Ein Name aus Anlagentel.buch wird am Telf. 2500 nicht angezeigt


#1

Betroffen sind eine Compact 5010 VoIP mit der jüngsten Beta 4.2M-010 vom 24.10.18 am Telekom All-IP-Anschluß und ein Comfortel 2500 am internen S0-Bus (alleine).

Betroffen sind nur Gespräche mit einer bestimmen Gegenstelle (mit der ich häufig telefoniere; vielleicht taucht das auch bei anderen auf, ist mir aber noch nicht aufgefallen)

Wenn ich rausrufe spielt sich das so ab:

  1. Ich suche die Nummer am Telefon über die Tastatur des Telefons mit den ersten Buchstaben Kurznamen aus dem Anlagentel.buch, der dann auch vollständig angezeigt wird;
  2. wähle die gefundene Nummer aus;
  3. während des stattfindenen Rufaufbaus steht im Display jetzt nur die Nummer, wie im Anlagentelf.buch gespeichet (OnKz und Rufnr);
  4. Sobald es an der Gegenstelle klingelt, zeigt das Display den Namen aus dem Anlagentelf.buch;
  5. Wird die Sprechverbindung hergestellt (die gerufene Gegenstelle nimmt den Ruf an) verschwindet der Name und es steht wieder nur die Rufnummer.

Die Gegenstelle hat einen Anschluß bei Vodafone, der auf der Teilnehmerseite mit einer Easybox 802 abgeschlossen ist.

Wie kommts? Woran liegts?

(bitte nur sachdienstliche Hinweise und nicht die üblichen Beleidigungen)


#2

Nachtrag: die andre Rufnummer ist im selben Ortsnetz (ONkz 069).


#3

Was genau hast Du am Prinzip eines Beta-Status nicht verstanden?
Einen Lösungsweg für Zwangsprobanden bieten die Waldarbeiter doch an:

“Ihr Feedback ist uns wichtig, senden Sie uns eine E-Mail an publicbeta@auerswald.de.”


#4

Genau wegen solcher unqualifizierten Anmache meide ich dies Forum lieber wie die Pest.

Aber ich dachte, nach so viel Jahren könnte ich hier vielleicht doch eine Lösung finden anstatt nur abstoßendes Geschwätz.

Das Problem hat mit der Beta absolut nichts zu tun. Wenn das so wäre, hätte ich die Firmware zurückgesetzt und das Problem bei Auerswald gemeldet, oder aber — vielleicht trotz meinen extrem negativen Erfahrungen — hier eine, aber dann völlig andere Meldung abgesetzt.

Ich hab den Einsatz der Beta nur angegeben, damit niemand mit der Aufforderung kommt, die auszuprobieren. Das konnte man doch nicht mißverstehen.


#5

Bei Auerswald kann man die Beta im Regelfall ohne Probleme verwenden. Ob das oben beschriebene Problem nun mit der Beta zusammenhängt weiß man natürlich nur wenn man alternativ die 4.2M Build 000 ausprobiert.
Was spricht dagegen die 4.2M Build 000 einzuspielen und es auszuprobieren? Bzw. weswegen hast Du die Beta installiert?

Gruß, Nils


#6

Bitte nicht von der ersten Textzeile auf eine falsche Fährte führen lassen. Das Problem stört mich schon seit Jahr und Tag. Und es hat mit der aktuellen Beta absolut nichts zu tun. Wie oft muß ich diese Offensichtlichkeit noch wiederholen?

Ich hatte eigentlich schreiben wollen, daß ich trotz der schlechten Erfahrungen mit diesem Forum denn doch nach vielen Jahren denn doch mal andere Leute fragen wollte. Angeregt dadurch, daß ein anscheinend ähnliches Problem vorher angesprochen worden war.


#7

Wenn es im selben Ortsnetz wie Deines ist, ruf Dich aus dem TB mal selber an, u. beobachte wie es sich bei Dir dann im Display verhält.
Einzelfall bei nur einem gewissen TB-TN oder doch bei mehreren anderen ebenfalls?!

Und normal schreibt man nicht von einer FW die man NICHT hat, sondern von dem was bei Dir vorhanden ist.


#8

Gehts nicht auch mit geringerm Aküfi? Man schreibt doch sowieso heute mit 10 Fingern, wenn man Fachmensch ist und man nicht für sich selbst schreibt “… und immer an den Leser denken!”.

Ich schrieb doch schon, daß es sich nur im diese eine Zielrufnummer handelt.

