Anlagenanschluss (ISDN)


#1

Hallo zusammen,

ich hab eine grundsätzliche Frage zum ISDN-Anlagenanschluss!

Ich habe nun einen entsprechenden Anschluss bestellt und habe auch den Rufnummernblock erhalten…

In der Bestätigung meiner Bestellung von Alice steht folgendes:

Kopfnummer 04xx/3007088
Rufnummernblock 0-9

Als Produkt wird “Alice Comfort Office Anlage” aufgeführt - ich entnehme aus der Produktbeschreibung, dass es sich um einen Anlagenanschluss handelt…

Etwas weiter unten in der Bestätigung steht jedoch folgendes:

AliceComfort Office
• Highspeed-Internetanschluss (mit bis zu 16.000 kbit/s Download- und 800 kbit/s Uploadgeschwindigkeit
• Telefonanschluss (ISDN-Mehrgeräteanschluss)
• Internet-Flatrate ohne Zeit- und Datenlimit
• Festnetz-Flaterate für Gespräche im deutschen Festnetz (außer Sonderrufnummern)
• WLAN-Router inklusive
• 50 E-Mail-Postfächer (je 10 GB)
• 1 GB Webspace für Ihre Homepage
• 5 Lizenzen Office Security

Mich macht folgende Zeile stutzig:
• Telefonanschluss (ISDN-Mehrgeräteanschluss)

Habe auch schon angerufen und die meinten alles ok, aber da ich einem Call-Center nicht ganz vertraue (jeder erzählt was anderes) wollte ich mal ein paar Leute vom Fach fragen…

Ist ein Anlagenanschluss nicht das gleiche wie ein Mehrgeräteanschluss? Oder ist an einem Anlagenanschluss irgendwas bestimmtes anders außerdem dem Rufnummernblock…


#2

Das ist ein Mehrgeräteanschluss mit 10 Rufnummern (MSN), kein Anlagenanschluß. Die Rufnummern sind jedoch ein Block, so daß es von außen wie ein Anlagenanschluss aussieht. Mehr als 10 Rufnummern kann Alice meines Wissens jedoch auch nicht liefern.

–gandalf.

PS: Dieser Thread ist zwar schon älter, aber er gilt im Prinzip immer noch:
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=102314


#3

Die Frage ist nur, ob das einen Unterschied macht?

Ansonsten storniere ich den Kram wieder…


#4

Es sind eben zehn einzelne Nummern und nicht ein Rufnummernblock. Für Deine Zwecke dürfte das keinen Unterschied machen.

–gandalf.


#5

Das sehe ich auch so, aber irgendwo muss ja ein Unterschied zwischen einem Mehrgeräte- und Anlagenanschluss sein…

Eventuell könntest du mir diese bitte erklären…

Edit:

Bei einem Anlagenanschluss kann ich mehrere NTBAs bündeln und dies geht doch bei einem Mehrgeräteanschluss nicht oder?
Hat es sonst noch irgendwelche Vor-/Nachteile?


#6

Beim Anlagenanschluß erhältst Du eine Rumpfnummer, z.B. 0432/12345 und dann einen Durchwahlblock z.B. 0-99. Du kannst hinter Deinem Rufnummernblock an Durchwahlen anlegen, was Du willst - auch können die Durchwahlen (DDI) länger sein, als der zugeteilte Rufnummernblock. Also z.B. 12345-0, 12345-541, 12345-9787. Du kannst also beliebig viele Durchwahlnummern einrichten (nur begrenzt durch die TK-Anlage), und hastr nicht nur 10 feste Nummern.

Am Anlagenanschluß darf nur die Anlage hängen, also brauchst Du für die Verwendung von ISDN-Geräten (Modems, Fritzcard, ISDN-Telefone) eine Anlage mit internen S0-Bus(sen).

Des Weiteren kannst Du mehrere Basisanschlüsse unter der gleichen Anlagenrufnummer dazuschalten, hast also z.B. mit 2 Basisanschlüssen 4 Amtleitungen. Bei Mehrgeräteanschlüssen geht das prinzipiell nicht, hier hast Du auf dem zweiten Anschluß dann andere Rufnummern.

