessen?

Schon mal vielen Dank für das Lesen bis hier her :slight_smile:

Volker


#2

So, ich bin nun weiter gekommen.

Unter Eigenschaften / Interne Teilnehmer / Amteinstellungen kann ich “amtabhängig” einstellen. Dann erscheint eine Liste aller externen Nummern. Dort kann ich dann bei einer Nummer “international” einstellen und dann wir mit dieser Nummer abgehend telefoniert (Alle anderen Nummern habe ich auf “nur kommend mit Notruf”). Das funktioniert aber nicht bei allen (ich höre dann nur ein Besetztzeichen). Da habe ich aber noch keine Regelmäßigkeit gefunden …

Anschluss mit der Endnummer 0 geht nicht
Anschluss mit der Endnummer 1 geht nicht
Anschluss mit der Endnummer 2 geht
Anschluss mit der Endnummer 3 geht nicht
Anschluss mit der Endnummer 4 geht
Anschluss mit der Endnummer 5 geht
Anschluss mit der Endnummer 6 geht
Anschluss mit der Endnummer 7 geht
Anschluss mit der Endnummer 8 geht
Anschluss mit der Endnummer 9 geht

Ich weiß nicht weiter. Kann mir hier jemand helfen oder soll ich gleich die teure Hotline anrufen?

Volker


#3

Hallo Volker,

ich hatte einmal einen ähnlichen Fall. Die abgehende Nummer, die angezeigt wurde war nicht die, die ich konfiguriert hatte.
Ich habe dann unter Rufnummerübermittlung alle Werte auf andere konfiguriert, gespeichert und danach alle Werte korrekt eingestellt. Anschließend funktionierte die Rufnummerübermittlung wieder wie gewünscht.
Es ist denke ich einen Versuch wert.

Grüße
Timo


#4

Hallo Timo,

vielen Dank für Deinen Tipp.

Leider hat es nicht geholfen. Es wird nach wie vor die Endnummer “5” beim Angerufenen angezeigt, obwohl ich mit der “2” anrufe und in der Rufnummernübermittlung für diesen Anschluss die “0” eingetragen habe.

Irgendwie macht das doch keine Sinn …

Nochmals Danke!

Volker


#5

Es wird immer komischer. Ich habe just for fun in der Rufnummernübermittlung bei meiner “2” im Feld “Rückfall/Überlauf” die Amtsnummer “3” eingetragen und nun sieht der Angerufene die “4” :-o

???


#6

Moin,
was verstehst Du eigentlich unter einer “Endnummer”?? Die letzte Nummer vor dem Ende … ooops, der war jetzt nicht jugendfrei. Oder die MSN?? Und wenn da nur 6 Endgeräte dran hängen … kannst Du ja eigentlich auch nur maximal 6 verschiedene MSN übermitteln?

LG, Thomas


#7

Hi, vgerdes!

Wenn es vorher ein MGA war u. jetzt ebenfalls noch, gibt es nach Extern keine zusätzliche Endgeräte-Rufnummer.

Da wird nur die zugeteilte MGA Rufnummer nach extern gesendet.
So wie der Anruf hereinkommt, so geht es dann wieder hinaus.

Man könnte natürlich tricksen, sende nicht die 4711 wie herein, sondern immer die 5712 o. was anderes, nach hinaus mit.

Bei einem Anlagen-Anschluss, “könnte” man die Rufnummer + der DDI z.B. 4, mitsenden.

Den PTP = Anlagenanschluss m. DDI, hast Du aber vermutlich nicht

MGA u. PTP, sind 2 paar verschiedene Schuhe, gerade beim “Telenieren”!

Vielleicht klärt Dich der Provider dementsprechend darüber im Detail auf?

MfG.


#8

Ich bin zwar schon etwas älter, aber ich hoffe nicht, dass die letzte Nummer schon war …

Ich habe bei 1und1 10 VoIP Rufnummern. Es sollen laut deren Aussage eigenständige Anschlüsse sein und keine MSN!