Wobei ich nicht ausschließen kann, daß das Problem nicht auch bei dem einen oder anderen der knapp 200 Einträge im Telefonbuch auftaucht, aber ich kann ja nicht alle 200 Leute anrufen. Die eingangs beschriebenen Voraussetzungen sind mir bei kaum einem bekannt:

Voraussetzungen:
• Festnetzanschluß Vodafone (ISDN oder ex-ISDN und jetzt VoIP)
• Abschluß mit Easybox 802

Das ist die Frage.


#9

Wenn es nur dieser Eine ist, wird es nicht an Deiner Anlage liegen, sondern an der Gegenstelle, genau bei diesem zum Gück für Dich, nur bei einer Nr. von angeblich rd. 200 aus Deinem TB.

Da es vermutlich bei Anderen nicht oder kaum auftritt, was können wir sonst noch für Dich tun?
Die HL wüsste es vermutlich, wenn sich Andere mit dem identen Fehler beschweren würden.

Du musst schon selber einige Leute anrufen u. hinterfragen, welche Technik oder Provider bei denen vorhanden ist, wenn es Dich so stört.

Wenn es bei meiner Anlage ebenso wäre, wüsste ich was zu tun ist!


#10

Hotliner1 möchte halt gerne, dass Du dem Problem selber noch ein wenig auf den Grund gehst. Tritt dieses nur bei einem Telefonbucheintrag auf oder bei allen Telefonbucheinträgen welche die gleiche Vorwahl haben wir Du oder bei allen aus dem Telefonbucheinträgen.
Da das Problem ja anscheinend schon länger besteht müsstest Du hierzu eigentlich was sagen können oder musst zukünftig darauf achten und Dich dann nochmal melden.


#11

Mir sind keine anderen aufgefallen, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Ich seh auch nichts besonderes darin, wie der Eintrag im Telefonbuch steht.

Hm, vielleicht sollte ich den mal löschen und unter einer anderen Stelle neu eintragen? Das werd ich jetzt mal machen. Bisher steht der unter KurzwahlNr 8697.

Jetzt 8780, aber für einen Testanruf ist es jetzt zu spät.


#12

Die Eintrag umzusetzen hat nichts geändert.


#13

Hast Du bereits versucht Dich mal selber anzurufen u. nachzugucken, wie sich da die Anzeige verhält?


#14

Moin zusammen…

Was ich tun würde:

  1. Betreffenden Eintrag einfach einmal löschen. Was passiert dann?
  2. Telefon einmal ausstecken und dann neu einstecken.
  3. Einträge im Telefon selbst vorhanden?

Besonders interessant finde ich die Fra

Interessant… Verstehe ich aber nicht.

Ja, dann leitet der Angrrufene den Anruf weiter an eine andere Rufnummer. Wenn es bei einem immer wieder auftritt, dann würde ich einfach einmal ein D-Kanal Protokoll aufzeichnen und sehen was vielleicht entsprechend zurück gemeldet wird und daher die Anzeige nicht mehr das macht, was erwartet wird.

Beleidigungen gibt es nur dann, wenn jemand diese sich auch auf`s Butterbrot schmieren lässt.

Ob meine Hinweise jetzt besonders sachdienstlich sind, kann ich leider nicht selbst beurteilen.

Das mit dem “wird nicht angezeigt” habe ich aber auch umgekehrt. Also es werden an meinen Telefonen teilweise Rufe als nicht angenommen signalisiert, wobei ich mit den Leuten telefoniert habe bis hin zu angeblichen ausgehenden Gruppenrufen, die nichts mit der Realität zu tun haben. Melde ich aber nicht, da ich noch nicht herausgefunden habe, wann das genau auftritt.

vG
Ralf


#15

Ralf H stellt ein paar relevante Fragen – danke dafür:

1a. Eintrag hab ich im Telefonbuch umgesetzt — keine Änderung
1c. Telefonbuch im Telefon wurde bei Installation gelöscht, ist leer

3: Weiterleitung der angerufenen Nummer durch die angerufene Gegenstelle könnte sein, dazu die Information zu 2 (Anschluß bei Vodafone, Easybox 802). Die von mir angerufene 6-stellige Tel.Nr. hat der Anschluß seit Jahrzehnten, aber bei der Umstellung auf ISDN mit DSL wurde von Vodafone eine neue, 8-stellige Tel.nr als Hauptanschlußnr aufdiktiert, die dann immer bei jedem Anruf von diesem Anschluß der gerufenen Gegenstelle als rufende Tel.Nr. signalisiert wurde – das hatte ich voriges Jahr in der Easybox geändert, so dasß jetzt die traditionelle 6-stellige Nr signalisiert wird.

