Windows 7 und AW Software


#1

Hallo, nachdem ich nun meinen Rechner auf Windows 7 Pro 32 bit umgestellt habe, muss ich leider feststellen, das die AW Software (ComSet, ComTools, ComList) nicht funktionieren, obwohl die bei AW als Win7 tauglich beschrieben werden.

Der AW Support glänzt da leider auch nicht mit Hilfevorschlägen, denn ausser dem Rat alles OHNE Virenscanner und mit aktuellen Board- und Grafiktreiber zu versuchen, kam da nix. Natürlich hab ich das probiert, leider ohen Erfolg.

Es ist so, das sich die drei Prg. ganz normal verhalten, aber bei Versuch eine Schnittstelle auszuwählen (bei mir S0) hängen sie sich auf und können nur noch per Task Man. beendet werden. Wenn es mal klappt die Schnittstelle auszuwählen, dann hängt es bei der Übertragung. Im Kompatibilitätsmodus (XP SP3) ist es etwas besser, klappt leider auch nicht völlig stabil.

Weiss einer hier Rat?

Mein System:

AW Commander Basic mit 1 So, 2 8ab und 1 TFE Modulen
Die neueste AW Software incl. Java von der AW Homepage

Windows 7 Pro 32bit
FritzCard PCI
4GB RAM
Core 2 Duo 2,6GHz

Danke für eure Hilfe

Ralf


#2

Hallo,

ich nutze WIN 7 64Bit und von Auerswald die COMset 2.7.2.

Damit gibt es Keine Probleme. Meine Anbindung läuft aber über COMfort 2000 Plus und USB.

Eventuell gibt es bei dir Probleme mit dem CAPI-Treiber ?

Gruß

Uwe


#3

Hallo Ralf,

has[FONT=Verdana][SIZE=2]t Du schon mal[/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][SIZE=2] den
[FONT=Courier New]AVM ISDN CAPI Port-Treiber Version 01.05.00 [/FONT]
drüber gebügelt?[/SIZE][/FONT][FONT=Verdana][SIZE=2]
Mehr fällt mir zunächst auch [/SIZE][/FONT]nicht ein, bei diversen Installationen und Kombinationen hatte es bei mir/Kunden immer geklappt…


#4

Hallo, ich nutzte den originalen Windows 7 Capi Treiber. Da es bisher immer mit der XP PRO CAPI funktioniert hat und die CAPI auch jetzt einwadfrei funktioniert (Ich nutze zB. “Moony” zur MSN Anzeige und zum Faxen über den S0 Bus) Auch ist es ja so, das die PRG schon hänge wenn ich das Fenster " Schnittstelle " öffnen möchte. Zum auswählen der S0 Schnittstelle komme ich ja gar nicht mehr. Also für mich eher unwahrscheinlich.
Kann ich die AVM CAPI denn problemlos drüberziehen? Und wie bekomme ich die wieder weg, im Falle des Falles?

Denn eine funktionierende CAPI brauch ich , siehe oben.

Sonst würde ich die mal testen.

Ich habe mir gestern die Mühe gemacht und auf den Rechner meines Sohnes, Hardware identisch, auch das Win7 drauf zu machen,

Aber da läuft es genauso wenig.

Ralf


#5

rechte Maustaste und mit Admin-Rechte öffnen! :finger:


#6

Äh, was? Die drei Programme?

Die hab ich schon fest auf ADMIN gestellt. Das hilft nicht.


#7

:(Hi hab das selbe Problem, hast du inzwischen eine Lösung gefunden?
liebe Grüße von Mondschatten


#8

Hallo, nein leider klappt das bei mir immer noch nicht. Habe mittlerweile drei PCs mit Fritzcard und Win7 32 und auch 64 bit ausprobiert.

Immer dasselbe.

Als NOTbehelf hab ich mir einen alten PC besorgt. Da dann XP drauf und das klappt.
Ist leider sehr unkomfortabel.

Ich weiss sonst aber auch nicht weiter. Kann auch nicht nachvollziehen, wieso das bei einigen hier geht und bei mir nicht.

Liegt das grundsätzlich an der FritzCard? Ich hab das mit drei verscheidenen ausprobiert. Geht nicht. Aber evtl. mit einer andern ISDN Karte? Welche?