04xxx xxxxx0
04xxx xxxxx1
04xxx xxxxx2
04xxx xxxxx3
04xxx xxxxx4
04xxx xxxxx5
04xxx xxxxx6
04xxx xxxxx7
04xxx xxxxx8
04xxx xxxxx9

Die 10 sind dann auch alle als “Externe Rufnummern” angelegt und sind in der “Belegung der Gesprächskanäle” auch grün!

Zu Hause habe ich 5 analoge Telefone und ein Fax.

x1
x2
x3
x4
x5
x6

Vorher war alles über eine AGFEO ISDN-Anlage angeschlossen, die an der FritzBox hing und nun leider kaputt ist. Nun möchte ich halt alles über die COMpact 3000 VoIP abbilden.

Wenn ich vom Apparat x1 aus telefoniere, soll die Rufnummer 04xxx xxxxx1 übermittelt werden.
Wenn ich vom Apparat x4 aus telefoniere, soll die Rufnummer 04xxx xxxxx4 übermittelt werden.
Bei den anderen Apparaten soll die Rufnummer 04xxx xxxxx0 übermittelt werden.

Genauso ist es auch in der “Rufnummernübermittlung” eingetragen.

Und genau das funktioniert nicht. Es wird immer die 04xxx xxxxx5 übermittelt. Das ist die externe Rufnummer, die ich zuerst in der Anlage angelegt habe.
Ansonsten ist mir bisher nichts aufgefallen, was nicht läuft.

Ich hoffe es ist nun verständlicher!

Volker


#9

Hallo!

Egal, was Du an welcher Anlage einstellst, wenn “kein Anlagenanschluss” vorhanden ist, kann man keine zusätzliche DDI 1 bis XY? sonstirgendwas, dann nach Extern mitsenden.

Ist das so schwierig zu verstehen?

Und was Du wie, dzt. in der neuen Anlage eingestellt hast, sehen wir leider nicht.

MfG.


#10

Sorry, wenn ich nicht ganz vom Fach bin und nicht alle Fachbegriffe beherrsche.

Mit der ISDN-Anlage über die Fritz!Box mit den gleichen VoIP-Anschlüssen bei 1und1 ging es. Von daher gehe ich doch davon aus, dass es auch mit der COMpact 3000 gehen muss.

Dass Du meine Einstellungen nicht kennst ist klar, aber evtl. hast Du ja Tipps für mich, wo ich was wie einstellen muss.

Dafür ist doch ein Forum da.

Volker


#11

Hallo!

Ein Forum ist da, damit man Tipp’s geben kann, aber nicht dass man ohne Detail-Info’s was von der Ferne ein- o. verstellen kann, oder wie soll sowas max. sonst funzen?

MfG


#12

[quote=“vgerdes, post:10, topic:5087”]
Dafür ist doch ein Forum da.[/quote]
Ein Forum ist immer etwas, was auf Freiwilligkeit, Respekt und auch eigener Leistungsbereitschaft basiert … und nicht zuletzt auf gut formulierten Fragestellungen.

Was Du meinst, heisst bei den Waldarbeitern Vorzugsamt, die Einrichtung desselben ist in der online-Hilfe gut beschrieben.

LG, Thomas


#13

Moin Thomas,

das werde ich mir nachher zu Hause ansehen. Danke für den Tipp!

Volker


#14

Hi Thomas,

ich habe mir den Teil mal in der Bedienungsanleitung angesehen:

Genauso ist es auch in der “Rufnummernübermittlung” eingetragen.

Wenn ich vom Apparat x1 aus telefoniere, soll die Rufnummer 04xxx xxxxx1 übermittelt werden.
Wenn ich vom Apparat x4 aus telefoniere, soll die Rufnummer 04xxx xxxxx4 übermittelt werden.
Bei den anderen Apparaten soll die Rufnummer 04xxx xxxxx0 übermittelt werden.

Aber es greift nicht!

Oder meinst Du noch eine andere Stelle?

Volker


#15

Moin…

ist wohl ein “schwerer Fall” mit der Anlage. :smirk:
Wenn irgendwas nicht greift, dann stimmt auch bei der Einstellung irgendwas nicht und/oder an den externen Geräten.