Ich hoffe, etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben :smiley:

LG
Marco


#7

Hallo Marco,

nun bin schon mal etwas schlauer… :slight_smile:

Ich habe die Auerswald Commander Basic 2 mit entsprechenden Systemtelefonen und hab mir wie bereits weiter oben geschrieben einen Anlagenanschluss bei Alice bestellt.

Ich hab folgende Daten erhalten:

Kopfnummer 04xx/3007088
Rufnummernblock 0-9

  1. Ich könnte z.B. 3007088-0 als Zentrale nehmen

  2. Obwohl ich nur den Rufnummerblock 0-9 habe, könnte ich also 04xx/3007088-29 von
    außen erreichbar machen und bin nicht nur auf 04xx/3007088-1, 04xx/3007088-2,… eingeschränkt!

  3. Mir macht die Bestätigung von Alice etwas sorgen (siehe ganz oben) wegen dem Produktnamen (der ist ok), jedoch steht weiter unten in der Bestätigung, dass es ein Mehrgeräteanschluss ist… Nicht dass die mir einen Mehrgeräteanschluss einfach mit 10 Rufnummern geben!

Hab dort auch schon angerufen, die meinen ist ein Anlagenanschluss… Ich vertraue dem ganzen nur nicht!

EDIT:

Ich hab gerade mal versucht längere DDI’s anzulegen, aber die
Anlage meckert…

Ich habe unter “Comset -> Externerufnummer -> TK-Anlagenanschluss -> Anlagenummer” die Kopfnummer eingetragen und hinten in der selben Zeile den DDI-Wertebereich 0-9
eingetragen, weil das ja die Nummern sind die ich habe…

Wenn ich nun unter “Comset -> Externerufnummer -> TK-Anlagenanschluss -> DDIs” versuche längere Durchwahlen anzulegen, dann meckert die Anlage und meint es ist nicht im
Wertebereich…

Mach ich da was falsch?


#8

Hallo Pseudo,

mal was Grundsätzliches zum Anlagenanschluß.

Diesen bekommst Du nur unter der Voraussetzung, das du ein Gewerbetreibender bzw. Selbständig bist.
Hast du kein Gewerbe auf deinen Namen angemeldet ( nachweislich), dann kannst du auch keinen Anlagenanschluß beauftragen.
Das ist von der Bundesnetzagentur so festgelegt worden.:slight_smile:

Trägst du unter “Comset -> Externerufnummer -> TK-Anlagenanschluss -> Anlagenummer” die Kopfnummer ein und dann und hinten in der selben Zeile den DDI-Wertebereich 0-25 ein, dann kannst du auch unter
"Comset -> Externerufnummer -> TK-Anlagenanschluss -> DDIs" die DII von 0-25 eintragen.

FAZIT: Du mußt den Wertebereich unter der " Anlagenrufnummer" genau eingeben, dann kannst du auch unter den DDI mehr Einträge generieren.

Beispiel: der Wertebereich von 0-230 , der DDI-Bereich von 0-230.
Merke: bei den DDI-Einträgen ist mit 239 Ende.

Zweites Beispiel: Wertebereich von 500 - 720, Der DDI-Bereich von 500-720.


#9

Hi Torsten,

ich habe ein Gewerbe (Nebenberuflich, aber ein Gewerbe)…

Mich hat aber keiner nach einem Gewerbe etc bei Hansenet bzw. Alice gefragt!

Ich habe auch die Befürchtung, dass es kein Anlagenanschluss ist und mache mir jetzt Sorgen und bin am überlegen ob ich den Auftrag storniere und mir einen beim rosa Riesen für ein paar Euro mehr bestelle…

Hat hier denn einer einen Anlagenanschluss von Alice und wie sind die Erfahrungen?