Hast du das Problem auch mit einer FritzCard?

Gruss Ralf

PS: Wieso hab ich hier eingentlich keine Benachrichtigung trotz Abo bekommen?
Nur deine PN die hat mich wachgerüttelt. :slight_smile:


#9

hi, danke für die schnelle Nachricht, nein ich habe gar keine ISDN Karte, nur das Tool von Auerswald, der Witz, es hat auf Windows 7 schon einwandfrei funkt. ich werde jetzt alles nocheinmal deistalliren und meine ganz alte CD von Auerswald nehmen, denke es liegt an der Version, werde dir bescheid geben wenn es geklappt hat (wie gesagt es hatte ja schon funkt. )
gib mir drei Stunden, :smiley:


#10

Ja probier mal und neld dich dann.

Die alten AW Versionen hab ich nicht getestet. Nur die aktuellen.

Aber da steht ja ausdrücklich: Für Windows 7

Also ein neu installiertes Windows 7 hab ich schon mehrfach probiert.

Windows 7 Pro 32 bit
Windows 7 Pro 64 bit
Windows 7 Home Premium 64 bit

Immer dasselbe, alles Mist.


#11

ok, habe noch nicht deinst. sonderen folgendes gemacht:
du gehst nach C (also da wo du das Program inst. hast)
Auerswald
COMset 2.7.2
cset.exe
rechstsklick
Eigenschaften
Kompatibilität
Haken in : Programm in Kompatibilitätsmodus ausführen
für Windowa XP Serv. Pack 3
übernehmen
schließen

öffne dann folgende Datei : cset.ini
speichere sie auf den Destkop ab/ nur zur Sicherheit…

in der Datei steht:

[Launcher]
JavaHome=C:\Programme\Auerswald\JRE 1.6.1
JavaArgs=-Xmx64M -Xms32M
JavaClasspath=.;COMset.jar;comm.jar;rxtxcomm.jar;auerswald_lib.jar
JavaMainClass=de.auerswald.commander.basic.BasicMain
AppArgs=/load /device=COMpact4410USB /language=de /country=DE /variant= /logo=

Debug YES / NO

Debug=NO

so nun änderst du die letzte Zeile (Debug=NO)
in Debug=YES

und speicherst diese Änderung/ also nicht die Datei vom Desktop sonderen die Datei im Ordner COMset 2.7.2

so :
dann öffne das Programm / es erscheint daneben ein kleines schwarzes Fenster , aber nicht beirren lassen, wähle nun die Schnittstelle aus, also USB, dann müßte es klappen,…

wenn du das gemacht hast, ändere die Datei dann wieder in Orginal um, und öffne erneut Comset,
also bei mir hat es geklappt, schreib mal ob das was gebracht hat

liebe Grüße


#12

:mad:vergiß es späterstens beim Neustart das gleich Problem
ich glaube das es mit Java zu tun hat, also Hilferuf an alle
vielleicht weiß einer Rat


#13

Der Auerswald Support stellt sich auf den Standpunkt:

Was wiist du denn? Bei UNS läuft alles.
Und ausserdem geht es ja auch noch per RS232. Na toll, die Anlage ist bei mir im Keller. Ich hab keine Lust dauert den Rechner da runterzuschleppen.
(Mal ganz abgesehen davon, das mein Notebook keine sereill Schnittstelle mehr hat)
Und da es ja unter XP einwandfrei läuft, und meine anderen Programme die die CAPI nutzen auch, sollte es doch an der Auerswald Software (incl. Java) liegen. Aber das wollen die natürlich nicht hören.

Also, kennt wer eine vergleichbare Anlage von einem anderen Hersteller?
Da sollte es dann ja wohl gehen. Ich bin es leid mich hinhalten zu lassen.

Danke

Ralf


#14

Moin.

andere TK’s gibt es viele, auch vergleichbare. Kosten aber Geld. Wenn das Gedöhns aus dem Auerswald sonst funktioniert, würde ich versuchsweise Folgendes probieren:

  1. Büchse mit W7 64bit installieren.
  2. ein XP in eine VM packen
  3. Hoffen, das die CAPI durch die VM durchgereicht wird (habe ich noch nicht probiert)
    4a. Wenn ja, noch mal 2-4 Gig Hauptspeicher nachrüsten und den Commander behalten oder
    4b. Die Frage nach vergleichbaren TK noch einmal stellen …

edit: natürlich LG


#15

Hallo,

diese sehr gute Idee hatte ich auch schon.
Leider ist es genau so, wie du schon anmerkst:
Die CAPI wird nicht in die VM gebracht (Ich bekomme es zumindest nicht hin)
Daher geht das leider nicht.