Es könnte sein, daß bei einem kommenden Ruf an die 6-stellige Nr der Ruf auf diese vom Anschlußinhaber unbeliebte 8-stellige Nr umgeleitet wird. Ob das per Konfiguration der Easybox 802 unterbunden werden kann, wäre zu prüfen; die Konfiguration der Easybox ist allerdings sehr beschränkt.

PS:
Nur RalfH selbst kann wissen, ob seine Antwort dienstlich war oder privat…


#16

Ruf doch mal die Rufnummer mit dem Hdy an, da sieht man normal ob die gerufene Nummer umgeleitet wird oder nicht.
Zumindest meines zeigt es mir an, wenn ich es während der Rufphase beobachte.

Ausserdem Ist es doch völlig egal bei welchem Provider oder welche Technik, bei wem dort vorhandenen ist.

Hast Dich selber schon mal angerufen u. verglichen?

Übrigens was ist denn ein “Telf.” genau?


#17

Ganz einfach im Protokoll nachsehen, was auf der Leitung erzählt wird.
Mit Vodafone hatten wir auch so unsere Probleme und wenn man sich schon etwas vom Netzanbieter verkaufen läßt, dann muss das auch entweder richtig in der Anlage oder beim Anbieter direkt konfiguriert werden. Wahrscheinlich ist der Anschluss auch auf einem IP Anschluss umgezogen und/oder der Kunde bekommt noch ISDN und der Anschluss wird von Vodafone auf der Straße mit einem Mediagateway von IP auf ISDN ungewandelt und dann in der easybox und dann…

Nur Probleme!

Der Anruf wird jetzt also wenn man anruft bei Vodafone auf die neue Rufnummer umgeleitet. Das ganze dann in der easybox noch einmal umgestrickt?

Viele Fragen und ganz bestimmt keine Lösung, solange sehr wahrscheinlich bei Vodafone eingesetzte Router “vielleicht” vom Standard abweichende D-Kanal Signalisierung und Probleme bei der Rufnummernübermittlung (User provided Number / Network provided Number) haben. Viel Spaß beim herausfinden, was da bei Vodafone eingesetzt wird.

Aber… das ist ja an deinem eigenen Telekom All-IP Anschluß jetzt eigentlich auch kein Problem. :slight_smile:

Hier kann es sein, dass man es erkennt oder auch nicht. Probieren kostet aber auch nur einen Anruf.

Es gab aber auch Zeiten, da hatte der Kunde Clip-no-Screening und irgendeine Vermittlungsstelle in Richtung Südafrika hat nur die “Network provided Number” übermittelt. Es gab aber auch die Variante, dass die “User provided Number” angezeigt wurde und wenn keiner ans Telefon gegangen ist, bekam man die “Network provided Number” im Display als verpassten Anruf zu sehen.

vG
Ralf


#18

Steht in der Überschrift. :wink:
Ein Telf. 2500

vG
Ralf


#19

Hallo@RalfH!

Der TE beschwerst sich u.a., dass ich ein Aküfi bin, selber kann er nicht mal “Systel-Telefon 2500” richtig hinschreiben.

Ob die Gegenstelle CNS hat, wissen wir alle nicht, aber bei gewissen Leuten, sollen sich immer Andere um Technische Probleme kümmern, wo man nicht mal Ansatzweise weiss, ob die Anlage richtig programmiert wurde.

Seine früheren Beiträge sagen ja bereits alles aus, dass er darum die HL nicht mehr kontaktiert, bzw. von denen mit seiner Art in`s Nirwana geschickt wird, darf man sich dann auch gar nicht mehr wundern.


#20

[quote=“hotliner1, post:19, topic:6928”]
Der TE beschwerst sich u.a., dass ich ein Aküfi bin, selber kann er nicht mal “Systel-Telefon 2500” richtig hinschreiben.[/quote]
Wozu auch. Jedes kleine Kind versteht “Telf.” als Telefon.

Ich brauch mich auch nicht aufzuspielen mit möglichst vielen Abk, weil ich die wichtigsten Kulturfähigkeiten beherrsche und dazu gehört eben Tastaturschreiben. Auch meinen Kunden bzw. denen meines Gehaltzahlers gegenüber hab ich es nie nötig gehabt, mit Aküfi den starken Mann zu markieren. Ich hattte gelernt, zuzuhören und mich in den Kunden hineinzudenken. Ich hab nämlich wirklich als “Hotliner” gearbeitet.