PS:

Das mit den DDIs ist mir jetzt soweit klar, jedoch hab ich die Kopfnummer erhalten und einen Block von 0-9… Wenn Ich jetzt Marco richtig verstanden habe, dann kann ich im Prinzip nicht nur 0-9 nutzen, sondern z.B. die 25 (auch von außen).


#10

Hallo Pseudo,

es ist immer wieder erstaunlich. Habe mich gerade mal mit der Alice Business Hotline in Verbindung gesetzt ( Testanruf) und wollte eventuell einen Alice Comfort Anlagenanschluß beauftragen.

Das erste: Es wird kein Gewerbenachweis verlangt, obwohl das meines Erachtens von der Bundesnetzagentur verlangt wird.
Das zweite: Es wurde gefragt, wieviele Leitungen für den AA gebraucht werden.
Den Rest spare ich mir mal.

Somit könnte das bei Dir auf einen Anlagenanschluß hindeuten ( Gewerbenachweis wird erst mal nicht benötigt , Angegebener Rufnummernblock 0-9 , beim MGA würden diese normalerweise einzeln aufgeführt werden , Telefonanschluß Mehrgeräte - Schreibfehler?)


#11

Danke für deine Mühe…

Genau wie bei mir - da hat keiner nach einem Nachweis verlangt!

[quote=EDKOMM]
Somit könnte das bei Dir auf einen Anlagenanschluß hindeuten ( Gewerbenachweis wird erst mal nicht benötigt , Angegebener Rufnummernblock 0-9 , beim MGA würden diese normalerweise einzeln aufgeführt werden , Telefonanschluß Mehrgeräte - Schreibfehler?)[/quote]

In meiner Eigangsbestätigung die ich erhalten habe, wird geschrieben, dass 04xx/xxxxxx meine Kopfnummer sei und ich den Rufnummerblock 0-9 hätte…

Was mich wie bereits geschildert stutzig macht, ist das im Produktenamen extra noch mal “Anlage” steht…

Bei den Details jedoch ISDN-Mehrgeräteanschluss steht - dies macht mich etwas stutzig…

Entweder ist es tatsächlich ein Schreibfehler oder das ganze ist ne Mogelpackung!


Wofür steht die Abkürzung MGA?

Wie sieht es mit den Durchwahlen aus, kann ich nun tatsächlich z.B. die 25 von außen als Durchwahl benutzen obwohl ich nur den Rufnummerblock 0-9 habe?

Danke und schöne Grüße,
Pseudo


#12

Hallo Pseudo,

kurze Infos, die wir Hier verwenden: AA - Anlagenanschluß
PTP - auch Anlagenanschluß
MGA - Mehrgeräteanschluß
PTMP - auch Mehrgeräteanschluß
S2M - Primarmultiplexanschluß ( 30 ISDN-Kanäle)

Kurze Erklärung zu Deinem Durchwahlblock. Nachstehende Infos, die ich Dir jetzt gebe , beziehen sich immer auf die T-Com. Ob das bei auch Alice und Co. so ist,naja , schwer zu sagen.

Du hast die DUWA ( Durchwahl) von 0-9. Du kannst diesen auch aufweichen, in dem du andere DUWAs nimmst.

Beispiel: Du willst, wie in deinem Bespiel, die DUWA -25 verwenden. Also 04XX/123456 - 25 von außen. Da bei deinem Block 0-9 nur die erste Ziffer zählt, wäre die -25 möglich. Es wäre auch die DUWA -99 möglich.Unter Umständen auch die DUWA -999.


#13

Danke für die Info…

Naja, dann lasse ich es mal drauf ankommen - Alice hat ja eine recht humane Kündigungsfrist!

Notfalls kündige es wieder und hole mir einen AA von der Telekom.

P.S.: Hoffe das es mit den Durchwahlen bei Alice genauso klappt wie bei der
Telekom, da ich keine einstelligen Durchwahlen möchte und meine zugeteilte
Kopfnummer recht gut ist (leicht zu merken).