Wäre sonst natürlich DIE Lösung für das Problem.

Schade das es so nicht geht.

Danke für deinen Tip

Gruss Ralf


#16

Moin,

sorry, aber lokale CAPI geht wirklich nicht in die VM, habe es mal probiert und dann Kollegen Dr. Google befragt …

Mögliche weitere Abhilfen:

a) Siemens, Panasonic, detewe …
b) wenn Deine PC/Notebooks in irgendeinem Netz hängen, könntest Du mit einem com-server die serielle Schnittstelle des commanders ansprechen, kostet etwas Geld, ist aber billiger als eine neue TK
c) Du könntest auch in einem virtualisierten XP den commander mit einer LAN-CAPI ansprechen, wie sie bspw. bei Lancomn ISDN-Routern vorgehalten werden (die 800’er gibts es relativ preiswert bei ebay)

Sonst fällt mir auch nichts mehr ein, selbst diese Krücken sind von oben durchs Knie in die Brust geschossen …

LG, Thomas


#17

Danke für deine Ausführungen.

Punkt b. werde ich bei Gelegenheit mal testen. Irgendwo hab ich noch einen COM Server rumliegen, muss nur noch sehen, wie ich eine Lan Leitung in den Keller bekomme (wenigsten mal testhalber.)

Wird die Übertragung per RS232 nicht elendig langsam? Ich hab das so schemenhaft noch von meiner ETS 2008i in Erinnerung.

Werde dann hier berichten.

Danke

Ralf


#18

Hi,

direkt für high speed ist der port aus heutiger Sicht eher nicht konzipiert. Wenn Du so ein Teil eh rumliegen hast, geht probieren über studieren. Für die Einbindung ins LAN unter widrigen Verhältnissen könnte man natürlich auch mal an dLAN denken, das läuft heutzutage erstaunlich stabil und viel traffic geht ja nicht drüber.

Andererseits, wenn Du jetzt nicht ständig auf dem commander rumschrubbst, kannst Du ja auch mal über eine dual boot - Lösung nachdenken. Kostet gar nichts - XP-Lizenz hast Du ja.

LG, Thomas


#19

Hallo,

eventuell liegt es an der verwendeten Java-Version. Wir haben in der letzten Zeit sehr viel Probleme damit. Es wurde ein automatisches Update der Java-Version durchgeführt und dannach funktionierten einige Programme nicht mehr.
Wir haben nun bei allen Rechnern das automatische Update f. Java in der Systemsteuerung deaktiviert.

Versucht doch einmal die auf der Auerswaldseite befindliche Java-Version zu installieren.

Mfg

Uwe


#20

[quote=ugras]
Versucht doch einmal die auf der Auerswaldseite befindliche Java-Version zu installieren.
/QUOTE]

Hallo Uwe,

genaus das hab ich schon mehrfach gemacht:
Auerswald Java installiert OHNE Update.

Geht nicht.

Außerdem dürfte ja dann auch die “geupdatete” Java Version nicht unter XP arbeiten, oder?

Was ich noch nicht versucht habe ist, eine ALTE Java Version von AW zu installieren. Ich hab aber leider keine mehr hier.

Wobei sich da natürlich die Frage stellt, ob die überhaupt unter Win7 läuft.

Ich hab hier soviel alte Hardware und alles läuft unter Win7, nur diese Sch… Telefonanlage nicht. Ich hatte bei vielem damit gerechnet das was nicht geht, nur die AW hatte ich vorher nicht in Verdacht.

Allerdings hatte ich auch mit einem besseren Service seitens AW gerechnet. Bei einigen anderen Geräten bei denen es kleine Probs gab, haben die Hersteller nach meiner Meldung sehr schnell gehandelt und die Treiber /Software nachgebessert und nun läuft alles.
Das nenn ich Service.

Daher meine Frage nach einem alternativ Hersteller. Vielleicht haben die dann ja einen besseren Service.

Danke Ralf