Vielleicht die Teilnehmer einer Gruppe zugeordnet und dort dann die andere Nummer für die Rufnummernübermittlung stehen? Ich hatte schon solche Kunden, die an den Teilnehmern rumgespielt haben und nicht die Gruppeneinstellungen beachteten.


#16

Moin nochmal,

[quote=“RalfH, post:15, topic:5087”]
Vielleicht die Teilnehmer einer Gruppe zugeordnet[/quote]
das wäre schon mal eine Möglichkeit. Eventuell hat auch Dein VOIP-Provider Schwierigkeiten mit der Rufnummerübertragung oder die TK selber an den VOIP-Ämtern. Im Zweifel setzt Du die Anlage nochmal auf Werkseinstellungen zurück und konfigurierst das noch mal mit dem entsprechenden Schwerpunkt step bei step.

Ich kann das nicht testen, da ich meine C3000 nur als Anrufbeantworter nutze und da kein Endgerät dran hängt …

LG, Thomas


#17

Hallo vgerdes!

Welche AGFEO Anlage mit welcher FW war denn vorher vorhanden, da es mit dieser angeblich gefunzt hat, was mit der Auerswald plötzlich nicht mehr geht?
Sollte normal natürlich mit der neuen Anlage genauso funzen, auch wenn die Bezeichnungen ein wenig anders genannt werden.

Die Frage, ob es sich um einen Anschluss mit PTP + DDI bzw. PTMP handelt, wurde immer noch nicht beantwortet.

MfG


#18

Es war eine AGFEO As190plus. Welche Firmware kann ich nicht mehr sagen. Ich hatte die Anlage 1999 eingerichtet und seit dem lief sie. Zuerst am ISDN-Anschluss und später halt an am S0 Port der Fritz!Box, welche selber per VoIP mit 1und1 verbunden war.

Die andere Frage kann ich Dir mangels Fachkenntnisse leider nicht beantworten. Oben wurde vom Waldarbeiter gesprochen. Ich denke das trifft zu, wobei ich wie gesagt ansonsten alles am Laufen habe. Ich kann jedes Telefon von extern direkt anrufen und bei der Sammelnummer klingeln auch alle Nebenstellen.

Die Voicemailbox funktioniert mit Mail-Weiterleitung an mich, meine Frau und meinen Sohn und die Fax-Weiterleitung per Mail funktioniert ebenfalls.

Also so viel habe ich nicht falsch gemacht.

Es geht halt nur noch um das Problem mit der falsch übermittelten Rufnummer.

Ich bin kurz davor Auerswald auf die Anlage schauen zu lassen…


#19

Hallo Volker,

mir kam noch die Idee, dass an Deinen Providereinstellungen für 1und1 evtl. das übermittelte Rufnummernformat nicht passen könnte. Daraufhin habe ich mir mal 'ne 3000er angesehen, was da für 1und1 als Standard voreingestellt ist.
Dort ist für:
“Format der übermittelten Rufnummer” -> “Landesvorwahl mit führendem Pluszeichen (z.B. +495306…)” voreingestellt,
und für
"Art der Rufnummernübermittlung" -> “im Displaytext”.

Wenn ich mir jetzt eine neuere 4000er Anlage nehme und das Providerprofil für 1und1 hineinlade, steht da für:
“Format der eigenen Rufnummer” -> “Ohne Landesvorwahl (z.B. 05306…)
und für
"Art der Rufnummernübermittlung” -> “im Displaytext”.

Scheinbar hat sich da in den neueren Systemen was geändert. Probiere doch einfach mal, ob das der Schlüssel zum Glück ist :wink: Mir fehlt im Moment ein 1und1-Account, um das zu probieren… Leider scheint es keine aktuellen 3000er-Profile für 1und1 mehr zu geben :cry:

Gruß Dauerbesetzt


#20

Hallo!

Am Anfang hast Du geschrieben die Berechtigung je TN ist “Nur kommend mit Notruf”.

Wenn die nicht rausrufen können werden die auch nichts anzeigen können, ein wenig mehr Freiheit benötigen die dazu aber schon.
Vielleicht liegt es an dem?

Übrigens, die AS190 hatte max. FW 2.2I bzw. bei dieser liess sich das über “Ext. Zugang für TN” realisieren.

MfG.