Gruß,
Pseudo


#14

Na dann viel Glück und Spaß damit.:stuck_out_tongue:


#15

Hallo erstmal, mein erster Beitrag hier im Forum.

Ich habe für meinen Arbeitegeber einen Alice Comfort Office Anlagenanschluss bestellt, dieser wurde auch gelegt.

Es hat einige Stunden in der Hotline und viele Versuche über fast vier Wochen gebraucht Hansenet klarzumachen, dass wir keinen Produktwechsel machen wollen, sondern einen Neuanschluss, damit die Kunden uns erstmal noch unter der neuen Nummer erreichen (Alice-Privatkunden MGA). Dazu war es bei Auftragserteilung nötig auf eine neue Kundennummer zu bestehen.
Der alte Anschluss soll dann später eine Zusatzleitung zum AA werden.
Versprochen wurde mir von der Abteilung “Neue Produkte und Lösungen” (bei Hansenet intern als NPL bezeichnet) dass ein Block von 29 Durchwahlen möglich sei.

Gewerbenachweis war nicht nötig.

Im Anschreiben der Auftragsbestätigung steht Fett: “Alice Comfort Office Anlage”

Auf Seite drei dann in den Produktdetails neben zig anderen Selbstverständlichkeiten: Telefonanschluss (ISDN Mehrgeräteanschluss)

Angeschlossen wurde:

Vorwahl 040
Rumpf 6xxxxxx9- (geschlagene 8 Ziffern)
Block 0-9

Nach ein paar weiteren Gesprächen mit der Hotline wurde dann behauptet, ich könnte ja mit meiner Anlage den verlängerten Rufnummernblock emulieren. Einen Satz wie: “Sie haben ja gar keinen Anlagenanschluss” habe ich niemals gehört.

Nun soll das ganze so oder so mit einer Commander Business Rev.1 FW 2.01E laufen und ich habe mir schon die Finger wund gecomsettet zwei oder dreistellige Durchwahlen erreichbar zu machen. Rumpf im Comset V2.6.28 Externe Rufnummern --> Amtrufnummern Anlagenanschluss-Rufnummer eingetragen, Und zwei und/oder dreistellige DDIs verwendet, bis auf die 0.
Anrufe klingeln aber leider nur auf der 0, bzw wenn ich auch 1 bis 9 als DDI Eintrage auch dort.

Kann die CB(1) überhaupt von eingehenden Rufen “überschüssige” Ziffern als Durchwahl verwerten?

Wenn ja dürfte das eindeutig eine Mogelpackung sein.

Nun erwarte ich morgen einen Anruf vom Backoffice, und hoffe das Sie mir aufgrund meines Versprechens bald eine Zweitleitung zu buchen einen realen AA schalten oder zumindest ein paar fortlaufende MSN-Pseudo-DDIs zuweisen.

Viele Grüsse

Hanseatic


#16

Hallo Hanseatic,

die Basic1, Basic2 und auch die Business können können den Rufnummernblock emulieren. Das geht mit jedem Telekom-Anschluß, was mann nicht unbedingt von anderen Netzbetreibern behaupten kann.

Auch aus diesen und anderen Gründen lassen wir immer unsere Kunden bei der T-com und haben es nie bereut.

Halt uns mal auf dem laufenden.


#17

Hallo Hanseatic,

ich würde den Tip von EDKOM beherzigen und einen Anlagenanschluß
von der Telekom nehmen, es ist eben einfach stressfreier.

Wenn dir der Provider nur einen einstelligen Rufnummernblock zu teilen will, kannst du diesen bei der Bundesnetzagentur selbst beantragen. Der Provider bekommt dann ein Schreiben von der Bundesnetzagentur und das Problem ist gelöst (kostet 60€).

Gruß

Uwe


#18

Ich hab jetzt noch mal bei Alice angerufen und der Typ von der Hotline meinte
zu mir, dass man “erweitertete DDIs” 2-3-Stellig bei den freischalten lassen
muss und dies kostet auch nichts.

Voraussetzung sei aber, dass der Verteiler am Straßenrand dies unterstützt - klingt für mich merkwürdig.

@ EDKOMM:

Ich hab mal bei der Bundesnetzagentur angerufen und die meinten, dass die KEIN Gewerbenachweis benötigen, da die komplette Blöcke an die Betreiber vergeben und nicht kontrollieren können wer welche Rufnummer bekommt.

Edit:

Hab jetzt noch mal angerufen und der nächste Typ meinte auch kein Problem, jedoch muss
das schriftlich mit Begründung erfolgen…

Kurzes Schreiben: Aufgrund der Mitarbeiter zahl etc. benötige ich weitere DDIs…


#19

Aaalso mein Zwischenstand vorm WE,
neben dem ganzen Anlagen- oder Mehrgeräteanschlussstress (das Backoffice hat sich immer noch nicht gemeldet!) hab ich nebenbei bemerkt, dass der neue Anschluss nur von einigen anderen Teilnehmern erreichbar war, von andern hörte der Anrufer “Dienst nicht vergeben” .Auch war dabei nicht erheblich, ob eine Rufnummernkennung mitgesendet wurde. Offensichtlich ein Routing Bug. Also hab ich das als Störung gemeldet, und bekam ein paar Stunden später einen Anruf von der “Hansenet Technik” (Explizit nicht NPL, oder Backoffice! Hatte ich erfragt) dass das Problem nun behoben sei. Ich hab den Techniker dann auf mein Anliegen mit den Durchwahlen angesprochen, und er verstand das Problem nicht, ich hätte sehr wohl einen Anlagenanschluss, keinen MGA, nur, dass meine 2 stelligen Durchwahlen noch nicht freigeschaltet seien, weil dann gehe ja keine rufnummerngetrennte Abrechnung mehr, er würde dass aber auf meinene Wunsch in den nächsten 2 Minuten freischalten. Schriftlich wollte er mich darüber nicht in Kenntnis setzen, weil ich ja kein Anrecht auf die 99 Durchwahlen hätte. Habs eben ausprobiert, und es läuft. Mit 3 stelligen DDIs hab ich noch nicht rumgespielt, allerdings sagte der Techniker, das könne er nicht so einfach freischalten.

Noch ne OT-Frage an die Profis:
Gibt es eine Liste mit in den Presets vergebenen internen Nummern?
Ich würde gerne verschiedenen Abteilungen und Anwendungen unterschiedliche zehnerblöcke zuweisen. Dass die 11 nicht geht aufgrund der Notrufkurzwahl und die 50 belegt ist für das Infomodul ist klar, 8XXX, 9XXX sind Kurzwahlen aber warum z.B. die 6X?

@Pseudo, versuch doch irgendwie einen Rückruf von der “Netztechnik”, nicht NPL oder Technikhotline, etc, zu erreichen, durchstellbar bist Du dorthin jedenfalls nicht, aber wenn Du von denen jemand an der Strippe hast, hast Du vielleicht auch Glück. Es lief jedenfalls unbürokratisch und schnell. Bei der Hotlinetechnik aka NPL hiess es, Sie dürften das nicht entscheiden, und das BO würde einen zurückrufen. Diese Rückrufbitte ist bis dato in deren System pending, aber für mich nun hinfällig.

@ ugras, @edcom Hab bei T-Systems mal erfagt, was eine ähnliche Konfiguration wie Sie nun besteht kosten würde, und es war rund 50% teurer, dafür läufts dann auch schneller richtig. Den Hinweis auf den Gewerbenachweis gab es dort in der Tat, wär auch kein Problem für uns.
Aber es sind ja ohnehin schon Fakten geschaffen, und nun sollte es hoffendlich auch mit Hansenet laufen.

Grüsse


#20

Na da bin ich gespannt - bekomme am Montag meinen Anlagenanschluss!

Hoffentlich klappt das mit meinen 2-stelligen DDI’s ebenfalls…

Ich werde euch unterrichten was Sache ist!